Günstiges LG mit glattem Lauf für Federbolzen und BBs gesucht.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Günstiges LG mit glattem Lauf für Federbolzen und BBs gesucht.

      Hallo.
      Ich plane, mir ein günstiges Zweit-LG mit glattem Lauf für Federbolzen (und ggf BBs) anzuschaffen. Mit 'günstig' meine ich max. 50-60€ und natürlich ist mir klar, dass es kein hochpräzises Turnier-Teil wird. Ich habe schon mal nach gebrauchten geguckt, aber bei egun war nix dabei für den Preis. Hat jemand spontan eine Idee?

      Zusatzfrage: Hat jemand Erfahrung mit LGs wo man zuerst mehrfach pumpen muss? Haben die einen Prellschlag, oder funktionieren die nach dem Pressluft-System? Ich habe nämlich die Umarex 'next generation' APX entdeckt und eigentlich nervt mich die Pumperei bereits beim lesen der Beschreibung :wogaga: . FALLS man aber damit keinen Prellschlag hat und die Schußstärke wohnzimmertauglich dosieren kann, wäre das Ding vielleicht doch einen zweiten Blick wert...
    • Zu Pump-LGs und Pump-Lupis:
      Pump-LGs sind wie Vorkomprimierer. Nur halt mehrere Pumpvorgänge statt einem Pumpvorgang.
      Man könnte Sie auch als Pressluft-LGs mit eingebauter Handpumpe betrachten.

      Ich persönlich würde aber kein Pump-LG benutzen, wo man pro Schuß mehr als 3-4x pumpen muß. Man will ja schießen und nicht nur pumpen. Trotz der mehreren Pumpvorgänge ist bei Piump-LGs das Pumpen oft schwerer als bei Vorkomprimierern, die in der Regel wesentlich besser, teurer und effizienter waren.

      Sie sind prellschlagfrei. Bei einigen kann der Ventilhammerschlag allerdings auch spürbar sein.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • Danke schonmal für die Erklärung! Ich war mir nicht sicher, ob man mit den Pump-Bewegungen eine Feder spannt oder Luft komprimiert. Wie gesagt vermute ich auch, dass die Pumperei erstmal nervig ist, wenn man einen Knicker gewöhnt ist. Ich denke allerdings auch, dass das System gerade in Mietwohnungen auch Vorteile haben könnte. Laut Beschreibung muss man 10mal pumpen, um die volle Stärke zu erreichen. Da ich aber zu Hause nur 8-9 Meter Reichweite habe, komme ich statt 7J bestimmt auch mit 3-4J aus, also nur halb so viel pumpen.
      Preislich läge es quasi als einziges in dem Bereich, wo ich suche. Alternativ könnte ich auch ein Perfecta 32 kaufen und so lange Federbolzen schießen, bis der Lauf glatt ist :D aber dann fehlt trotzdem noch das Magazin für BBs.
    • 10x pumpen würde mir auf den .... gehen. 3-4x ist ok. Vorkomprimierer mit 1x sind Luxus und extrem präziese.

      Du könntest natürlich auch einen Presslüfter nehmen, und den mit weniger Bar füllen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • the Steve wrote:

      Ich plane, mir ein günstiges Zweit-LG mit glattem Lauf für Federbolzen (und ggf BBs) anzuschaffen. Mit 'günstig' meine ich max. 50-60€
      Mit glattem Lauf fällt mir da nix ein.
      Federbolzen gibt es ja auch im cal. 5,5mm und da hat Schneider die Norconia B2 für ~45€ (ist ein Knicker)
      Evtl. leidende Züge im Lauf wären da nicht sooo tragisch - gemessen am Preis!
      Nicht zu viel Dampf ist bei Federbolzen auch eher von Vorteil.....



      the Steve wrote:

      Hat jemand Erfahrung mit LGs wo man zuerst mehrfach pumpen muss? .........................................................FALLS man aber damit keinen Prellschlag hat und die Schußstärke wohnzimmertauglich dosieren kann, wäre das Ding vielleicht doch einen zweiten Blick wert...
      Ich hatte mal 'ne Airstrike,die hatte mit 3xPumpen über 6Joule - beim 4.Mal blies sie bereits über das Überdruckventil ab.Mit mitgeliefertem Schalli (leider kein UNF,sondern M12x1,25) war sie so mit das leiseste LG,welches ich je hatte!
      Auf Dauer war sie aber doch nix für mich,dieses Pumpen für immer nur einen Schuß fand ich irgendwann ätzend.....
    • Hallo,

      suche nach einem Haenel I-53. Wird immer wieder mal angeboten,
      im Moment auch gerade.
      Ist ein kleines, sehr hochwertiges und treffsicheres Glattlauf-LG mit
      Laufverriegelung.
      Rasch zu überholen, wenn mal nötig, ansonsten nur mit roher
      Gewalt zu zerstören.
      Alles Holz und Metall, mit den modernen Billig-Prügeln nicht zu
      vergleichen. Da haste lange Spass dran.

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • the Steve wrote:

      dass das System gerade in Mietwohnungen auch Vorteile haben könnte. Laut Beschreibung muss man 10mal pumpen, um die volle Stärke zu erreichen
      Das Kling für mich nach Daisy 880.
      Das Teil hat Einzellader Diabolo und ein 100 schuss BB vorat.
      Allerdings kannst damit Federbolzen Knicken die Ladeluke ist nicht lang genug.
      Sie lässt sich leicht Pumpen nervt aber auf dauer. Und was bringt der Vorat wenn du erst Ladeluke aufziehen must das so ein BB in den Lauf gelangt dann verschluss schliesen und 10 mal Pumpen.
      Da hast mit dem billig Knicker mehr Spaß. Perfecta 32 und wenn da der Lauf durch die Federbolzen irgendwann platt ist ist die für Federbolzen immer noch gut.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein wrote:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Als kleiner Junge wollte ich unbedingt ein Gewehr mit Federbolzen.

      Ich dachte, ich bin doch nicht blöde und kaufe immer neue Diabolos.
      Und wo? Geschosse gab es nirgendwo.

      Einmal Federbolzen und ich kann die immer wieder verwenden. Außerdem sieht man immer
      wo man in die Holztafel geschossen hat.
      Aber die Federbozen vom Nachbarjungen waren nach wenigen Schuss immer
      so haarlos. Und wenig präzise. Außerdem musste man sie immer mit einem Stöckchen rein bugsieren.

      Im Nachhinein vermute ich daß auch die Lademulde ein wenig Schuld hatte. Da wird das Diabolo
      in Form gebracht und da sind manchmal kleine Kanten.
      Außerdem schadeten die Züge den Haaren.

      Bei einem Glattlaufgewehr ist da keine Gefahr, aber dennoch. Hier werden die Häärchen
      beim Schuss gegen das Metallteil gedrückt und sie brechen ab.


      Welchen Vorteil hat es mit diesen Bolzen zu schießen, außer daß man damit sicher
      Glasfenster zerstören kann?

      Mal ganz vorurteilsfrei gefragt.

      BB´s aus Stahl kannst du vergessen. Die rollen raus. Wenn sie 4,5 mm hätten würde es ja gehen.
      Aber die Packung lügt.
      Wenn schon dann so ein Haenel aber das hat glaube ich extra BB die nur da passen.
    • Büroklammer wrote:



      Welchen Vorteil hat es mit diesen Bolzen zu schießen, außer daß man damit sicher
      Glasfenster zerstören kann?
      Den Vorteil, dass es Spass macht. Ist doch nett, einfach mal so auf eine
      Holzplatte oder ein altes Dartboard zu schießen, ohne Leistungsdruck,
      nur zur Gaudi.
      Hat bissle was altertümliches... unernstes.

      Mein einziges Problem ist, dass das I-53 die Pfeile derart ins Ziel kloppt,
      dass es nicht ganz einfach ist, die Teile wieder zu entfernen. Gibt da
      manchmal Haarausfall bei den Pfeilen. :rolleyes:
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Würde auch zu einem billigen Knicker mit Zügen raten. Damit kann man auch Bolzen verschießen.

      Und 10x pumpen ist, wie Doirgo gesagt hat auf Dauer echt nervig und ätzend. Bei der Airstrike bzw P1 von Norconia mit 3-4 pumpen geht das noch. Genau das selbe bei Lupis.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • Ich suche wirklich nur eine Spaßknarre wie @verodog es beschreibt. Für Dias habe ich schon einen Knicker, auf den ich auch gut Acht gebe. Aber ein bisschen Abwechslung ist doch auch schön und mit Federbolzen Dart 2.0 spielen macht laune. Abgesehen davon kann man Federbolzen und BBs wiederverwenden und man muss nicht mit Blei hantieren. Auf einen Entenkasten kann man auch mit BBs schießen, auch wenn die Präzision nicht an Dias herankommt (ist aber <10m nicht soo tragisch). Am besten wäre für mich daher ein LG mit zusätzlichem Magazin für BBs.
      Ich hab mir mal die Crosman Sheridan Cowboy Action angeschaut. Die liegt etwas über meinem Budget und hat einen coolen winchester-mäßigen Spannmechanismus. Es ist allerdings wieder ein Federdruck-System und hat scheinbar keine Schiene für eine Optik.

      Schade, dass wir keinen Walmart haben, da gibt es so viele LGs für um die 30€, die bei uns das 3 fache oder mehr kosten. Da würd ich mir beim wöchentlich Einkauf ja gern mal das ein oder andere mitnehmen...
    • Für Bolzen und BBs bieten sich halt Feder und CO2 an. Presslüfter und Vorkomprimierer sind meißt besser und teurer. Die sollte man dafür nicht verhunzen. Das wäre ein Sakrileg.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • 880 von Daisy ok bolzen würde ich nicht nuzen aber bb und dia geht
      “Tomorrow is the most important thing in life. Comes into us at midnight very clean. It’s perfect when it arrives and it puts itself in our hands. It hopes we’ve learned something from yesterday.” John Wayne
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht!
      (Abraham Lincoln)

      Schreibfehler by Spracherkennung meines Smartphones.
    • German-Redneck wrote:

      ich wüsste kaum ein PCP wo man Bolzen geladen kriegt, zumal die meisten schon friemelig sind mit Dias
      Da hast Du Recht. Es ging mir um die Blasphemie und das Sakrileg. Selbst wenn es ginge. Sowas macht man nicht.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).