Günstiges LG mit glattem Lauf für Federbolzen und BBs gesucht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @ Play, ist Dir eigentlich schon aufgefallen, dass der Threadstarter nach Deinem ersten "Beitrag" nicht mehr dabei war/ist? Er fragte nach einem LG mit glattem Lauf. Und Du hast nichts besseres zu tun als diesen Thread mit OffTopic zu zerstören. Gruß HD
    • Du hast schon auch alle anderen Beiträge gelesen oder? Bist halt im Moment im "Kriegsmodus".

      Aber bitte. Günstiges LG mit glattem Lauf (nur nicht für Bolzen geeignet):
      Dasy (Rundkugel-Winchester-LG)

      Gebe eine bessere Antwort.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • co2schütze schrieb:

      ist Dir eigentlich schon aufgefallen, dass der Threadstarter nach Deinem ersten "Beitrag" nicht mehr dabei war/ist?

      ...ist ja oft hier , also - was soll,s ...

      aber ich suche eigentlich kein,s mit glatten Lauf , sondern eins für,s Indoor mit "normalen" Dia,s...

      habe aber ein Tipp bekommen für das "Airstrike" - (hat Stahlgewinde und der SD ist mit dabei) , das wir es dann wohl werden :P

      Danke für Eure Tip,s :thumbup:
      MC - 81 Germany
    • Ist leider kein 1/2"UNF sondern ein M12 x 1,25 Feingewinde, der Einzige der dazu einen Schalldämpfer anbietet ist Naunin, leider habe ich da damals genau mit dem Gewehr sehr viel Ärger und Stress gehabt, und werde bei dem Shop garantiert nichts mehr bestellen.
      Der normale 1/2"UNF Schalldämpfer passt zwar auch auf das Gewinde, wackelt aber und sitzt hinterher schief.
      Das Gewehr ist beim Schießen mit Dämpfer recht leise, allerdings macht das Pumpen relativ viel Lärm.
    • co2schütze schrieb:

      @ Play, ist Dir eigentlich schon aufgefallen, dass der Threadstarter nach Deinem ersten "Beitrag" nicht mehr dabei war/ist? Er fragte nach einem LG mit glattem Lauf. Und Du hast nichts besseres zu tun als diesen Thread mit OffTopic zu zerstören. Gruß HD
      Was soll das denn heißen? Ich beteilige mich schon regelmäßig, mein letzter Beitrag ist grad mal 3 Stunden her. Ich hab mir schon die Sachen angeschaut, die hier so vorgeschlagen wurden, aber ich muss ja auch nicht zu jedem Beitrag sofort einen Kommentar abgeben. Ich freue mich über die vielen Vorschläge und Anregungen, auch wenn viele über meinem Budget für den angestrebten Zweck liegen.
      (Das passt zwar nicht hierher, aber ich finde den Smilie so geil)
    • die bolzzen für luftgewehre wurden übrigens auch gern in biergärten um die jahrhundertwende 1900 geschossen. ja früher wurde in biergärten noch schiessen angeboten, das hat sich extrem geändert es gab sogar am gewehrsystem so auflagen , um das gewehr über die stuhllehne anzulegen.

      erst saufen , dann schiessen .

      gruß edwin
    • Nicht nur mit Luftgewehren, da gab es auch Flobert "Zimmer" Pistolen.
      Im Prinzip sind aus den Biergärten ja auch die Schützenvereine entstanden, wo bis vor einigen Jahren/Jahrzehnten das Bier auch noch zum fröhlichen Beisammensein dazu gehörte.
      In meiner Kindheit/Jugendzeit war es auch noch völlig normal dass man bei Opa im Garten oder auch mal in der Natur am Deich sitzend auf Coladosen mit dem LG geschossen hat, da standen die Passanten noch daneben und haben bei jedem Treffer applaudiert.
      Heute würden die von den Medien geschockten (Programmierten) Bürger gleich die 110 wählen und Amoklauf schreien.
      Bis Anfang der 70er konnte man im Eisenwarengeschäft um die Ecke sogar noch scharfe Langwaffen kaufen (oder halt bei Quelle und Neckermann aus dem Katalog), ich habe mir als Kind an den Vitrinen noch die Nase platt gedrückt. Schön wars.
      Unser Bauer in der Nachbarschaft hatte seine Schrotflinte damals auch direkt hinter der unverschlossenen Küchentür zum Garten stehen.
      Und mal ganz ehrlich, passiert ist damals auch nichts.
    • das Airstrike ist schrottig, es sieht nur gut aus aber alles andere ist zum verrückt werden

      die Visierung ließ sich nicht soweit verstellen als dass man auf das Ziel aufhalten und treffen kann
      Schalldämpfer war nicht in einer Flucht mit dem Lauf
      und die Kammer war bei mir irgendwie nicht zentriert zum Lauf, Dias verhakten sich gerne mal obwohl sich der Verschluss einfach schließen ließ

      Rückabwicklung auch total grausem, von der erstem Bemängelung hat es ca 3 Wochen gedauert bis das Gewehr zurückgenommen wurde und ich meine Kohle wieder hatte


      meine Empfehlung für den Threadstarter wäre ein Knicker da bekommt man die Federbolzen am besten rein. Zudem sind Knicker mit am günstigsten
    • @ MC-81
      jetzt sind wir aber total Off Topic.

      Ich habe einen Verdacht. Wenn der sich bestätigt würde ich es sehr empfehlen.
      Allerdings sieht es sehr danach aus als wenn das Firefox einen Direktabzug hätte.
      Dann Finger weg.

      Das Problem ist daß du keinen der Profis hier finden wirst der sich so ein Gewehr antut.
      Also wirst du auch kaum aussagefähige Infos finden.

      Ich könnte mal nach Videos schauen, aber auch dieser Rechner hier lässt das nicht zu.
      Definitiv abraten kann ich dir vom 600. Selten so ein schönes Gewehr gesehen, aber innen
      ist es zusammengeschustert wie kein zweites. Zum Beispiel viele Kunststoffteile die ein Zerlegen
      oder Zusammenbauen schwer machen, dazu ein schief zusammengelöteter Kolben.
      Das 500 fällt aber von einem anderen Band, daher bin ich unsicher.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Büroklammer ()

    • @MC-81: ich würde für Indoor als leichtes Einsteigergewehr auch das Baikal IJ MP 61 in Erwägung ziehen. Ist ein Preller/Seitenspanner, aber für die Distanzen, die man in der Wohnung so zu Verfügung hat, meiner Erfahrung nach völlig ausreichend (was die Präzision betrifft).

      Vorteil: hat 5-Schuss-Magazine, macht ziemlichen Spaß (@Topic: Federbolzen passen leider keine rein).
      co2: Beretta 92FS, CP99, UX Racegun, Colt SAA, Lov 21, MP654K, Skif A-3000, Crosman 1077/2240/2260, Hämmerli Master, S&W 79G, GSG CP1-M, Walther LeverAction, QB78D ...
      Feder/Luft: HW45, HW40PCA, Predom Lucznik, Baikal IJ61, Diana 5G/16/25, Webley Hurricane, Haenel 310/49a, Anschütz 275 ...
      SA: SRC AKS74-N, ASG SVD-S, TM Hi Capa 5.1, Socom Samurai Evil, WE TT-33, KWA G-17 ...
      SSW: RG59/88/90/96/600, Zoraki 914/917/R1, Walther PP/PK380, Mauser HSC mod 84, SM80, Erma EGP75S ...
    • Ich habe mir die Norconia P1 und auch die empfohlende Baikal mal angeschaut, aber beide liegen etwas über meinem Budget, außerdem suche ich ja was für Federbolzen. Ich habe mittlerweile den Eindruck 'glatte' Läufe gibt es eigentlich gar nicht und die Meinungen gehen scheinbar stark auseinander was Federbolzen und normale Knicker betrifft. Noch einen Knicker wollte ich mir eigentlich nicht holen, da ich schon einen (relativ) günstigen habe und vielleicht jage ich die Bolzen einfach da durch. Ich hätte halt einfach mal Lust auf was anderes, deshalb erschien mir die Umarex APX mit dem BB-System und der leisen Vorkompression recht charmant für Indoor, auch wenn ich dann pumpen muss (aber 3-4mal pumpen dürfte in der Wohnung für 8-9m wohl reichen).

      Lustigerweise hat mich @Ingo.M mit seinen Kindheitserinnerungen aus der Kaiserzeit noch auf eine andere Idee gebacht. (Nicht böse gemeint :n12: ). Ich hab mir auch mal Luftpistolen angeschaut und finde die Umarex S3 und die Browning Buck Mark ganz interessant (weil günstig). Beide haben sehr gute Bewertungen auf 4komma5 und werden von den Käufern auch zum Teil für Federbolzen benutzt. Ich tendiere ein bisschen mehr zur Browning, aber zugegeben hauptsächlich weil ich die Optik schicker finde. Hat damit jemand gute Erfahrungen gemacht? Oder würdet ihr auf jeden Fall davon abraten? Es gibt sicher super Pistolen für 150-1000€, aber das ist nicht was ich suche, bedenkt das bitte bei eurer Antwort.
      Grüße
      Stefan
      (Das passt zwar nicht hierher, aber ich finde den Smilie so geil)
    • Klar, wenn man mit Federbolzen schießen will kann man ruhig das günstigste nehmen was zu kriegen ist. Eine bessere Waffe wäre zu schade dafür.
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Das ist, was ich meinte. Glatte Läufe gibt es zwar. Sind aber recht selten. Und dann oft auch eher nur für BBs und nicht unbedingt für Bolzen. Wie z.B. bei der Daisy (Winchester). Ein günstiger Knicker ist glaube ich ideal. Ist zwar nicht glatt. Ist aber auch egal. Man kann Bolzen und Dias verschießen. Ob man unbedingt Stahl-BBs benötigt, mußt Du natürlich wissen, Stefan.

      Vorteil von Pumpern oder CO2 (P1 und QB87D) wäre natürlich der quasi nicht vorhandene Rückschlag der LGs (ohne große Feder).
      Was Dir da besser gefällt, kann man eigentlich nur im praktischen Vergleich (ausprobieren) herausfinden.

      Die P1 und die QB78D sind ja eigentlich schon recht günstig. Knapp über 100. Aber günstige Knicker sind vom Preis unschlagbar und ideal für Bolzen.

      Bei Pistolen ist das mit dem Glattlauf einfacher. Da gibt es ein paar.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Dorgo schrieb:

      ...ist das "gut" für den Anfang ....?

      Mit Deinem Anliegen bist Du nicht allein ;)

      Im Beitrag 23 habe ich eine Glattlaufpistole verlinkt.....
      Meinst du die Record Modell 1? Ein ganz erstaunliches Ding, das gebraucht mehr kostet als neu :D . Nein mal im ernst, das klingt schon ganz gut und ich habe gesehen, die ist sogar schon neu ab knapp 50€ zu haben. Es scheint nur, dass sie keine Schiene für eine Optik hat, wie die beiden die ich genannt habe. Ich weiß allerdings noch nicht, ob mich das stört. Optisch sieht sie recht 'reduziert' aus, aber das muss ja nicht schlimm sein.
      Andererseits ist der Lauf von so einer Pistole nur ca 14-15 cm lang. Macht es da einen Unterschied, ob gerade oder gezogen? Bei Federbolzen?
      (Das passt zwar nicht hierher, aber ich finde den Smilie so geil)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher