Feinwerkbau 600 Freud und Leid ;-)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Feinwerkbau 600 Freud und Leid ;-)

      Hallo,

      ich habe gestern eine Feinwerkbau von einem Bekannten sehr preiswert bekommen da er den Schützensport aufgegeben hat........
      Zubehör wie Futteral, 4 Dosen passende Kopfmassmunition 4,49mm H&N Match, diverse Blenden fürs Diopter und eine Schüttelbox........waren auch noch dabei.

      Die Waffe befindet sich optisch in einem recht guten Zustand, es waren nur 2 Aufkleber drauf die ich mit einem Fön entfernt habe und ein Namensschild was nur 2 Mini Löcher von den Nägelchen hinterlassen hat :thumbup: .
      Der Schaft und die Waffe befinden sich in einem sehr guten optischen Zustand................





      Ein Glasringkorn ist auch verbaut........


      Habe mich dann dran gemacht um mal zu checken was die Waffe noch so leistet und die Ergebnisse waren auch sehr zufriedenstellend.....

      Habe mal ein paar Sorten durchgetestet:


      Feinwerkbau 600 30.06.17 Geco 0,47gAlte Dichtungen
      Schuss 1174,07,11
      Schuss 2174,07,11
      Schuss 3175,47,23
      Schuss 4174,37,13
      Schuss 5175,77,25
      Schuss 6173,97,10
      Schuss 7173,87,09
      Schuss 8175,37,21
      H&N Match 4,49mm 0,53g
      Schuss 1163,37,07
      Schuss 2163,17,05
      Schuss 3164,97,21
      Schuss 4165,87,28
      Schuss 5165,57,26
      Schuss 6165,57,26
      Schuss 7166,47,33
      Schuss 8165,67,26
      JSB Exact 4,50 0,547g
      Schuss 1164,97,34
      Schuss 2165,07,35
      Schuss 3165,17,36
      Schuss 4165,67,40



      Feinwerbau 600
      JSB Exact 4,51mm 0,547g
      Schuss 1166,57,49
      Schuss 2164,17,27
      Schuss 3163,97,25
      Schuss 4165,57,39
      JSB Exact 4,52mm 0,547g
      Schuss 1165,17,36
      Schuss 2164,27,28
      Schuss 3164,97,34
      Schuss 4165,37,37



      Die Geschwindigkeiten waren allesamt recht konstant und ich dachte mir jetzt schiesst du mal ein paar Scheiben und nach dem 2 oder 3 Schuss hatte ich einen extremen Geschossabfall und ein merkwürdiges Geräusch nach dem Spannvorang, als wenn irgendwo Luft entweicht....... ?(

      Mhhhhh dachte mir häng nochmal den Combro dran und meine bedenken hatten sich bestätigt nur noch knapp 3 Joule und ca. 100m/s :(

      Naja hab mich dann mal rangemacht die Waffe zu zerlegen es konnten nur die Dichtungen sein weil die Kolbendichtung (Blau) sieht noch recht gut aus und die Geschwindigkeiten passten ja vorher schon.........




      Hier die Dichtung der Ladeklappe die ich auch vorsorglich mit tausche das ist auch eine Dichtung die scheinbar oft vergessen wird.




      Hier mal die Ventildichtung die auch schon extrem hart und spröde ist und an den Rändern ist stellenweise Dichtmaterial rausgebrochen, was wahrscheinlich dazu führt das das System nicht mehr den kompletten Druck halten kann.........



      Hier mal ein Bild von der zerbröselten Laufdichtung.........




      Naja ich werde mir nun die Dichtungen bei Waffencenter Gotha bestellen........die Ventilfeder und die Feder des Schlagstücks werde ich vorsorglich auch mit tauschen.......

      Hier mal eine Teileliste:

      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…einwerkbau-600::3328.html
      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…einwerkbau-600::3329.html
      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…einwerkbau-600::3330.html
      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…einwerkbau-600::3331.html
      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…einwerkbau-600::3370.html
      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…einwerkbau-600::4579.html

      Und das Gleitfett von Feinwerbau:
      waffencenter-gotha.de/shop/Ers…ginal-Zubehoer::2732.html


      Ich hoffe dann wird dieses tolle Gewehr wieder gut funktionieren, das gesamte Paket mit dem Fett kostet 22.- was ich für recht preiswert halte :thumbup:

      Ja werde weiter berichten wie es mit dieser tollen Waffe weiter geht sobald die Teile bei mir angekommen sind...........
      Images
      • IMG_8781.JPG

        400.88 kB, 1,440×1,080, viewed 4 times
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Freut mich zu sehen dass du dein neues Spielzeug hast. ;)

      Die Dichtungen sind ja ne Kleinigkeit.
      Soetwas berechne ich bereits mit ein wenn ich über ein gebrauchtes LG nachdenke....

      Bin gespannt wie es mit deinem Schätzchen weitergeht.
      Luftgewehre: Weihrauch HW35 :F: , Weihrauch HW50 :F: , Weihrauch HW100 :F: , Gamo Mod.68
      SSW´s: Browning GPDA 8, Reck Miami Mod.92 F, Röhm RG96 - Match, Röhm RG99, Vektor CP1, Walther P99
    • Ist aber nicht schlimm. Bei Gotha kosten die relevanten Dichtungen:
      Ventildichtung
      Klappendichtung
      Laufdichtungsring
      zusammen 10 Euro + ein paar Euro versand. Max. 14 Euro + das Fett.
      Damit kann man gut leben.

      Ein teures 43 Euro Komplettset würde ich nicht kaufen.

      Am besten noch das FWB Fett dazukaufen. Wenn Du die 3x Dichtungen getauscht hast, ist Sie quasi wieder wie nagelneu und Du hast viele, viele Jahre mit Ihr Freude.

      Der Enbau ist auch nicht so schwer.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 2 times, last by the_playstation ().

    • SPA68 wrote:

      Da hat Dich das übliche Schicksal getroffen.
      Die Waffe wurde sicherlich lange nicht genutzt und jetzt hat das spröde gewordene Material versagt.
      Ist mir damals auch so ergangen.
      Ja das denke ich auch die Dichtungen waren sehr spröde und hart die Waffe hat ca. 10 Jahre ungenutzt rumgelegen.

      Black_Cobra wrote:

      Die Dichtungen sind ja ne Kleinigkeit.
      Soetwas berechne ich bereits mit ein wenn ich über ein gebrauchtes LG nachdenke....

      Bin gespannt wie es mit deinem Schätzchen weitergeht.
      Ja angesicht des Preises den ich hier nicht nennen möchte da es ein Freundschaftspreis war ist das alles kein Problem und hatte auch schon fast damit gerechnet........ :)
      Aber die Demontage ist wirklich sehr einfach und leicht zu bewerkstelligen....... :thumbup:
      Wird schon alles gut gehen......und werde berichten wie es weiter geht.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Halt Feinwerkbau.
      Daher mag ich FWB sehr. Die Waffen sind genial einfach, leicht zu reparieren und trotzdem von der Funktion genau so wie viel kompliziertere Waffen.

      Die Ersatzteile sind günstig und FWB hat auch alles als Ersatzteile da. Da gibt es andere Hersteller, die viele Verschleißteile nicht mehr haben!

      Auch wenn die Dichtungen noch gut sind, kaufe ich Dichtungen als Reserve.

      Und die FWB 600 verdient es, da Sie mit neuen Dichtungen sehr lange hält und von der Präzision einfach überagend ist. Im selben Preissegmnent kommen nur andere Match-Vorkomprimierer wie die Walther LG90, LGM 1+2 und Anschütz SA 2001 mit. Wobei bei letzterer die Ersatzteillage sehr desolat ist.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Wenn du sowieso dabei bist, würde ich die Kolbendichtungen gleich mittauschen.
      Die sind schließlich genauso alt, wie die anderen Dichtungen und könnten als nächstes zerbröseln. Kostet halt ein paar € mehr, vor allem, wenn du einen neuen Kolben brauchst, aber dann ist es richtig gemacht.

      Den metallenen Stützring und die Federn zu tauschen, halte ich dagegen für unnötig. Die verschleißen normalerweise nicht.

      Die Teile bekommst du auch bei FWB direkt, eventuell sogar billiger, auf Rechnung und, falls nötig, mit einer Weiterleitung zu einem Techniker, mit entsprechender fachlicher Beratung.


      Gruß

      Markus
    • Die Kolbendichtung hält meist wesentlich länger. Ich würde Sie nicht mittauschen. Aber wenn man das Geld über hat, eventuell als Reserve mitkaufen. Vieleicht noch mal die 3x Dichtungen.

      In der Summe 20 Euro + Kolbendichtung auch nicht viel.

      Am häufigsten geht der kleine Laufdichtungsring kaputt. Wird halt bei jeder Klappenzubewegung gequetscht.
      Yup. Die Kolbengleitringe braucht man nicht tauschen.

      Bei Prellern würde ich aber auch immer gleich die Kolbendichtung mittauschen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • diopterauge wrote:

      Wenn du sowieso dabei bist, würde ich die Kolbendichtungen gleich mittauschen.
      Das halte ich für noch nicht notwendig da die Dichtung keine beschädigungen aufweist.

      Die Federn kosten nur etwas über 2€ sollte nicht das Problem sein........der Stützring ist voller Ablagerungen daher tausche ich ihn besser auch gleich mit den er lässt sich schlecht reinigen.......

      Und so wie es aussieht brauche ich einen neuen Kolben da sich die Dichtung bei diesem wohl scheinbar nicht Wechseln lässt........ ?( Aber warum wenn der Dichtring noch i.O. ist.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Das häufigste Verschleißteil ist die Laufdichtung. Da drauf achten, Daß der Dichtring richtig in der Nut sitzt.
      Ich habe meine neuen Laufdichtungsringe sogar mit einem winzigen Tropfen nicht aggressiven Klebstoff in der Nut fixiert. Das erhöht die Haltbarkeit des Ringes, da Er nicht so in der Nut arbeitet.

      Hilft auch sehr bei den beiden Walther-LGR-Klappendichtungen bzw Laufdichtung und Klappendichtung.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ja, die Kolbendichtung wurde bis zu einer bestimmten Seriennummer aufvulkanisiert und erst später austauschbar gemacht. Wenn man so einen Kolbe früher Bauart hat, muss dieser komplett getauscht werden.
      Sowas erfährt man z.B. in einem Telefonat mit dem FWB-Service ;)

      Die Sache mit der Kolbendichtung ist, dass diese irgendwann an Elastizität verliert und beim komprimieren nicht mehr zu 100% abdichtet. Das kann noch eine Weile gutgehen, oder auch nicht.
      Wie gesagt, ich würde sie gleich mittauschen. :)
    • Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Gewehr :thumbsup: .
      Bei meiner ersten 600 war es genauso , nach ein paar Schuss gingen die Dichtungen kaputt . Sie waren hart geworden .Habe dann alles neu gemacht , auch den Kolben .
      Als die Zweite dazu kam , habe ich auch vorsorglich alles neu gemacht . Die Dichtungen sind halt schon ca 35 Jahre alt und ich hoffe das ich jetzt auch wieder 35 Jahre zeit habe und genießen darf . :D
      Gruß Dirk
    • So die Teile habe ich bestellt, aber ohne den neuen Kolben sind eh zwei unterschiedliche Baustellen.....
      Das Kompressionsgehäuse habe ich nämlich noch nicht geöffnet.........falls er den Geist aufgibt muss ich da halt nochmal dran, was ich aber nicht glaube da das Gummi noch sehr gut aussieht.
      Kann ich denn im eingebauten Zustand sehen ob die Dichtung fest mit Kolben verbunden ist oder ob sie getauscht werden kann?? Wenn nicht müsste ja ein komplett neuer Kolben her....... :thumbdown:
      Der Druck ist aber eindeutig aus dem Ventilgehäuse entwichen, das konnte man sogar nach dem Spannvorgang sehen da es aus dem Transferport leicht gequalmt hat......... :)
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • In der Regel sind es nahezu immer nur die 3x kleinen Dichtungen.

      Gruß play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Jup . Die haben einen tollen Service .
      Bei meiner zweiten habe ich noch gar nicht nach dem Baujahr gefragt . Sie müsste aber so ca wie deine sein . Sie hat die Nummer 286xx . Kommt das ungefähr hin ?
      Gruß Dirk
    • Ich habe mal eine frage bezüglich der Laufdichtung, ich habe mal irgendwo gelesen das die Grösse 7,0x2,0 ist......jetzt stellt sich die frage ob selbst wenn die grösse passt, ob die beschaffenheit bzw. die Güte der Laufdichtung dieser hier gleich kommt.........?? ir-dichtungstechnik.de/shop1/p…info.php?products_id=3766
      0,10€ zu 4,15€ ist ja schon ein unterschied......sollte man mal ausprobieren.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Prinzipiell ist die Laufdichtung nur ein Gummiring. Alle anderen Dichtungen würde ich auf jeden Fall original kaufen, da diese aus anderem Material sind und eine bestimmte Form haben.

      Bei Gummiringen habe ich ab und zu festgestellt, daß diese nicht in der Nut bleiben wollen, unglücklich gequtscht werden und dann kaputt gehen können. Man sollte alternative daher immer mit einem winzigen kleinen Klebetropfen in der Nut leicht fixieren.

      Service:
      Yup. Sind total nett und als kleine Beigabe bekommt man ab und zu FWB-Streichhölzer und ich habe sogar mal kostenlos FWB Fett mitbekommen. Feinwerkbau ist für mich die beste LG-Firma. Und auch die alten Modelle sind über jeden Zweifel erhaben.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).