Baikal MP-46m Optimierung für den Wettkampf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Laut Chrony ist die Werksangabe von 140m/s mehr als plausibel.

      Mit RWS Geco hab ich aus 10 Schuss einen Durchschnitt von 142m/s also 4,54J. Die größte Differenz lag bei 0,2J und 3,1m/s.

      Mit JSB Match 0,475g 4,51mm hatte ich sogar 143,7m/s also 4,95J. Die Differenz lag hier bei 0,19J und 2,6m/s.

      Das ganze wiederhole ich später aber noch mal, hab ja erst um die 300 Schuss durch. Da tut sich bestimmt noch was.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Eine Tolle Vorkomprimierer-Lupi. Bin kein guter Lupi-Schütze. Aber eine FWB 100 oder Baikal MP-46m sollte man haben!

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Beides sehr präziese Match-Lupis. Ein optimales Equipment, um exaktes Zielen und Schießen zu üben.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Wobei die Visierung etwas grob ist. Es werden ja noch zwei Wechselkorne und ein weiteres Kimmenblatt mitgeliefert. Ich hab schon die feinste Kimme und das feinste Korn verbaut, aber irgendwie ist mir das noch zu grob. Auf 5m kein Problem, aber bei 10m wirds schon grenzwertig.

      Da muss noch eine andere Lösung her. :smash:
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Stimmt Patrick. Ich finde generell die offenen Visierungen bei vielen Lupis etwas grob. Da ist noch am meisten Verbesserungsbedarf. Komisch, daß sich da noch kein Hersteller getraut hat, eine bessere Visierung zu bauen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Jan von Katzenbach wrote:

      Die Visierung ist in der Wettkampfordnung so vorgeschrieben, deswegen wird sie nicht verändert.
      Achso, das ist also Wettkampfnorm. Wieder was gelernt.

      Zum Glück gibts da beim FWK keine Vorschriften. ^^
      Ich model die Visierung um. :smash:
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Meine scheint ein "Allesfresser" zu sein.
      Von den günstigen Umarex Mosquitos bis zu RWS R 10 Match geht eigentlich alles, wahrscheinlich bedingt durch den relativ langen Lauf.
      Bleifreie Diabolos habe ich nicht.
      Gruß
      Andreas







      Nüchtern betrachtet war besoffen besser ....
    • Bleifrei lehne ich kategorisch ab. Das ist ja wie vegane Ernährung für Waffen... :D

      Also die Gecos sind ja meine Standard-Dias, die laufen in den meisten meiner Waffen gut und kosten nicht viel.
      Die MP-46M mag die wohl auch. Allerdings ist das die erste Waffe bei der ich die schwankenden Kopfmaße der Gecos beim laden bemerke. Manche gehen leicht in den Lauf, andere muss man zwingen. Das ist dann natürlich doof wenn die Dias nicht ohne Beschädigung in den Lauf kommen.

      Deshalb hab ich mir überlegt die Kleine mit besseren Dias zu füttern, die ein gleichbleibendes Kopfmaß haben.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • PR90 wrote:

      Allerdings ist das die erste Waffe bei der ich die schwankenden Kopfmaße der Gecos beim laden bemerke. Manche gehen leicht in den Lauf, andere muss man zwingen.
      Für mich ein Anzeichen für die Präzision des Laufes.
      ^^
      Gruß
      Andreas







      Nüchtern betrachtet war besoffen besser ....
    • Was mich interessieren würde, wo man in D ein vernünftiges Abzugszüngel für die MP-46M erwerben kann.





      Das sieht schon mal gut aus aber irgendwo im Netz habe ich noch ein besseres gesehen.
      Hat wer einen Tipp?
      Gruß
      Andreas







      Nüchtern betrachtet war besoffen besser ....
    • reinwan1 wrote:

      Was mich interessieren würde, wo man in D ein vernünftiges Abzugszüngel für die MP-46M erwerben kann.
      Ich hab auch schon danach gesucht. Mit etwas Nacharbeit sollten auch die üblichen Verdächtigen passen.

      shootingequipment.de/Waffen-Munition/Waffenzubehoer/Abzuege/

      Statt der runden Aufnahme ist es bei der Baikal ja eine eckige Schiene. Wenn die Halteklauen vom Züngel aber schön scharf sind müssten sie da auch greifen.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Mir ist gerade eingefallen dass ich noch das originale Abzugszüngel von der AR20 zu liegen hab. Das hat auch diese halbrunde Aussparung.



      Bei meiner 46M hab ich den Abzug momentan recht weit hinten auf der Schiene, da ist vorne noch Platz. Also hab ich da einfach mal ausprobiert ob das AR20 Züngel auf der Schiene greift. Und siehe da, es geht. Wird Bombenfest



      Von der Form her ist dieses Züngel natürlich völlig ungeeignet für die Pistole.
      Aber nun wissen wir das auch andere Züngel mit halbrunder Aussparung passen und davon gibt es genug.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Anleitung zur Einstellung von Visierung und Abzug auf deutsch:


      Visiereinstellung

      Der linke seitliche Drehknopf verstellt das Visier auf horizontaler Linie. Eine Drehung nach Rechts (im Uhrzeigersinn) lässt Sie weiter links treffen und eine Drehung nach Links (gegen den Uhrzeigersinn) lässt Sie weiter rechts treffen.
      Der Drehknopf oben auf dem Visier ist mit U (up=hoch) und D (down=runter) beschriftet. Ca. 3 Klicks im Uhrzeigersinn (D) bedeuten dass Sie einen Ring tiefer treffen. Ca. 3 Klicks gegen den Uhrzeigersinn (U) bedeuten dass Sie einen Ring höher treffen.


      Abzugseinstellungen

      Schraube A = Stellt den „Triggerstop“ ein. Das ist die Länge des Weges die man den Abzug über den Druckpunkt hinaus ziehen kann. Diese Einstellung steht in direkter Abhängigkeit zum Druckpunkt (B) und muss immer gemeinsam eingestellt werden, um eine Fehlfunktion zu vermeiden.
      Schraube B = Sie definiert die Position des Druckpunktes.
      Schraube C = Abzugsgewicht – im Uhrzeigersinn gedreht wird das Gewicht erhöht. Gegen den Uhrzeigersinn wird dass Gewicht verringert. ACHTUNG: Für den Wettkampf darf das Gewicht in der Regel nicht weniger als 500g betragen.
      Schraube D = Den Abstand des Abzugs zum Griff einstellen. Einfach Schraube lösen und den Abzug in die gewünschten Position schieben und wieder fixieren.
      Schraube F = Stellt den Vorweg ein, also den Weg bis zum Druckpunkt. Im Uhrzeigersinn drehen um den Weg zum Druckpunkt zu verkürzen. Dreht man zu weit wird das Ventil ausgelöst ohne den Abzug zu betätigen.

      Warnung: Ein unbedarfter Schütze sollte diese Einstellungen nicht vornehmen, da man die Waffe, bei falscher Einstellung, eventuell beschädigen kann.



      pilkguns.com/tenp/spizh46.htm

      Und hier gibt es noch weitere interessante Links: rimfirecentral.com/forums/showthread.php?t=314950
      Leider funktionieren manche Links nicht mehr.

      Heute bekomme ich eine Lieferung und kann meine 46M endlich umrüsten. ^^
      Später gibts Bilder.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • So, jetzt sieht die kleine Russin schon anders aus. ^^




      Die Visierung wird komplett vom RD ersetzt. Die Montage die ich mir dazu gebaut hab ist erst mal nur ein vorübergehendes Provisorium, da muss mir noch was besseres einfallen.



      Dank Schalli ist sie jetzt absolut wohnungstauglich. Mit der erhöhten Kopflastigkeit muss ich leben.

      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Users Online 2

      2 Guests