Tägliche kleine offene Wettkämpfe für zwischendurch!!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Büroklammer wrote:

      @KenwoodTR
      aktueller Beitrag 9552
      Wo kommen denn die schwarzen Schatten um das Trefferloch her?
      Geschoss atomatisiert im Kugelfang ?(
      Diese Ablagerung habe ich in der Konzentration nur bei den H&N FTT.
      Geschossernergie liegt bei 7,7J und Distanz 12m.
      Ist mir auch schon aufgefallen das mit diesen Dia´s der Lauf schnell schwarz wird.
      Die FTT sind auch nicht so schön hell glänzend. Als wenn da eine Art Graphit beigemischt wäre.

      The post was edited 1 time, last by KenwoodTR ().

    • Ich habe meinen Schuss Test nach dem Schalldämpfer Umbau noch einmal wiederholt.
      Dieses mal habe ich aber mit meiner HW 30 Stainless auf 18m getestet, mit je 5 Schuss aufgelegt.


      Getestet wurde jeweils
      oben links mit meinem Alu- Laufgewicht,
      unten links mit Hatsan Air Stripper,
      in der Mitte nur der Lauf, ohne irgendetwas aufgeschraubt,
      oben Rechts der schwarze, modifizierte SWS Schalldämpfer
      und unten rechts der serienmäßige SWS Schalldämpfer.

      Getestet wurde Outdoor, mit minimal Wind, auf 18m aufgelegt, je 5 Schuss.

      Angefangen hatte ich mit JSB Exact 4,50

      Dann JSB Exact 4,53

      JSB Express 4,51

      Und dann noch H&N Field Target Trophy 4,51

      Sehr stark gewundert hat mich, wie unterschiedlich das Trefferbild ist.
      Ohne Schalldämpfer und Kompensator konnten die H&N FTT 4,51 überzeugen.
      Bei anderer Munition gingen die Treffer auseinander.

      Der Hatsan Air Stripper kam mit den H&N FTT und den JSB Express 4,51 gut zurecht.

      Mein Alu- Laufgewicht konnte bei dem Test nicht so gut abschneiden.

      Der modifizierte schwarze Schalldämpfer zeigte mit den JSB Exact 4,53 gute Treffer, hatte sonst aber immer Ausreißer.

      Der silberne Original SWS Schalldämpfer hatte jedesmal Ausreißer.

      Demnächst möchte ich den Schlottmann- Kompensator noch mal testen,vden ja sehr viele verbaut haben.
      Planlos geht mein Plan los.
    • New

      Sonntagmorgen BR25 bei wunderbarem Wetter mit der Diana Stormrider.
      212 Ringe, ergibt einen Durchschnitt von 8,48.

      Das Bild ist nicht so toll, einfache Handykamera. :|


      Gruß
      Andreas







      Nüchtern betrachtet war besoffen besser ....
    • New

      Ich habe heute eine gebrauchte GSG PR 900 W bekommen.
      Montiert ist ein China- ZF 6-24x50.

      Zuhause habe ich erstmal das ZF eingestellt und dann mit JSB Exact 4,50, 10 Schuss aufgelegt, auf 10m gemacht.

      Ich bin überrascht, wie präzise das Gewehr ist.
      Wenn ich jetzt noch einen Munitionstest mache, wird der Streukreis wohl noch kleiner werden. 8o
      Nur der Abzug ist noch etwas schwergängig.
      Planlos geht mein Plan los.
    • New

      Ja. Die M11, CR600W und PR900W sind gar nicht so schlecht. Der Abzug ist natürlich murks und der Ladedorn hakelig.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • New

      Eben mal mit den günstigsten Dias einen Test auf 10 meter und 10 Schuss gemacht.
      Auch auf dieser kurzer Entfernung sind die JSB Exact 4,52 nicht zu schlagen.
      Das HW30S liebt eben die JSB.
      Images
      • 20190915_182050.jpg

        258.33 kB, 1,024×768, viewed 11 times
      • 20190915_182102.jpg

        148.05 kB, 1,024×768, viewed 29 times
      • 20190915_182110.jpg

        168.29 kB, 1,024×768, viewed 16 times
      :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32
    • New

      Moin hier mal ein paar Tipps um solche Streukreise zu schaffen.
      Hier die Vorbereitung :

      1. Der Spiegel sollte rechtwinklig (Höhe und seitlich) zur Waffe sein.
      2. Die Waffe muss mit Maßmunition geschossen werden und eventuell noch weiter optimiert sein. (Der örtliche Büchsenmacher kann dabei helfen, in dem er einen Professionellen Munitions-Test macht) Freizeitwaffen werden es wohl nur mit extremer Bearbeitung schaffen , die Meisten davon leider nie.
      3. Das Zielfernrohr muss auf der Schussdistanz ohne Parallaxenfehler sein.Die Vergrößerung sollte passen.
      4. Der Abzug darf keine Bewegung in das System bringen.Er sollte zum Schützen passen.
      5. Die Waffe muss lotrecht und rechtwinklig zum spiegel sein, die Entfernung muss exakt gleich bleiben.
      6. Das Licht muss optimal sein und darf sich über alle Schüsse nicht verändern.
      7. Sehschwächen müssen zu 100% korrigiert sein.
      8. Man sollte einen kleinen Haltepunkt wählen und platz zum Trefferpunkt lassen.
      Diese Liste ist nicht komplett und jeder einzelne Punkt bedarf viel Detailarbeit, aber wenn man an alles denkt und es richtig macht kommt so ein Ergebnis.
      Der eine oder andere Punkt kann auch anders gemacht werden aber mir hat es sehr geholfen.
      Ob das ganze dann noch wirklich Schießen ist ? Ich benutzte dieses Prozedere meist nur zur Waffen Kontrolle.
      Gruß
      Tifi
    • New

      Eisenschwein wrote:

      Ist es bei einer "Testscheibe" nicht sinnvoller den Spiegel so zu gestalten, dass man einen ordentlichen Haltepunkt für die entsprechende Optik oder offene Visierung hat, den man nicht wegschießt? Ringe oder irgendwelche Wertungen interessieren doch da nicht sondern nur der Streukreis.
      Na, dann bau mal eine, die Diopter, OV für Pistole, Red-Dot und ZF kann. Genau das macht die.
      Hier wird nichts weggeschossen, ansonsten mal alle Haltepunkte beachten.

      The post was edited 2 times, last by Olja ().

    • New

      Olja wrote:

      Eisenschwein wrote:

      Ist es bei einer "Testscheibe" nicht sinnvoller den Spiegel so zu gestalten, dass man einen ordentlichen Haltepunkt für die entsprechende Optik oder offene Visierung hat, den man nicht wegschießt? Ringe oder irgendwelche Wertungen interessieren doch da nicht sondern nur der Streukreis.
      Na, dann bau mal eine, die Diopter, OV für Pistole, Red-Dot und ZF kann. Genau das macht die.Hier wird nichts weggeschossen, ansonsten mal alle Haltepunkte beachten.
      Nennen wir es einen Kompromiss...
    • New

      Ich habe bei meiner PR 900 ein kleineres Zielfernrohr verbaut, das mit alles stimmiger aussieht.

      Vorher war das China- ZF 6-24x50 montiert.

      Jetzt ist ein UTG Bug Buster 3-12x32 SF verbaut, was optisch wesentlich stimmiger ausschaut.

      Dann musste ich das Zielfernrohr ja neu einschießen.
      Erstmal alles fein eingestellt und dann 5 Schüße mit JSB Exact 4,52 aufgelegt auf 10m.

      Weil das wieder richtig gut war, habe ich auf 18m auch 5 Schuß abgegeben.
      Wieder aufgelegt mit JSB Exact 4,52.

      Weil die Schüße schon nicht mehr ganz präzise waren, habe ich den Streukreis auf 18m getestet.
      Wieder JSB Exact 4,52, 5 Schuß aufgelegt.

      Ich bin richtig begeistert von dem kleinen Presslüfter.
      Mit dem leichten UTG ZF, wiegt sie gerade 2500 Gramm.
      Jetzt denke ich darüber nach, ob ein Regulator wohl Sinn macht?
      Planlos geht mein Plan los.
    • New

      reinwan1 wrote:

      Vielleicht kannst du jetzt meine Begeisterung für die kleine Diana Stormrider nachvollziehen.
      Schieße ungemein gerne mit dem Teil.
      Das kann ich total nachvollziehen!
      Das Gewehr macht richtig Spaß.
      Auf 10m auch sehr präzise.

      Mich würde interessieren, was ein Regulator für das Gewehr bringt.
      Die gibt es ja von Huma und von Lane.
      Ich könnte mir vorstellen, das es dann auf weiteren Entfernungen auch noch besser trifft, weil die V0 konstanter ist.
      Planlos geht mein Plan los.
    • New

      Ferrobell wrote:

      Mich würde interessieren, was ein Regulator für das Gewehr bringt.
      Der bringt auf jeden Fall noch ein Ticken mehr Präzision.
      Dir muss nur klar sein das dann auf jeden Fall der Transfer Port bearbeitet werden muss, sonst geht die Leistung zu arg in den Keller.
      Gruß
      Andreas







      Nüchtern betrachtet war besoffen besser ....