CP88 - Probleme

    • CP88 - Probleme

      Hallo,
      ich habe ein Problem mit meiner gebraucht gekauftenCP88. Es scheint, als würde die CO2-Kapsel nicht richtig angestochen. Wenn ich eine neue Kapsel einlege, wird nur ein winziges Loch, fast nicht sichtbar, gestochen. Bei allen anderen Pistolen sieht man ein deutliches Loch in der Kapsel. Kann es sein, dass der Kapselspanner mit der Zeit ausleiert und die Kapsel deshalb nicht richtig in den Ventildorn drückt?
      Gruß
      DeWi
    • Das klingt eher nach Fehlbedienung.

      Hast du denn vor dem anstechen die Rändelschraube handfest angezogen?

      Wenn nicht, dann wird die Kapsel auch nicht angestochen.

      Edit: du schreibst ja das du ein Problem hast... also wird die Kapsel nicht angestochen?

      Wenn Kapsel gelocht, und das Loch nur kleiner ist, liegt kein Problem vor.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

      The post was edited 1 time, last by Sgt_Elias ().

    • Nosferatu2008 wrote:

      DeWi wrote:

      Kann es sein, dass der Kapselspanner mit der Zeit ausleiert und die Kapsel deshalb nicht richtig in den Ventildorn drückt?
      Funktioniert die CP88 den ansonsten?
      Jain ;). Sie wird nach jedem Schuss extrem schwächer. Ich muß ein paar Sekunden warten, damit sich wieder Druck aufbaut. Aber das System scheint dicht zu sein. Ich habe nämlich zuerst gedacht, die Kapsel wäre leer, war sie aber nicht. Beim Lösen des Kapselspanner tat sich nichts, aber als ich dann die Rändelschraube löste, blies die ganze Kapsel ab.

      Sgt_Elias wrote:

      Das klingt eher nach Fehlbedienung.

      Hast du denn vor dem anstechen die Rändelschraube handfest angezogen?

      Wenn nicht, dann wird die Kapsel auch nicht angestochen.
      Ja, die Rändelschraube ist angezogen. Ist auch nicht meine erste Pistole mit diesem System.
      Gruß
      DeWi
    • Ich habe den Dorn der CP88 mit der Beretta 92 verglichen und keine besonderen Unterschiede erkennen können.
      Hier mal drei Fotos

      Der Dorn der CP88


      So sieht die "angestochene" Kapsel der P88 aus. Man kann gar kein Loch erkennen


      So sieht eine angestochene Kapsel aus der Beretta aus. Ein deutliches Loch.
      Gruß
      DeWi
    • Ja. Dazu muss man das Ventil wohl ausbauen.
      Das bedeutet die Pistole zerlegen.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • So, ich habe das gute Stück zerlegt. Ist ja kein Hexenwerk ;)
      Zunächst mal habe ich im Verschluss einen uralten Diabolo gefunden :S
      Aber ich habe jetzt mal ein besseres Foto von dem Dorn gemacht.



      Das sieht für mich jetzt nicht wirklich defekt aus. Aber vielleicht kann ja mal einer der anderen CP88-Besitzer vergleichen.

      Kann ich die Messingsicherung unbedenklich abschrauben?
      Gruß
      DeWi
    • Beim Zerlegen und nach dem Zusammenbau hat sich einiges ergeben:
      1. Die Feder des Kapselspanners war falsch eingebaut, dadurch klaffte auch der Griff etwas auseinander. Das ist mir aber erst beim Zerlegen aufgefallen. Erledigt
      2. Ich habe den Kapselspanner mit 0,5mm Alu unterfüttert, jetzt wird die Kapsel richtig angestochen. Kapselproblem erledigt

      Jetzt kommen neue Probleme:
      1. Ich habe festgestellt, dass das Korn locker sitzt, es wackelt etwas.
      Hat dafür jemand eine Lösung?
      2. Die Trommel wird oft nicht transportiert. Der Transporthebel fährt aus, aber trotzdem wird nicht transportiert.
      Lösung?

      Tja, Gebrauchtkauf ist manchmal "suboptimal". Aber letztendlich lernt man dadurch.
      Ich danke euch für die bisherigen Tipps und hoffe auf weitere. :)
      Gruß
      DeWi
      Gruß
      DeWi
    • DeWi wrote:

      Kann ich die Messingsicherung unbedenklich abschrauben?
      Ja.

      DeWi wrote:

      Ich habe festgestellt, dass das Korn locker sitzt, es wackelt etwas.
      Hat dafür jemand eine Lösung?
      Loctite

      DeWi wrote:

      Die Trommel wird oft nicht transportiert
      Meistens ist die Trommel verschlissen.
      Zuerst mal eine andere versuchen.
      Wo war das alte Diabolo genau?
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Loctite - klar, super Idee, danke. :thumbsup:
      Trommeln werde ich mal ausprobieren.
      Wo das alte Diabolo saß, kann ich gar nicht genau sagen. Es fiel mir plötzlich entgegen, nachdem ich den Verschluss demontiert hatte.
      Gruß
      DeWi
    • Dann probiere nach dem Zusammenbau erst nochmal
      aus, evtl. hat ja das Diabolo für die Blockade gesorgt.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Ich habe mal alle meine Trommeln (9 Stück) ausprobiert, leider Fehlanzeige. Ich vermute jetzt mal, dass ein abgenutzter Trommelschieber die Ursache ist. Wie ich beim Zerlegen festgestellt habe, ist die CP88 von 1997 und ich glaube nicht, dass der Schieber bisher mal ersetzt wurde. Ich habe auch mal die Feder, die den Trommelschieber raus drückt, etwas mehr auf Spannung gebogen, weil ich dachte, dass diese vielleicht etwas schlapp geworden ist, aber niente, nothing :(
      Gibt es, außer einem abgenudeltem Trommelschieber und verhunzten Trommeln, weitere mögliche Ursachen dafür?
      Gruß
      DeWi
    • Wenn die Trommel nicht geklemmt wird fällt mir
      keine andere mögliche Ursache ein.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.