Welche SSW Pistole zur Verteidigung / Silvester?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welche SSW Pistole zur Verteidigung / Silvester?

      Moin Forum .

      Ich suche eine SSW die ich ab und zu mit mir Führen will und Natürlich auch zu Silvester benutzen möchte .

      Habe nach Google/Youtube Recherche diese Favoriten. 1.) P22Q 2.) Röhm Rg 96

      Aber nach dem Schein erstmal nur Geld für eine und deswegen nochmal Nachfragen vor dem Kauf :D

      P22Q Klein , Leicht, Optik auch Klasse. Aber auch Langlebig ( Silvester ) und Zuverlässig genug ?

      Röhm Rg 96 ist ja wohl sehr Beliebt und Gilt auch Langlebig ( Oder hat sich das seit der Umarex Produktion geändert ) .
      Optik Gefällt mir auch sehr. 2 Schuss mehr als die P22Q. Da Groß und Schwer wird sie zum Führen leider nicht so empfohlen :(

      Und ich könnte an eine Gebrauchte P99 Rankommen .
      Vorteil Großes Magazin und die Optik . Nachteile habe ich leider viele Gelesen . Soll sehr oft Klemmer haben . Und die Fehlende Sicherung Stört mich auch.
      Einzig der Preis wäre gut.

      Hoffe ihr könnt mir bei der für mich Schwierigen Entscheidung helfen . Danke im Voraus :thumbsup:
    • Die aktuelle P22(Q) ist in Ordnung. Dessen Schwachpunkt ist verbessert worden.
      Die P99 ist auch nicht mein Freund, allerdings sehe ich die fehlende manuelle (!) Sicherung eher als Vorteil.
      Geht mich zwar nichts an, aber wenn man kein Geld wirklich übrig hat, würde ich für wichtigere Dinge erst einmal eine Rücklage bilden.
    • Floppyk wrote:

      Geht mich zwar nichts an, aber wenn man kein Geld wirklich übrig hat, würde ich für wichtigere Dinge erst einmal eine Rücklage bilden.
      Falsch Verstanden. Oder ich hab mich Blöde Ausgedrückt .
      Hab mir hierfür extra ein Budget Plus/Minus 200 Zurückgelegt .
      Waffe,Schein,Munition usw. Wollte jetzt nicht gleich einen auf Vollprofi machen und für 500+€ mehrere Waffen auf einmal Kaufen
    • Kommt drauf an was dir wichtiger ist. SV, dann die P22Q und für Silvester die Rg96. Ich würde mit der RG96 anfangen.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • ...also , ich habe schon die zweite P22Q und bin total zufrieden damit , zum führen nimmst ein "Fobus Holster" da sitzt alles so wie es sein muß. Zu den Kartuschen : ich habe die besten Erfahrungen mit "TITAN" und "S&B" gemacht :thumbup: - bei der P22Q -

      Eine RG96 kannst dir vor Sylvester holen zum ballern .
      MC - 81 Germany
    • Hallo,

      wenn es auch ein Revolver sein darf der zur Verteidigung meinetwegen zuhause bleibt (lässt sich im Gegensatz
      zu Pistolen gut geladen lagern und ist nicht so Munitionsfühlig) sowie für Silvester sein soll.
      Würde ich einen Röhm RG99 N empfehlen, bestenfalls mit schwarzen Combat Griffschalen die einfach Top
      in der Hand liegen und vernickelt damit er leicht zu reinigen ist.
      Nicht ganz billig dieser Revolver, jedoch immer noch günstiger als der ältere RG99 den es mittlerweile eigentlich
      nur noch gebraucht gibt. Auch der RG99N wird leider nicht mehr hergestellt, ist jedoch mit etwas Glück noch neu zu bekommen.
      Ist sehr Schade darum, m.M. mit den Mercury und Erma die zuverlässigsten SSW Revolver die erhältlich waren.
      Ein 4 Zoll Lauf wie bei den RG99 sieht eh immer Klasse aus.

      Netter Gruß
    • DayWalk3r wrote:

      P22Q Klein , Leicht, Optik auch Klasse. Aber auch Langlebig ( Silvester ) und Zuverlässig genug ?
      Kannst Dir in dem Zusammenhang auch nochmal die Walther PK380 angucken. Die liegt von der Magazin-Kapazität genau zwischen der P22Q und der RG 96 und ist in etwa so klein und "führig"wie die P22Q.
      Weiß jetzt nicht, ob man das so sagen kann, aber von der Größe, der Optik und den Bauteilen, die verwendet wurden, könnte die PK380 fast so 'ne Art Weiterentwicklung der P22Q sein. Bin da aber kein Fachmann.

      Es wurden hier einige Sicherheitsfeatures nachgerüstet, die es bei der P22Q noch nicht gibt. Stichwort: Trägheitsschlagbolzen und Hahnrast. Der Schlitten besteht außerdem aus einer hochwertigen Stahllegierung, was die PK380 sehr haltbar macht.
      Überhaupt fühlt sich die PK380 sehr hochwertig an. Es ist fast so, als hielte man eine scharfe Waffe in den Händen, was man gerade bei Umarex-Nachbauten eher selten behaupten kann.
      "Ein Leben ohne PK380 ist zwar möglich, aber sinnlos!"
    • Ich würde dir empfehlen in ein Waffengeschäft zu gehen, und die Dinger mal in die Hand zu nehmen. P22Q ist z.B. sehr leicht und sehr schmal, nicht für größere Hände geeignet.
      Rechtliches: Angaben ohne Gewähr.
      alles andere: Angaben können Sprachstile wie Übertreibungen oder Satire enthalten.


      Patrick Jane: "Ich hab auch eine Pistole. Sie heißt Lisbon." (The Mentalist) :thumbsup:
    • Mit meiner P22Q bin auch (fast) zufrieden und kann sie im Prinzip weiterempfehlen.
      Eine RG96 habe ich zwar auch, sie macht einen vernünftigen Eindruck, da meine aber jungfräulig ist, kann ich nichts weiter dazu sagen.

      Aber nochmal zurück zur P22Q, bei mir funktioniert seit etwa Schuss 300 der Schlittenfang nicht mehr richtig. Ich vermute, das sich der Schlittenfanghebel
      in den Schlitten "eingearbeitet" hat und so das Problem ausgelöst hat. Ich kann aber nicht sagen, ob das generell so ist oder nur bei meiner.
      Andere Probleme habe ich bisher nicht, sie hat auch bisher jede Munition bis auf einen Klemmer verschoßen. Meckern kann ich da nicht.
    • rich21 wrote:

      P22Q ist z.B. sehr leicht und sehr schmal, nicht für größere Hände geeignet.

      ...also das kann ich nicht sagen , ich bin nicht gerade zart gebaut und habe keinerlei Probleme mit der P22Q ... Probleme habe ich mit der Z 906 gehabt , die ist verbannt worden weil zu klein ....
      MC - 81 Germany
    • SV und Silvester: Zwei Anwendungen, zwei Waffen

      Ich rate dringend davon ab, eine "Universal"-Waffe für den Silvester- und SV-Einsatz zu kaufen. Eine SV-Waffe sollte man schonen, aber mit der entsprechenden Abwehrmunition unbedingt testen.

      Zu Silvester empfehle ich eine Zoraki mit 25er-Magazin, also z. B. eine 914 oder (X)918. Die 914 käme sogar als SV-Pistole in Frage, wenn da nur nicht das bullige Format und das Gewicht wären. Dazu noch ein 5er Pyro Launcher von Umarex, und der Spaß ist garantiert.

      Ob man eine Pistole oder einen Revolver zur SV führen will, ist letzlich Geschmackssache. Revolver wären nur dann grundsätzlich sicherer, wenn es zuverlässige Munition gäbe (Wadie-Debakel). Trotzdem rate ich im Zweifel zum Weihrauch HW88 Super Airweight, denn

      • mehr Verarbeitungsqualität gibt es z. Z. nicht;
      • bei dem "Gewicht" reicht die Hosentasche.
      • Aber teste unbedingt die Abwehrmunition. Der beste Revolver ist nutzlos, ja gefährlich, wenn dir Wadies Zündhütchen die Trommel verklemmen.


      Fazit: Es bringt nichts, am falschen Ende zu sparen. :D