Diana 35 Kaufberatung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Diana 35 Kaufberatung

      Hallo,

      Wer kennt die Diana 35 und kann sie beschreiben?
      Insbesonderes in Vergleich zur Weihrauch HW35:
      Fühlt sich die Diana schwerer? Dicker?
      Abzug: Läßt sich auch einstellen? Wie feinfühlig ist er im Vergleich zur HW?
      Präzision : ich habe verstanden, dass die Diana auf dem gleichen Niveau steht, ist das richtig?
      Vielerorts wird der Prellschlag der Diana erwähnt, ist er stärker als bei der HW?
      Wie ist ihre Kraft mit oder ohne 'F'?
      Gibt es noch etwas zu berücksichtigen?

      Leider finde ich bei weitem nicht so viele wertvolle Informationen zu dieser Waffe.
      Vielen Dank und viele Grüße

      OLa
    • Ich habe eine Diana 35s und eine HW35, vergleichen möchte ich die beiden garnicht.
      Ich bin froh beide zu haben von der Schussleistung nehmen sie sich nichts die Diana kommt mir Subjektiv etwas leichter vor. Beide Abzüge sind einstellbar dennoch finde ich das der von der HW etwas besser geht. Dafür liegt der Schaft der 35s etwas besser in der Hand. In beiden fällen aber meckern auf sehr hohem Niveau. Wobei das "S" Glaube ich für den Sportschaft steht der ist etwas eckiger als der Normale.
      Beide Waffen lassen sich hervoragend schießen. Ich habe von beiden nur die :F: Version und beide Liefern im Chrony sehr hohe aber FT taugliche nahezu identische werte umgerechnet ca. 7,3 J mit JSB Exact 4,51.
      Der Prellschlag ist auf Grund des etwas geringerem Gewicht subjektiv minimal höher. Aber sehr gut beherrschbar.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein wrote:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Die alten Diana Abzüge können sehr unterschiedlich sein. Manche sind absolut super, andere wesentlich schlechter.
      Trotz der Größe und dem Gewicht empfinde ich die D35 als sehr ausgewogen.
      Im großen und ganzen finde ich die D35 und HW35 recht ähnlich. Weihrauch bietet bei den Abzügen aber eine konstantere Qualität und Tuning Federführungen gibts recht günstig auf der Insel. Wobei man als Bastler die auch selbst machen kann.
      Diana 23, Diana 75 ZOS 10-40x50, Walther LGV (alt) Hawke Airmax 4-12x40, HW30S Eagle Eye 6-18x50, HW50S UTG 4x32, HW97, HW 70, Legends C96, Walther LGV (2012) Bushnell Elite 4200 8-32x40
    • Vielen Dank für die ersten schnellen Antworten.
      Nach meiner Enttäuschung von chinesischer Ware (Details hier zu lesen) suche ich nach Ersatz für meine Norconia.
      Ich suche nach einem Gewehr mit guten inneren Werten. In meiner engeren Auswahl stehen diese zwei Alternativen. Allerdings und widerum bleibt immer das Dilema; die alten Weihrauch/Diana kratzen mit ihren Preisen schon an Neuware. Jetzt kann man schon ein neues HW35 oder Diana 34 Classic für um die €250 bekommen, für die 30 Jahre alten werden immerhin hohe Preise geboten. Wenn man einen Verschleißteil beim alten ersetzen muss, geht die Rechnung nicht mehr auf. Andererseits, über die Qualität von neuer Ware ist es schwierig verwertbare Information zu erhalten, die "Fachpresse" ist nur umso forsichtiger, echte Kritik zu äussern, keiner traut sich mehr zu zeigen, was in den Innereien steckt, bei allen Tests gibt es nur einen Fazit: Mit allen Waren kann man nur Spaß haben (Siehe zum Beispiel Airghundys Review für die bestimmte Baikal... Das gilt bei weitem nicht nur im Waffenbereich).
      Tja, dieses ewige Dilemma... :/

      Ich weiß, ich drifte hier ab von meinem eigenen ursprünglichen Thema... Sorry...

      Nochmals Danke vom unentschlossene

      OLa

      The post was edited 2 times, last by OLa ().

    • OLa wrote:

      suche ich nach Ersatz für meine Norconia.
      Also da sind beide absolut und definitiv drüber. Nicht umsonst wird die HW35 seit den 50ern bis heute Produziert. Ich habe meine HW35 Samstags mittags um 12 Uhr und ein paar zerquetschte für 115 Euro auf Egun erstanden ist bestimmt 10 Jahre her ich hab die einmal zerlegt und neue Feder und neues Fett rein. Direkt am anfang die schießt heute noch genau so wie nach dem Service.
      Und zwar wie Gift Loch in Loch. Aber schau dir mal die HW30s an aber bitte dann nur die "S" die hat den selben Abzug drinne wie die 35er und ist etwas günstiger.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein wrote:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Bei einer neuen Diana unbedingt darauf achten dass der T06 Abzug drin ist. Der ist sehr gut. Der Vorgänger T05 würde ich mir nicht antun wollen.
      Die Neuen Diana N Tec sollen gut sein, jedoch kenne ich die nicht.
      Als Alternative werf ich mal die neue Walther LGV in den Raum. Die schießt sich sehr angenehm. Da spart man sich die zusätzlichen Federführungen. Jedoch den Abzug find ich nicht ganz so prickelnd, es gibt ein Tuning züngel recht günstig, das hab ich aber noch nicht ausprobiert.
      Diana 23, Diana 75 ZOS 10-40x50, Walther LGV (alt) Hawke Airmax 4-12x40, HW30S Eagle Eye 6-18x50, HW50S UTG 4x32, HW97, HW 70, Legends C96, Walther LGV (2012) Bushnell Elite 4200 8-32x40
    • Nosferatu2008 wrote:

      OLa wrote:

      suche ich nach Ersatz für meine Norconia.
      Ich habe meine HW35 Samstags mittags um 12 Uhr und ein paar zerquetschte für 115 Euro auf Egun erstanden ist bestimmt 10 Jahre her ..
      Naja, das Forum ist schon ein bisschen alt (im positiven Sinne) und spuckt immer wieder Ergebnisse mit Floskeln wie "nimm lieber die FWB 300, die ist besser als alles anders und in Egun für lau zu bekommen..."
      Diese Tage sind aber schon seit 15 Jahren vorbei. Aber du darfst es nächsten Freitag mal gerne versuchen für mich eine HW35 für 115€ (oder eine FWB 300 für 150€ von mir aus) zu ersteigern... :D
    • Kimisch ich hab am Sonntag nicht vor 10 Jahren sondern letzten Sonntag zwei FWB Beobachtet die für 151 bzw. 154 raus sind.
      Frag mal Play. Der hat am Sonntag eine geschossen ob das nicht eine der beiden war ;) . Ich hab nicht mit geboten da ich schon zwei von den 300ern hab.
      Und was meine Weihrauch angeht nicht nach auktionen schauen die 18:00-20:00 enden.
      Aber welcher depp sitzt Samstags mittags bei bestem Wetter am internet und wartet darauf das eine Auktion ausläuft? Nur jemand der genau das Ding will, gelegenheitsbieter sind da selten.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein wrote:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Für eine FWB 300 in gutem Zustand zahlt man leider immer noch oder wieder ca. 200 Tacken.
      Vom Preis-Leistungs-Verhältnis überteuert. Für das selbe Geld bekommt man eine Walther LGR,
      die als Vorkomprimierer etwas präzieser und keinen Prellschlag hat.

      Die FWB 300 und die Diana 75 sind halt anderen Federdruck-LGs überlegen, da Sie beim Schuß nicht durch den Prellschlag verziehen. Bei der FWB durch das auf dem Schlitten zurückrutschende System und bei der Diana (etwas besser) durch das Doppelkolben-System. Aber die Diana 75 ist sehr schwer zu reparieren und daher würde ich immer der FWB 300 den Vorzug geben.
      Ist auch quasi unkaputtbar bis auf die eine Laufdichtung und den Kolbendämpfer.

      Die FWB ist daher auch heutigen Federdruck-LGs überlegen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • Eine LGR Walther würde ich nicht unbedingt empfehlen.Der Spannvorgang ist echt gewöhnungsbedürftig.Hab meine auf Grund dessen sofort wieder abgestoßen.
      Macht einfach keinen Spass.
      Dann doch lieber eine FWB300

      Gruß Max
      Keiner ist unnütz - er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen :laugh: :laugh:
    • Ist aber präziese und hat keinen Prellschlag. Von daher technologisch schon eine Weiterentwicklung.

      Bei der FWB 300 merkt man halt noch die rohe Gewalt des Federantriebs. Und gleichzeitig wird der Prellschlag im Moment des Schusses vom rücklaufenden System aufgenommen und kompensiert.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • the_playstation wrote:

      Ist aber präziese und hat keinen Prellschlag. Von daher technologisch schon eine Weiterentwicklung.
      Ist aber auch spannend wie ein Laserpointer, bloß umständlicher zu bedienen.
      Diana 23, Diana 75 ZOS 10-40x50, Walther LGV (alt) Hawke Airmax 4-12x40, HW30S Eagle Eye 6-18x50, HW50S UTG 4x32, HW97, HW 70, Legends C96, Walther LGV (2012) Bushnell Elite 4200 8-32x40
    • N ja. Das wären dann ja alle CO2-, Vorkomprimierer- und Pressluft-LGs. Denn prellschlagmässig tunt sich da ja nicht mehr viel.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • Ihr habt alle recht, gerade deshalb suche ich nach einem klassischen Knicker. Es wäre was anderes wenn es darum ginge, stundenlang einen Diabolo nach dem anderen durch ein Loch einzufedeln. Das ist mir zu eintönig, öde. Viel spannender finde ich es so eine wilde wie die Mercury Tactical (siehe mein Avatar) zu zähmen. Da müssen einfach viel mehr Muskelgruppen mitspielen. Das finde ich einfach viel spannender.

      Edit sagt: Meine oben erwähnte Norconia ist keine Wilde. Sie ist eine Zicke. Das macht widerum garkein Spaß. Deshalb suche ich den würdigen Ersatz.

      Ciao
      OLa
    • OLa wrote:

      Ihr habt alle recht, gerade deshalb suche ich nach einem klassischen Knicker
      Ich bin in sofern bei dir das ich dir in deinem Fall auch zu einen Knicker raten würde.
      Ausser du hast irgendwann FT Ambitionen.
      Denn auf die FWB kannst nur ein Glas oder Diopter montieren ok vieleicht noch ein Reflexvisier. Zum plinken ist der Diopter nicht gerade das perfekte Teil. Glas und FWB geht richtig gut mit der langen 11mm schiene bei der kurzen wirds ab da kompliziert.
      Erstmal nen guten Knicker und dann kannst nach ner FWB 300 oder einer Diana 75 immernoch in ruhe schauen. Ich denke eh nicht das bei dir bei zwei bis drei Kniften ende ist. :D
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein wrote:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Erstens, habe ich wohl FT Ambitionen. Diese sind aber nicht so stark, dass ich bereit bin 200Km für ein Training zu reisen. Dann müssen meine Ambitionen so lange warten bis die Disziplin sich so weit verbreitet hat, dass es auch ein Verein in meiner Gegend gibt.
      Bis dahin a) werden die übriggebliebenen FWB300 und Diana 75 so rar und teuer, dass ich mir gleich ein neues Gewehr kaufen können werde, und b) werde ich soviel Zeit mit dem Knicker zu üben haben, dass ich damit gleich die erste Vereinsmeisterschaft gewinnen kann.

      Gruß
      OLa
    • OLa wrote:

      werden die übriggebliebenen FWB300 und Diana 75 so rar und teuer, dass ich mir gleich ein neues Gewehr kaufen können werde
      Das glaube ich weniger, den gerade imo ist Klasse 5 auf dem absteigenden Ast. Es gibt nur noch eine Handvoll schützen die diese Klasse bedienen folglich werden da auch die Preise erstmal wieder fallen.
      Mann muss aber auch sagen das dies in Klasse 5 normal ist.
      Damit steigt ein schwungf von Leuten ein, dann steigen die um und die Kl. 5 ist kurz vorm Tot dann kommen wieder welche.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein wrote:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Eine FWB300 ist zwar teuer, behält aber ihren Wert. Wichtig beim Kauf ist es, eine gut erhaltene, heile ohne Rost, ... zu erwischen.
      Vorteil. Selbst eine 40 Jahre alte FWB 300 hält wahrscheinlich länger als so manches neue LG. Und ist halt ein Match-LG mit Matchabzug.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB300S, FWB65), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, Bulldog 400).
    • Nosferatu2008 wrote:

      OLa wrote:

      Ihr habt alle recht, gerade deshalb suche ich nach einem klassischen Knicker
      Ich bin in sofern bei dir das ich dir in deinem Fall auch zu einen Knicker raten würde.Ausser du hast irgendwann FT Ambitionen.
      Auf eine neue LGV passt schon ein ordentliches Glas von über 400mm Länge drauf.
      Und bei AirGhandis neuem Video mit der Diana 340 Ntec sieht man dass da ein ein 400mm Langes Glas draufpasst.
      Im Allgemeinen finde ich Knicker irgendwie handlicher und einfacher zu laden als Seiten oder Unterhebelspanner.
      Diana 23, Diana 75 ZOS 10-40x50, Walther LGV (alt) Hawke Airmax 4-12x40, HW30S Eagle Eye 6-18x50, HW50S UTG 4x32, HW97, HW 70, Legends C96, Walther LGV (2012) Bushnell Elite 4200 8-32x40