Mein getunter BBQ Revolver

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mein getunter BBQ Revolver

      Hallo allerseits!

      Habe meine Frau vorgestern beim Einkaufen begleitet. Und dabei dies hier entdeckt:


      Da die Grill-Saison begonnen hat und ich mich schon als kleiner Junge für Feuerwaffen interessierte, war sofort meine Aufmerksamkeit erregt.
      Also gekauft und daheim ausgepackt:


      Als Neu-Mitglied dieses Forums konnte der Grillsoßenspender natürlich nicht so bleiben! Also erst mal schwarz lackiert:

      Bin erstaunt, was ein bißchen schwarzes Farbspray ausmacht! Vorher Spielzeugaussehen, jetzt fast wie ein echter. Zum Größenvergleich ist mein Finger mit auf dem Bild.

      Als nächstes will ich aus Sperrholz Holzgriffschalen basteln. Das wird der Clou beim nächsten Grillabend!

      Aber was anderes: Der darf meine Wohnung wohl nur noch im geschlossenen Behältnis verlassen, oder?
      Ich meine, das ist ein Grillsoßenspender, völlig harmlos. Aber kann es sein, daß er nach meinem "Tuning" unter "Anscheinwaffe" fällt?

      Mit leckeren Grüßen, Hans-Georg.

      Ach ja: "BBQ-Pistole" ist natürlich Quatsch, das ist ein Revolver, keine Pistole, wie alle in diesem Forum wissen. Aber der Marketing-Experte des Herstellers offensichtlich nicht :)

      The post was edited 1 time, last by Hans-Georg ().

    • Coole Idee. Noch besser wäre natürlich einer mit 6x Soßen und Revolvertrommel. :D
      Und zum Feuer anmachen noch eine Feuerfunktion.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • ihr könnt ja sagen was ihr wollt, ich find das Ding zum schiessen und denke schon über Order nach.
      Wie bring ich des nur meiner Frau bei das ich schon wieder ne Waffe kaufen will :D
    • Das Ding hat kein :F:

      Desshalb darfst Du damit keine Deutschländer würzen!
      co2air.de/thema/104578 - Bügelspanner-Info
      co2air.de/thema/106784 - Haenel 49a-Info
      co2air.de/thema/106288 - Haenel 310-Info
      co2air.de/thema/107264 - Haenel 310-2/3-Info - Abzugseinheit Instandsetzung
      co2air.de/thema/107611 - Feinwerkbau 601 Service-Info

      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'

      ------------------------------

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Hans-Georg wrote:

      Ach ja: "BBQ-Pistole" ist natürlich Quatsch, das ist ein Revolver, keine Pistole, wie alle in diesem Forum wissen. Aber der Marketing-Experte des Herstellers offensichtlich nicht

      na na na ... :D

      ich hatte mich auch mal drüber lustig gemacht (in "Witzige egun-Angebote"), dass einer nicht nur "Smith&Wessen" geschrieben hatte (ich : "wie mans ausspricht, weiß er also immerhin"), sondern den betreffenden UMA Grizzly auch noch als "Pistole" angeboten hatte ...

      da bin ich aber von einem Forumskollegen auf folgendes hingewiesen worden :

      Markus30S wrote:

      Ich versteh den Witz nicht. Das ist doch eine Unterart der Pistole, egal ob einschüssig, als Automatik oder mit revolvierendem Magazin.
      daraufhin hab ich das bei Wiki überprüft ... und siehe da, er hatte im Prinzip offenbar tatsächlich recht, dort stand :

      "Revolver sind mehrschüssige Pistolen, bei denen mehrere Schuss Munition in einer rotierbaren Trommel geladen sind."

      und ich hab ihm dann geantwortet :

      kai wrote:

      o.k., habs editiert ...

      was die Bezeichnung angeht, hatten wir ja scheinbar noch Glück :

      "Das Wort Pistole stammt aus dem Tschechischen (píšťala) ... fand über das Französische pistolet den Einzug in den deutschen Sprachgebrauch und verdrängte das ursprüngliche deutsche Wort Fäustling. Im 17. Jahrhundert versuchte Philipp von Zesen erfolglos, das Wort Pistole durch Meuchelpuffer zu ersetzen." (Wikipedia)

      Ich stell mir gerade diese feschen Hochglanz-Anzeigen in Visier & Co. vor :

      "Die neuen Meuchelpuffer von Umarex !"

      "Walther Pxx - ein Meuchelpuffer der Spitzenklasse !"

      uuuh ... das will ja nun irgendwie so gar nicht coool klingen ... :D

      (da müsste U.E. schon ein bißchen schwitzen, um das verbal noch irgendwie aufzupeppen ... :D )