Klimaanlage im Dachgeschoss

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich sehe für dein Problem keine Lösung zumal du im Vorfeld alle Möglichkeiten ausschließt.

      Du wohnst einfach im falschen Haus oder hast den falschen Vermieter.

      Ich bau hier bei mir im Haus das Dachgeschoss mit aus.
      24er Isolierung und die Klimaanlage ist schon integriert.
      Hab unterm Dach gewohnt und kenne das Problem im Sommer.
      Bei der Isolierung kann man das trotzdem gut ertragen.
      Wenn dann aber die Sonne tagelang auf dem Dach steht, wirds trotz dem warm.
      Sommer halt,...
      Ein bischen Spaß muß sein! *lol*
      so bin ich nunmal
    • Bei der von Dir gezeigten Klimaanlage sehe ich ein Probem. Die funktionieren nicht gut bzw nur der kalte Luftstrahl kühlt.
      Wirklich gut funktionieren nur 2-geteilte Klimaanlagen mit Innen und Aussengerät und 2x Verbindungsschläuchen nach Aussen zum Aussengerät.

      Das liegt daran, daß die einteiligen Geräte warme Luft von Aussen ansaugen, erhitzen und wieder nach Raus pusten.
      Die Luft Innen wird abgekühlt und wieder in den Raum gepustet. Das erzeugt aber Energie / Wärme. D.h das Gerät zieht warme Luft von Aussen, erwärmt Sie und pustet Sie wieder raus. Die Energiebilanz ist aber sehr schlecht, da warme Luft von Aussen angesaugt wird. Das Teil produziert so viel Wärme, wie es kühlt. Bilanz nahezu 0.

      Bei Zweikreis-Systemen wird Aussen die Luft ärwärmt und die kühle Luft innen noch weiter gekühlt. Es wird keine warme Luft von Aussen angesaugt. Die innere Luft wird immer kühler.

      Ich würde auch die Fenster Aussen mit einem Aussenrollo, ... abdecken, ... Innen mit Ventilator + feuchten Tüchern, .... arbeiten.

      Ich habe das selbe Problem. Zwar nicht Dachboden aber direkt da drunter und Südlage. :(

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 4 times, last by the_playstation ().

    • Das ist aber auch nur für die einteiligen Geräte. Und die sind Unfug. Quasi wie ein Kühlschrank mit offener Tür.
      Was Er vorne kühlt, erhitzt Er hinten.

      Ein Kühlschrank macht nur Sinn, wenn Er zu ist oder als Klimaanlage, wenn die hinten liegenden Kühlrippen Aussen sind.
      Der Kühlschrank also formatfüllend in ein Fenster gestellt werden würde. Dann würde sogar jeder Kühlschrank als Klimaanlage funktionieren.

      Die Einteiligen sind Murks.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • diese mobilen Klimageräte sind schon länger aus dem Rennen, Anfrage wegen einbauanlage oder zumindest nem Loch wurde von der Hausverwaltung leider noch nicht beantwortet.

      mein bladeless Fan ist heute angekommen.... und ging quasi postwendend zurück. ein Teil das 284€ kostet und genauso viel Leistung bringt wie ein 11€ Ventilator aus dem Kramladen? nope.

      für die hälfte vom Preis und mit etwas handwerklichem Geschick kann sich viel besser einen kleinen Kompressor mit Sprühpistole und einen Block holz kaufen, die Pistole an den Block schrauben, auf sich ausrichten und mit einem kabelbinder den Abzug fixieren. Das ganze hat mehr Leistung, kühlt an sich besser, man kann in die Pistole (Eis-)Wasser füllen und vernebeln-wenn die wohnung dies zulässt und mit einer guten Sprühpistole kann man sogar einstellen, wie die Luft verteilt werden soll
      ke nu'jurkadir sha mando'ade
      Mehr Liebe für Baumarkt Moras!
      lieber ein Krieger im Garten als ein Gärtner im Krieg
    • Ich habe ja quasi seit Jahren das selbe Problem.
      Ich nutze einen großen, recht leisen Ventilator und feuchte Tücher.

      Oder man kauft sich halt eine richtige KLima. Aber da braucht man halt Platz für die Aussenanlage und ein Loch für die beiden Schläuche.

      Mitfühlende Grüße Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Tizzandor wrote:

      ich kann keine Schläuche legen, ich krieg meine Dachfenster nicht dicht genug dass die dinger irgendwelchen Effekt haben könnten deswegen wil ich mir wenn einen Luftkühler zulegen.


      sowas zum Beispiel: amazon.de/Klarstein-Lufterfris…uftk%C3%BChler+wassertank

      ... also , das Gerät hat gute Bewertungen und sollte ein Versuch wert sein , warum nicht mal probieren , was spricht dagegen sich selbst ein eigenes Urteil zu bilden .... ?(
      MC - 81 Germany
    • Zum Gerät.

      Yup. Wegen der Verdunstungskühlung durch das Wasser wird die Luft gekühlt. Das funktioniert allerdings nur bei trockener Luft. Ist es schwül, feucht und drückend, kann kein Wasser mehr von der Luft aufgenommen werden und Sie wird nicht mehr gekühlt.

      In modernen, nicht athmenden Bauwerken kann es ausserdem passieren, daß die Feuchtigkeit irgendwo, wo es kühl ist, wieder kondensiert und sich dort Schimmel bildet.

      Fehlende Verdunstungskühlung merkt der menschliche Körper auch in den Tropen im Urwald. Die Abkühlung durchs Schwitzen bleibt aus. Es ist einem trotzdem heiß, obwohl man wie ein ..... schwitzt.

      Die Luftionisation ist nicht zweckdienlich.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Yup. In Hamburg schwierig. Alles teuer.
      Am schlimmsten sind die schwülwarmen Tage ohne Wind.
      Trockenheiße Tage ohne Wind sind etwas besser.
      Trockenheiße Tage mit Wind noch etwas besser.
      Das erlösende Gewitter ein Segen.

      Am besten eine Wohnung im Erdgeschoß mit Kühlung aus dem Erdreich.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Abluftgeräte bringten fast nichts. Hängt man den Schlauch ins offene Fenster, kommt per se mehr Wärme rein, als man rausbläst. Macht man ein Loch in die Wand, kommt da zwar da keine Wärme rein, aber durch das Abpumpen der Luft entsteht ein Unterdruck und dadurch wird die warme Luft aus den Untergeschossen angesaugt, z.B. durch Türspalte.

      Kühlen mit Verdunstern oder mit einem nassen Tuch vor dem Fenster erhöht quasi nur die Luftfeuchtigkeit und mann nimmt die schwüle Wärme nur noch stärker wahr.

      Daher habe ich mir letzes Jahr eine kleine Windmaschine (sehr starker Bodenventilator) gekauft. Diese stelle ich morgens wenn es abgekühlt hat für ca. 1/2 bis 1 Stunde an die offene Balkontür und puste die nun kühlerer Luft in den Raum. Das funktioniert tatsächlich. Ein normaler Ventilator ist dagegen zu schwach.

      Optimal ist nur ein Splitgerät und am besten in Verbindung mit einer Photvoltaikanlage. Wenn die Sonne knallt, hat man dann Strom für die Klimaanlage und zusätzlich isolieren die Photvoltaikelemente das Dach.
      D☻del
      Meine Spieleseite mit vielen selbst ausgedachten Spielen: YogiSpiele
      Mein kostenloser Besucherzähler: YogiFotos
    • So ist es. Hatte ch ja auch schon angesprochen.
      Monogeräte bringen nichts. Nur Splittgeräte.
      Feuchte Tücher nur, wenn es ein heißer trockener Tag ist.

      Dödel wrote:

      Daher habe ich mir letzes Jahr eine kleine Windmaschine (sehr starker Bodenventilator) gekauft.
      Du meinst so was? :D :thumbsup: :D


      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich wohne ebenfalls im Dachgeschoß, kann das also mit den Temperaturen nachvollziehen, am vergangenen Wochenende hatte ich laut Thermometer 30.5 Grad in der Bude.

      Die Problematik habe ich nun schon über 20 Jahre, genauso lange habe ich schon ein mobiles Klimagerät, so einen alten ollen schweren Progress-Klopper aus Mitte der 90er mit Abluftschlauch, das funktioniert immer noch einwandfrei, und damals waren die Teile noch richtig teuer, hatte nur Glück weil ich es um einiges günstiger bekam aus einer Geschäftsauflösung damals.

      Auf jeden Fall mit Abluftschlauch, da dieser recht starr und steif und auch nicht sonderlich lang ist besorgte ich mir gleich 2 Meter Dunstabzugshaubenschlauch dazu um mehr Länge zu bekommen.

      Ich kühle mit dem Gerät nur das Schlafzimmer mit etwa 19 qm Bodenfläche, bedingt durch die Dachschräge effektiv natürlich weniger.

      Da ich auch kein Loch in die Wand hauen wollte um die Luft nach außen zu leiten klemme ich einfach den Abluftschlauch, der mit flachem Endstück versehen ist, zwischen Boden und Rolladen, entweder Fenster oder der Balkontür, Balkon ist vor dem Schlafzimmer.

      Natürlich ist das keine vollständige Isolierung, aber der Spalt der offen bleibt am Rolladen ist etwa 10 cm.

      Somit erreiche ich eine Innentemperatur von 23-24 Grad, allemal angenehmer wie 30 Grad.

      Gruß Michael

      The post was edited 1 time, last by Meikel ().

    • Einkreissysteme sind sehr uneffizient da Sie warme Luft von Aussen ziehen, noch mal erhitzen (das Gerät produziert ja Wärme) und die erhitzte Luft wieder nach Aussen abgibt. Die Kühlleistung ist Temperatur der Ausströmluft nach Aussen - (Temperatur der angesaugten Aussenluft + der Temperaturdiferenz durch die Eigenwärmeerzeugung).

      Da beide Werte annähernd gleich sind, bringt so ein Gerät fast nichts. Der einzige Sinn steckt darin, seinen Stuhl und das Termometer in den kalten Luftstrom des Gerätes zu stellen. Die Raumtemperatur ändert sich aber kaum.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Man kann schon ganz gut mit Wasser kühlen. Die Verdunstungsenergie ist sehr groß. Allerdings muß man die Apl

      the_playstation wrote:

      Einkreissysteme sind sehr uneffizient da Sie warme Luft von Aussen ziehen, noch mal erhitzen (das Gerät produziert ja Wärme) und die erhitzte Luft wieder nach Aussen abgibt.
      Die sollten so funktionieren, wie jede andere Wärmepumpe.
      Wenn ich 30° ansauge und 45° Grad abgebe habe ich genug Kälteleistung zur Kühlung zur Verfügung. Auch wenn die Effizienz geringer ist als bei Geräten mit einer getrennten Ausseneinheit, weil die Wärmeverlustleistung des Kondensators noch dazu kommt.

      Gruß Udo
      Wer aber nichts weiß, der muss alles glauben und kann zwischen Unsinn und vernünftiger Argumentation nicht unterscheiden.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • MC-81 wrote:

      ..jooouuu , das ist schon ein Unterschied. ..

      wie ist das mit dem Stromkosten ? und der Lautstärke ?
      Was jucken mich die Stromkosten wenn ich dafür nicht mehr im eigenen Saft schmore :D

      Sicher nicht wenig, da das Teil schon über 20 Jahre auf dem Buckel hat, um ehrlich zu sein hab ich noch nie nachgeschaut. Laut ist es schon, also beim Schlafen weiterlaufen lassen ist nicht, vorkühlen und dann aus wenn es ans Schlafen geht.
      Die heutigen sind wesentlich leiser.

      Warum auch, das Teil wird Mai/Juni in's Schlafzimmer geschoben, läuft dann dank unserem Achterbahnwetter mal ein paar Tage, dann wieder nicht, um dann im September wieder in die Abstellkammer geschoben zu werden.

      Wenn es mal den Dienst quittiert gibt es Ersatz, diese Investition vor gut 20 Jahren habe ich nie bereut.
    • Die Effizienz ist halt bei den Einteiligen minimal. Sie kühlen zwar Innenluft ab und pusten Sie wieder nach innen raus.
      Aber Sie pusten auch kühle Innenluft nach Aussen raus und ziehen dafür warme Aussenluft rein.
      D.h. wenn die Innenlufttemperatur durch den kühlen Luftstrom so abgesunken ist, daß
      Delta Temperatur der Kühlung dem Delta der Erwärmung durch Ansaugung der Aussenliuft (im Vergleich zur erhitzten herausgeführten Luft des Gerätes) identisch ist, findet KEINE Abkühlung mehr statt.

      Es gibt keine Umgehung der Physik und kein Papetuum Mobile.

      Sie funktionieren bei kühler Aussenluft. Aber dann kann man auch das Fenster öffnen. :) Ist billiger.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Users Online 1

      1 Guest