Viel Ärger und viel Arbeit: 3x Match-LGs die komplett restauriert und repariert werden müssen.

    • Viel Ärger und viel Arbeit: 3x Match-LGs die komplett restauriert und repariert werden müssen.

      Hallo.

      Ich habe mir noch 3x alte Match-Luftgewehre gekauft. Eine Walther LGR, eine Diana 75 und eine FWB 300s.

      Leider waren alle 3x technisch nicht mehr voll leistungsfähig und bei der Walther LGR und der Diana 75 war der Schaft schon völlig abgenudelt und hatte durch die Sonne und Hautfett stark gelitten.

      Hier mal die monentanen V0 Werte:
      Walther LGR = 162 m/s
      Diana 75 = 130 m/s
      FWB 300s 118m/s
      Ausserdem muß man die FWB 300 ab und zu doppelt spannen um die Verriegelung zu lösen.

      Die vergangenen Tage habe ich die beiden Schäfte der Diana 75 und der Walther LGR abgeschliffen und überarbeitet.

      Ersatzteile sind bestellt. Hoffe, ich kann die Federn und Dichtungen nächste oder übernächste Woche reparieren.

      Hier schon mal 4x Bilder der Luftgewehre mit den neuen, überarbeiteten Schäften der Diana 75 und der Walther LGR:









      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Heute war mein Stirnlochschlüssel für die seitlichen Zahnradachsen + Abdeckungen der Diana 75 gekommen.
      Aber auch diese saßen extrem fest und der Stirnlochschlüssel aus gehärtetem Stahl machte recht schnell die Grätsche.

      Ergo mußte jetzt die Wasserpumpenzange ran. Nach max. Zusammenpressdruck und nachdem ich mich quasi auf die Wasserpumpenzzange stemmen mußte, gab die Schraube endlich nach.

      Wer zum Teufel baut so einen Kram zusammen? Und knallt das Ganze bis zum geht nicht mehr zusammen?

      Zumindes kann ich jetzt endlich mit der Demontage der Diana 75 beginnen. Das Ding ist nicht nur kompliziert (damit kann ich leben).
      Aber es ist quasi so zusammengezwängt, daß man es nahezu nicht mehr reparieren kann.

      Da lobe ich mir Feinwerkbau. Da gibt es so einen Unfug nicht.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Ne. Noch nicht. Ich überlege mir einen Führungsstab aus Messing oder Stahl zu kaufen. Das müßte reichen.
      Die Diana 75 ist jetzt schon ein Geldgrab. Ersatzteil-Set, Endkappe, 2x Stirnlochschlüssel, ...

      Kann voll verstehen, daß Mümas keinen Bock auf die Kiste haben. Vor allem, da die Kappen quasi aufgeschweißt wurden und sich nur mit großer Mühe lösen lassen. In der Zeit repariert man 5-6x FWB 300.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Ich hab meine alte bei Diana überholen lassen, hat zwar 180 gekostet, das wars mir aber Wert. Top Gewehr, schießt super und hat richtig Dampf Daran würde ich eh nicht rummurksen wollen.
      Alles andere was ich so habe nehm ich auch auseinander und fixe das selbst.
    • New

      Die Reperatur wäre ansich ja nicht so schlimm, wenn sich die Deckel lösen würden. Aber selbst mit dem richtigen Werkzeug (Stirnlochschlüsseln) stand ich auf verlohrenem Posten, da die entweder durch den Hersteller oder durch jemand anderen vermurkst worden sind. Bei dem hinteren großen Deckel waren halt nachträglich Löcher für eine Fixierschraube gebohrt worden. Die Metallspäne waren dann im Gewinde und daher hat sich beim Drehen nix mehr getan, da Sie sich im Gewinde verklemmt hatten.

      Ich mußte den Deckel aufsägen (nachdem ich bei Gotha einen Ersatzdeckel bestellt hatte).
      Die Diana 75 ist wirklich super, wenn an Ihr alles heil ist. Aber wehe, man muß Sie aufschrauben.

      Aber jetzt sind die Hindernisse überwunden und ich kann Sie demontieren.
      Habe aber jetzt erstmal (zur Erholung) die Kleber auf meiner neuen 3ten FWB 300 entfernt.
      Die hat nämlich auch ordentlich Dampf unter der Haube.

      Die Mad Max ist auf dem Rückweg und morgen bekomme ich meine zweite Bulldog. :)

      Ausserdem habe ich heute 2x AB-Wurfarme entlastet / entspannt und bei meiner Carnivores die Druckluft abgelassen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Da lob ich mir meine alte LGV Spezial......recht einfach aufgebaut und zu reparieren. Sie ist aber trotzdem sehr präzise und leistungsfähig :) Aber so eine Diana75 oder eine FWB300/600 könnte mich auch noch reizen........
      Obwohl ich mehr auf die Presslüfter stehe, aber die o.G. Waffen sind ja schon recht ruhig zu schiessen. :thumbsup:
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • New

      Von der Präzision:
      Platz 1.) FWB 60x,
      Platz 2.) Anschütz SA 200x, Walther LGM 1+2, LG90
      Platz 3.) Walther LGR
      Platz 4.) Diana 75
      Platz 5.) FWB 300

      Air Magnum, GSG M11, PR900W und CR600W liegen etwas unter der Walther LGR (da kein Matchabzug und etwas härters Ventilprellen). Ausser man tunt stärker.

      Moderne Match-Presslüfter (FWB, Walther, Anschütz) können unter ungünstigen Bedingungen besser sein als die auf Platz 1 und 2.
      Unter Normalbedingungen ist der Unterschied vernachlässigbar.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Hallo.

      Habe die Diana 75 jetzt auseinander und grob gereinigt. Die vordere Kolbendichtung hatte einen Riß an der Seite.
      Habe Sie abgezogen bekommen.. Aber wie zum Teufel bekommt man die Neue drübergequetscht / drübergedrückt?

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Habe es gerade mit sehr viel Gewalt rübergedrückt bekommen. Ich mußte mich mit meinem ganzen Gewicht draufstemmen.
      Arbeiten bei Diana nur Grobmotoriker? Alter Falter. Die sollten mal bei Feinwerkbau in die Lehre gehen.
      Da ist alles spielend einfach.

      Mit welchem Öl / Fett würdet Ihr die Diana 75 neu fetten?

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • New

      Welches Öl / Fett würdet Ihr empfehlen? Ich möchte die Diana 75 ungern noch mal ein zweites Mal öffnen müssen. ;)
      Wobei Sie sich jetzt zumindest öffnen läßt.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Es gibt bei Frankonia ein Waffenfett mit PTFE das nehm ich bei allen Kolbengewehren komme gerade nicht auf den Namen. Öl garnicht. Fett nur ganz dünn in die Hülse und mit dem Kolben sauber verteilen. Das Zeug ist geil und schmiert ewig.
      Edit: Lupus Lupus heist der Stoff.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      Albert Einstein
      Youtube
    • New

      Kommt bei mir immer darauf an welche Materialien aufeinander gleiten sollen.
      Meistens Silikonfett/öl - bei höheren Belastungen bin ich bei Kent White oder Blue.
      Aber das ist so eine persönliche Vorliebe die sich bisher bewährt hat . . . 8)
    • New

      Schade. Dann muß es wohl noch eine Weile auseinandergebaut rumliegen, bis ich das nöttge Fett besorgt habe.
      Im Moment sieht es so aus:


      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      Das innere vom Luftzylinder (Kompressionsraum) fette ich sparsam mit dem „Feinwerkbau Spezial-Gleitfett, weiße Tube), alternativ mit einem Waffen-Fluid (aus Armeebestand).

      Den Federsatz mit zähflüssigem Kettenfett-Spray, welches ich sonst fürs Motorrad verwende.

      Und den Rest mit einem Vaseline-Öl-Gemisch, auch die Verzahnung von Luft.- und Leerkolben, sowie für die zwei Zahnräder.

      Beim Thema Fetten hat ja jeder so seine eigenen Vorlieben <3
    • New

      Bin ja schon froh, daß ich die neuen Dichtungen draufbekommen habe. :) Das war Schwerstarbeit.
      Habe den Abzug wieder teilmontiert. Sonst vergesse ich in ein paar Tagen, wo die ganzen Kleinteile hinkommen.
      So ist es leichter, das LG nochmal zu zerlegen und Alles gefettet einzubauen. Das FWB Fett habe ich noch irgendwo.

      Kettenfett und Motoröl oder Getriebeöl auch. Seit neuesten auch Hydrauliköl und natürlich auch Vaseline, Balistol.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • New

      the_playstation wrote:

      Kettenfett und Motoröl oder Getriebeöl auch. Seit neuesten auch Hydrauliköl . . .
      Hoppelea, jetzt aber aufpassen.
      Die beigemischten Additive bzw. spezifischen Eigenschaften können auch relativ schnell zerstören.
      Es muss nicht immer Waffen-XY draufstehen - kostet nur extra,
      aber etwas einlesen in die Datenblätter der diversen Produkte grosser "Schmierfinken" kann nicht schaden. 8)
    • New

      Yup. Deshalb bin ich ja auch noch unsicher. Da das Demontieren der Diana 765 recht mühseelig war, will man ja nicht so bald das Ganze nochmal machen müssen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (2x FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, 2x FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, 3x LG90, 3x LGR, P88), 2x 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (2x 1911, M45 CQBP, 2x Single Action Army), Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (2x M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (2x P1, 2x QB78d), Hatsan: (Hercules, 2x Carnivores), Diana: (75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405, 400).
    • Users Online 2

      2 Guests