Gutes >>>>ZF. vs. Ritter Optik

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • EgonM wrote:

      @Udo1865
      Wie stehen in der Klasse 2 meine Chancen mit nem ca. 10J starken Gewehr?
      Kommt drauf an, wie weit die Streukreise ab 45m aufgehen. Viele Ziele stehen zwischen 45-50m.
      Mit 12J würde ich sagen, deine Chancen stehen ganz gut, vorausgesetzt das Gewehr hat eine gewisse Grundpräzision.

      Bei 10J bleibe ich bei: kommt drauf an. Probieren geht über studieren, melde dich an und probiere es aus.

      Gruß Udo
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • EgonM wrote:

      Wie stehen in der Klasse 2 meine Chancen mit nem ca. 10J starken Gewehr?
      Grundsätzlich geht das. Wie Udo schon schrieb, ist eine gewisse Grundpräzision des Gewehres schon von Vorteil.
      Das größte Problem sehe ich jedoch beim Wind. Je weniger Energie die Murmel hat, desto größer ist die Windanfälligkeit.
      Muß man halt probieren.

      Gruß Ralf
      Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


      Field-Target im 1. DFTC2000 e.V.

    • EgonM wrote:

      @Udo1865
      @Ladehemmung

      Vielen Dank für die Tipps.
      Denke ich werde es einfach mal wagen.

      N neues ZF muss aber denke ich her ^^
      Und wie hast du dich entschieden?? .......Falls es ein Ritter geworden ist kannst du ja mal eine Erfahrungen posten.

      Ich habe mittlerweile mein zweites davon auf der Airmagnum auch wieder ein B-Ware ZF diesmal sind nur im

      seitlichen Lichteinfall leichte Staubeinschlüsse hinter der Linse zu erkennen welche aber auch im Anschlag nicht

      festzustellen sind.......auch wieder ein grosses Paralaxenrad und mit Montagen zu einem sehr guten Preis.

      Ich kann das ZF empfehlen auch auf 20m macht es bisher einen sehr guten Job, vorallem durch das sehr feine

      Absehen und bei dunkelem Hintergrund ist es auch sehr angenehm wenn man nur den kleinen Punkt in der

      Mitte des Milldots beleuchten kann.......ich hoffe das dieses Absehen weiter Produziert wird ich finde es

      hervorragend für uns Luftgewehrschützen geeignet :thumbup:
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Bruchpilot75 wrote:

      diesmal sind nur im seitlichen Lichteinfall leichte Staubeinschlüsse hinter der Linse zu erkennen
      Ob das bei der Produktion passiert ist? Oder ist es vielleicht irgendwo undicht?
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Bruchpilot75 wrote:

      Ich denke das wird bei der Fertigung passiert sein, da hat einer abgestaubt.........!!
      Kann es sein dass du bei Ritter arbeitest und die Dinger verbastelst um sie selbst als B-Ware ab zu stauben? :D
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Also dasa Ritter 10-40x50 ist ein Buch mit 7 siegeln.
      Ich kam nicht damit Klar meine Dame schon, für den Anfang nicht schlecht nur würde ich heute eines von Benke Sport kaufen. Ist das selbe Glas nur hab ich den eindruck das die qualitativ etwas besser selectiert sind als bei Ritter Optik. Dennoch für den Anfang ausreichend und wenn man auf Udo hört und es auf 32x statt 40x einmetert wird auch nichts Milchig ich werde nach der DM schauen ob ich meine Browning auf Kl.4 Leistung runter bekomme mit
      Den Heavys dann werde ich auf der LM nächstes Jahr nen Doppelstart hinlegen wenn möglich.
      Hab ja im Winter nix zu tun außer dan die Browning ein zu metern. Vielleicht setz ich dann aber auch ein Hawke drauf so genau weis das noch keiner, nichtmal ich :D
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Nosferatu2008 wrote:

      Ist das selbe Glas nur hab ich den eindruck das die qualitativ etwas besser selectiert sind als bei Ritter Optik.
      Das ist das Ding Nosferatu.
      ZOS, Ritter, Benke Optik. Eigentlich Alles das Selbe bis auf die Strichplatten für das Absehen.
      Aber die Selektion ist das entscheidende.
      Beim einen bekommt man immer gute ZF. Beim anderen 50:50. Beim Dritten selten.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Das ist das Ding Nosferatu.
      ZOS, Ritter, Benke Optik. Eigentlich Alles das Selbe bis auf die Strichplatten für das Absehen.
      Aber die Selektion ist das entscheidende.
      Richtig deshalb gebe ich lieber bissel mehr aus und setz ein Hawke auf die Hauptwaffe oder wie bei mir eben auf der Steyr ein Big Nikko eben schon drauf war. Allerdings wenn ich mir ne Kl. 4 Richte dann ist das mehr Gaudi oder eben überschuss recycling :D dann wird verwendet was da ist. Aber Primär ist im FT bei mir Kl. 3 derzeit angesagt und wenn man die gelegenheit hat noch zusätzlich kl. 4 zu schießen macht man es.
      Geht aber meist nur bei mehrtägigen Veranstaltungen. Und ein Hawke Airmax 8-32x50 oder ein sidewinder 8-32x56 wäre das höchste der gefühle was ich für so ein zweites Spaß Ding investieren würde. Wenn man natürlich sagt ok erst kl. 3 und 4 Später evtl. 1 u. 2 dann sollte man auf ein Sidewinder ED und Oder Sightron S3, big Nikko usw. zurückgreifen.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Ja. Macht Sinn. Oft sind es auch nur Kleinigkeiten, die ein ansonst nicht schlechtes ZF zum Schrott werden lassen.
      Z.B. Spiel im Paralaxenrad. Klar könnte man nun immer nur von einer Richtung her zum Punkt drehen.
      Aber das ist halt nervig.

      Die Hawke sind natürlich gleich ordentlich teurer. Und daher hoffen Viele, wenn Sie irgendwo zwischen ganz billig und teuer kaufen, ein Schnäppchen zu machen.

      Das kann gut gehen. Ist aber halt wegen mangelnder Selektion ein Risiko. Beim Laden in Deutschland zahlt man mehr. Dafür ist auch der Umtasch unproblematischer.

      Mit China-Import kann man halt leider doppelt reinfallen.
      1.) Beim Zoll.
      2.) Wenn es einen Fehler hat.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das die Qualitätskontrolle und damit die ZFs bei Benke etwas besser sein sollen als bei Ritter lese ich nicht zum ersten mal.
      Dann wird da wohl was dran sein. Mein letztes Glas kam von Ritter und ich bin so zufrieden mit dem Glas dass ich beschlossen hab für das nächste Gewehr wieder das gleiche zu holen. Aber dann nehme ich mal das von Benke, bin mal gespannt ob ich da Unterschiede erkenne.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Ich muss mit meinem kürzlich gekaufen B-Ware Ritter ZF morgen nach Ritter fahren, hatte es ja eigentlich

      für die AM850 gekauft und dort auch kurzzeitig montiert, da ich die AM850 nun verkauft und mir dafür

      eine Rotex gekauft habe hab ich das Glas dort gestern montiert.........so weit so gut doch leider musste ich die

      Verstellung des seitlichen Turmes so weit reindrehen das ich nur noch 1 Umdrehung verstellen kann. Und

      somit ist auch die zweite Skala nicht mehr ablesbar da die Turmverstellung fast kompl. eingedreht ist :/

      Das selbe Problem hatte ich auch schon bei der AM850 festgestellt...........aber das Problem erstmal aufgeschoben

      weil ich mich damit später nochmal näher befassen wollte, aber als nun auch das Problem an der Rotex auftrat

      musste ich mich halt mal bei Hr. Ritter melden........weil den Fehler kann man nicht ignorieren wenn man nochmal

      etwas mehr korigieren muss...........

      Hab heute kurz mit Hr. Ritter telefoniert und er sagte ich soll mal die vordere Montage drehen ob

      sich da vlt. etwas tut an der Treffpunktlage, gesagt getan aber leider keine nennenswerte Verbesserung

      wirklich nur minimal. Falls es nicht besser wird tauscht er mir morgen das ZF aus, ich werde mal meine Rotex

      mitnehmen und das neue direkt testen........keine Lust nochmal dort hinfahren zu müssen. :)

      Gut das es nicht soweit von mir entfernt ist ca. 30min fahrt....... :thumbup:
      Gruss
      Markus :thumbsup:

      The post was edited 1 time, last by Bruchpilot75 ().

    • Ich hab seit ca. 5 Jahren ein Benke 6-24x50SWF mit einer neigbaren Montage von Hawke auf meiner 300s und hab nix dran auszusetzen. Naja, das Absehen könnt etwas feiner sein aber ansonsten bietet es ein klares Bild,auch wenn es schon dämmerig wird. Für den Preis war ich überascht, das kannte ich von den Walther-Gläsern nicht. Die Seitenparalaxe könnt gern etwas leichtgängiger sein, würd somit empfehlen das große Seitenrad gleich mitzuordern
      veni vidi violini - ich kam, sah und vergeigte


      "Du legst zuerst auf."
      "Nein du."
      "Nein Hase, du."
      "Nein d..."

      "LEGT ENDLICH DAS VERDAMMTE FLEISCH AUF DEN GRILL, ICH HABE HUNGER!"
    • Hallo Markus.

      Jetzt mußt Du erstmal Ursachenfordschung betreiben bzw den Schuldigen ausmachen.
      Am besten mit einem weiteren LG oder einem anderen ZF.
      Leider ist die Streuung bzw Quialitätsprüfung bei China-Scopes nicht so prikelnd. Könnte aber auch die Montage sein.

      Ich drücke Dir die Daumen, daß Du den Fehler findest.
      Schaue auch mal die Distanzstoffstückchen zzwischen ZF-Rohr und Montage an.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Micha100972 wrote:

      Ich hab seit ca. 5 Jahren ein Benke 6-24x50SWF mit einer neigbaren Montage von Hawke auf meiner 300s und hab nix dran auszusetzen. Naja, das Absehen könnt etwas feiner sein aber ansonsten bietet es ein klares Bild,auch wenn es schon dämmerig wird. Für den Preis war ich überascht, das kannte ich von den Walther-Gläsern nicht. Die Seitenparalaxe könnt gern etwas leichtgängiger sein, würd somit empfehlen das große Seitenrad gleich mitzuordern
      Ja Micha das sind schon recht gute Zfs für den Preis, das neue Mildot 2 Absehen des 10-40x50 ist super fein und die Beleuchtung ist nur für den Mittelpunkt im Milldot Absehen was auch bei dunkelen Hintergründen sehr praktisch ist. Mit der Paralaxeverstellung hast du recht die geht etwas schwer habe bei beiden Gläsern auch das grosse P-Rad mitgeordert.........
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • the_playstation wrote:

      Hallo Markus.

      Jetzt mußt Du erstmal Ursachenfordschung betreiben bzw den Schuldigen ausmachen.
      Am besten mit einem weiteren LG oder einem anderen ZF.
      Leider ist die Streuung bzw Quialitätsprüfung bei China-Scopes nicht so prikelnd. Könnte aber auch die Montage sein.

      Ich drücke Dir die Daumen, daß Du den Fehler findest.
      Schaue auch mal die Distanzstoffstückchen zzwischen ZF-Rohr und Montage an.

      Gruß Play.
      Hallo Play,

      wie bereits erwähnt habe ich das selbe Problem bei beiden Waffen gehabt, die Montagen sind einwandfrei habe die vordere auch mal um 180 Grad gedreht bleibt fast gleichVerstellung steht fast auf links Anschlag bis auf ein paar Nuancen unterschied.........wie gesagt wenn die Verstellung fast kompl. zugedreht ist dann ist das schon erheblich d.h. wenn ich die Skala des Seitlichen Tums in die Mitte stelle Treffe ich aus 10m die Zielscheibe nicht mehr....ich denke hier liegt der Fehler an der Mechanischen Verstellung am ZF und nicht an den Montagen..........ich fahre morgen im laufe des Tages nach Ritter habe das schon mit ihm vereinbart........Garantie halt.
      Gruss
      Markus :thumbsup:

      The post was edited 2 times, last by Bruchpilot75 ().

    • Users Online 1

      1 Guest