Neue MWM Gillmann Stahl SSW C96, M1911, TT33 etc. IWA 2017

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      1. Ich finde es ja toll das sich jemand auf dem Sektor so viel Neues ausdenkt. Ich finde die Sachen teilweise auch echt hübsch aber die Preise sind einfach jenseits von Gut und Böse. Das bin ich trotz ordentlichem Einkommen nicht bereit zu zahlen. Dafür kauf ich mir dann lieber eine echt Waffe. Nur mal zum Vergleich habe eben eine 1301 Tactical für 1300€ gekauft. Da kauf ich keine AKM die einmal im Jahr Peng macht. 400 für eine OST wäre meibe äußerste Grenze.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • pandur wrote:

      Bei irgendwelchen frischen Infos zu den Spielzeugen in der Liste da oben bitte ich um Meldung hier.

      Da ist einiges dabei, das in meine Vitrine wandern soll :)
      Ich versuche dran zu bleiben

      Calibra2310 wrote:

      1. Ich finde es ja toll das sich jemand auf dem Sektor so viel Neues ausdenkt. Ich finde die Sachen teilweise auch echt hübsch aber die Preise sind einfach jenseits von Gut und Böse. Das bin ich trotz ordentlichem Einkommen nicht bereit zu zahlen. Dafür kauf ich mir dann lieber eine echt Waffe. Nur mal zum Vergleich habe eben eine 1301 Tactical für 1300€ gekauft. Da kauf ich keine AKM die einmal im Jahr Peng macht. 400 für eine OST wäre meibe äußerste Grenze.

      Ist wirklich top, was der gute Mann da alles macht. Wird den Markt sicher beleben.
      Zur Verteidigung von den AKM Modellen muss man sagen, dass die im Vergleich zu Salut richtig preiswert sind. So wie ich das in dem video von herrn gillmann gesehen hab, sind die im Gegensatz zu Salut auch noch halbautomatisch und russische Markenware (keine chinesischen Kopien, oder zusammengewürfelte Teile)
    • Hast du Link zu dem AKM Video?

      Für so exlusive Sachen bin ich bereit tiefer in die Tasche zu greifen, die TT33 find ich auch nich ok, hätte mit mehr gerechnet.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Danke, das Video der Bizon ist mir bekannt, ist ja schon über ein Jahr alt,

      Dachte da gibt es schon neue Videos...

      Irgendwie glaube ich nicht dran das alles noch mal kommt...

      Lassen wir uns überraschen.

      Ich spar schon mal :D
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • ach du grüne neuen die Wunschliste wird ja immer länger und Finanzintensiver .... ach drauf gesch..... Weinachten fällt für die Verwandtschaft dieses Jahr seeeeehr schlecht aus aber um so besser für mich.

      Jammert doch nicht immer über die Preise, der eine kann es kaufen der andere nicht so ist leider nun mal das leben. Es kommt doch auch immer auf seine persönlichen Verhältnisse an. Dieses Jahr war für mich das schlechteste was ich je hatte und habe mir nix im Bereich Hobby leisten können.Für überzogen halte ich die Preise auch nicht im vergleich zu 500Stk Kaliber .50 Gummikugeln von Umarex. Wenn die Qualität der Waffen stimmt nehme ich die ein oder andere und erfreue mich über viele Jahre daran. Die Gummikugeln liegen irgendwo in der Pampa rum und sind weg. :D
      Meine persöhnliche Meinung kann auf der nächsten Seite schon anders ausfallen!

      MfG Nico
    • So liebes Forum,
      Herr Gillmann hat mir auf Nachfrage nach dem Stand der Zulassungen noch einige neue Infos
      geschickt - speziell die beiden Bilder sehen vielversprechend aus!:

      Hallo!
      Die Waffen sind noch in der Zulassung und es dauert noch eine Weile.
      Nach der Veröffentlichung von den 1911 Fotos habe ich gelesen die feedbacks.
      Manche Leute denken dass die Waffe immer noch nicht aus Stahl ist.
      Nochmal:
      1) 100 % Vollstahl.
      2) Zuerst werden die 2 Rohteile aus Waffenstahl gegossen, danach folgt die präzises CNC Arbeit.
      Und eingebaut werden alle echte 1911 Teile (außer dem Lauf natürlich).
      Alle Sicherungen und Hebeln sind mit Originalfunktionen.
      3) Die Markings werden vor der Brünierung angebracht und dann bleiben schwarz auf schwarz.
      Und es betritt alle unsere neue Modelle.
      Anbei noch die 2 Fotos zum Steel Bear (Version mit Alu Rahmen).
      Beste Grüße
      Gillmann
      MWM
      Images
      • STEEL_BEAR_TEILE_LI_0002.jpg

        80.03 kB, 1,024×682, viewed 23 times
      • STEEL_BEAR_TEILE_RE_0001.jpg

        96.67 kB, 1,024×682, viewed 22 times
    • Was mir noch so auffällt: Wenn der Schlitten des p226 Nachbaus tatsächlich gefräst ist,
      dann ist der besser als das Original. Soweit ich weiß, wird das original gestanzt.
      Die Frage ist natürlich auch ob die Maße dem Original entsprechen und dann auch Tuningteile vom Original verwendet werden können...
      Wenn Herr Gillmann noch eine Sonderedition wie die xfive anbieten würde (mit vergelichbar hoher Qualität) wäre das natürlich ein Traum.
      Beim betrachten der youtube vdeos hatte ich eher den Eindruck, dass es sich um umgebaute Norinco Klone handelt, da die Oberflächen vorallem
      beim Griffstück im video nicht sehr fein gearbeitet wirken, aber diese Bilder sprechen eine andere Sprache
    • Soviel kann Herr Gillman seine Ware gar nicht bewerben, dass manche zugreifen würden.
      Ein Kundenservice der so unterirdisch ist das viele Kunden genau das selbe Produkt woanders
      erwerben nur um in den Genuss eines dem Preis entsprechenden Service zu gelangen, sprechen für sich.
      Anscheinend ist dabei überhaupt nicht klar, dass für solch ein Produkt gut ein Drittel eines regulären Monatseinkommens
      -Netto- auf den Tisch gelegt wird und die Toleranzgrenze dementsprechend niedrig ist.
    • Völlig normaler Vorgang, hab ein Produktionsvideo der 1911 gesehen. Die Griffstücke werden im Feingussverfahren in Trauben gegossen. Wachsmodelle werden geschlickert, der Wachs aufgeschmolzen und mit Stahl ausgegossen.
      Dann wird zerspant.
    • und wie kommt die Festigkeit ohne schmieden/verdichten zustande ?
      ich bin kein Metaller, aber Guss wird doch erst nach entsprechender Weiterverarbeitung zu Stahl. Oder sehe ich das falsch ?
      Da wäre der Schlitten der PK380 auch hoch belastbar, was ich stark bezweifle. Der bröselt genauso wie einer aus Zinkguss, halt nur etwas später.

      The post was edited 1 time, last by pistenmops ().

    • Also Stahlguß wird in der Waffenindustrie schon seit vielen Jahren verwendet.
      Bspw. wurde das Schloß, der in der DDR produzierten Kalaschnikow-Gewehre, ab 1985 im VEB Feingußwerk Lobenstein als Feingußteil hergestellt.
    • Wo wir gerade beim Thema Fertigungstechnologien sind: Alte Kanonen. Sogar viele massgebliche Verschlussteile der unglaublich überdimensionierten Artillerie aus der Jahrhundertwende wurden gegossen - eine wahre Kunst, die erst mühsam wieder gelernt werden muss.

      Ich hingegen ergötze mich auch weiterhin an meinem ultrageilen Sechszollrevolver mit seinen superheftigen Griffschalen. Ja, der Krams mag teuer sein - für manche aber ist dies die einzige Möglichkeit, wenigstens einmal etwas halbwegs Reelles zu bekommen.


      We have the Fossils - we win!