Walther PPQ M2 geht beim durchladen los?

    • co2schütze wrote:

      Guten Abend, lt. Analyse der Waffe liegt eindeutig ein Kundenverschulden vor. Ich frage mich, warum man öffentlich die Kulanz des Herstellers anprangert? Gruß HD
      Wer bist du denn das du das weisst? Von Umarex? Das ist doch nicht euer ernst? Wenn ihr Sch***e baut dann steht doch dazu und schiebt mir nicht mit irgendwelchen "Analysen" die schuld in die Schuhe!!! Euer ernst erst so einen unsicheren Mist bauen und dann auf den Kunden abwälzen? Damit macht ihr euch alles andere als cool! Euer Ruf ist doch eh im allerwertesten und dann so etwas noch abziehen? Ich glaub das gerade nicht!!!! Ist euch garnicht bewusst was passiert wäre wenn das ding in meiner Hose losgegangen wäre? Das werde ich so sicher nicht stehen lassen!!! Warum sollte ich eine demontierte Waffe leer abschlagen wie es am Telefon vorgeworfen wurde? Warum? Entweder man Pflegt seinen Ruf von anfang an oder aber steht dazu wenn man kaputte Dinger und Sch***e baut aber bitte nicht auf meinem Nacken das ganze! Ich kaufe nicht seid gestern Schreckschusswaffen und sowas ist mir bisher noch nie passiert das eine Waffe beim durchladen losgeht und schon garnicht weil ich sie beim demontieren leer abschlage und damit beschädigt habe! Einfach nur frech seid bitte einfach froh das es nicht im Hosenbund passiert ist das wäre Körperverletzung gewesen und hätte ganz ganz ganz andere Folgen gehabt! Macht euch das mal bitte bewußt bevor ihr sowas abzieht! Unglaublich!!!

      The post was edited 2 times, last by AdoStari ().

    • Versuchen wir doch einfach, ein wenig mehr Sachlichkeit hier reinzukriegen. Außer mir hat niemand von Umarex hier Stellung bezogen, auch die von Co2schütze ist nur seine private Ansicht.

      Dass die Waffe losgegangen ist, halten wir weiterhin für einen Einzelfall - die festgestellten Abnutzungen sind aber nun mal ebenso Tatsache. Von "ich bin schuld" und "abwälzen" kann keine Rede sein, von Absicht auch nicht. Niemand wird sein Eigentum ja absichtlich beschädigen. Trotzdem kann so etwas vorkommen, wenn man die Abläufe der Mechanik nicht genau kennt.

      Wir waren jetzt eine Woche mit knapp 100 Mitarbeitern auf der IWA, jetzt muss die dort ausgestellte Ware wieder einsortiert und der normale Betrieb wieder aufgenommen werden. Sorry, das geht vor, daher gab es wohl auch noch keinen Rückruf. Ich hake morgen früh noch einmal nach (die Serviceabteilung ist in einem anderen Werk zwei Straßen weiter).

      Wir haben zugesagt, dass wir eine höherpreisige Waffe als Ausgleich liefern, und das werden wir auch tun.

      Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777
    • Ulrich Eichstädt wrote:

      Versuchen wir doch einfach, ein wenig mehr Sachlichkeit hier reinzukriegen. Außer mir hat niemand von Umarex hier Stellung bezogen, auch die von Co2schütze ist nur seine private Ansicht.

      Dass die Waffe losgegangen ist, halten wir weiterhin für einen Einzelfall - die festgestellten Abnutzungen sind aber nun mal ebenso Tatsache. Von "ich bin schuld" und "abwälzen" kann keine Rede sein, von Absicht auch nicht. Niemand wird sein Eigentum ja absichtlich beschädigen. Trotzdem kann so etwas vorkommen, wenn man die Abläufe der Mechanik nicht genau kennt.

      Wir waren jetzt eine Woche mit knapp 100 Mitarbeitern auf der IWA, jetzt muss die dort ausgestellte Ware wieder einsortiert und der normale Betrieb wieder aufgenommen werden. Sorry, das geht vor, daher gab es wohl auch noch keinen Rückruf. Ich hake morgen früh noch einmal nach (die Serviceabteilung ist in einem anderen Werk zwei Straßen weiter).

      Wir haben zugesagt, dass wir eine höherpreisige Waffe als Ausgleich liefern, und das werden wir auch tun.
      Ja ist in Ordnung hat man verständnis dafür. Danke für die Antwort.
    • Users Online 1

      1 Guest