Plays kleine Luftgewehr-Sammlung:+ Lupis:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Als nächstes mein optisches Sorgenkind:
      Eine ältere Walther LGR (die Zweite) deren Schaft schon etwas mitgenommen aussieht.
      Das System habe ich neu DIY Brüniert:







      Und zum Schluß meine zweite Anschütz Superair 2001:







      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Du meinst das Walther LGR?
      Ist ein super Seitenspanner-Vorkomprimierer. :) Und die Klappe stört nicht so bei Zielfernrohren, da Sie recht weit vorne liegt.
      P.S. Auf der Seite davor sind noch ein ganzer Sack an anderen Luftgewehren. ;) :)

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hallo.

      Sie ist sehr massiv, stabil, wartungsarm, präziese und einfach und trotzdem perfekt gebaut. Der einzige Kritikpunkt könnte der Schichtholz-Schaft sein. Die Ersatzteillage ist gut. Das Gewehr hat sich seit der ersten FWB600 praktisch kaum weiterentwickelt. Warum? Weil es quasi schon perfekt ist/war. Bei der 601 kam dann noch eine Hebelverriegelung dazu. Bei der 602 ein quadratisches Laufgewicht statt einem runden, ... Irgendwann ein Aluschaft. Das System ist nahezu gleich geblieben. Eine perfekte Konstruktion.

      Bei den Pressluftversionen hat man einfach den Vorkomprimierkolben getauscht.

      EDIT:
      Für Field Target und generell Zielfernrohre hat das Gewehr einen Nachteil. Die Klappe, die nach oben öffnet. Aber Airmaster und div andere haben gezeigt, wie man das trotzdem hinbekommt, indem man die Klappe verändert oder zumindest kürzt. Ist also lösbar. Ich werde mir noch modifizierte Klappen basteln, um mit ZF schießen zu können.

      Siehe hier:
      Aufrüstung Feinwerkbau 600 Vorkomprimierer

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Will man rein Field Target und mit Zielfernrohren schießen, sind die Anschütz Superair 2001/2 ideal, da bei diesen Beiden der Verschluß-Schlitten sich einfach nach Hinten schiebt. Daher kein Problem mit Zielfernrohren.

      Bei der Walther LGR kann man jedes Ziehlfernrohr montieren, daß bis zur Klappe vorne reicht.

      Eine sehr gutes Modell für Zielfernrohre ist die Diana 100. Aber die bekommt man halt kaum.

      Die Walther LG90 ist ähnlich wie die FWB 60x. Die LG90 hat einen Verschluß, der nach oben klappt.

      Die Walther LGM 2 könnte noch interessant sein.

      Ich habe mir 6-24-50, 10-40-50 und 10-40-60 Ziehlfernrohre bestellt. Mal sehen, wie ich die montiert bekomme. :)

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ja. Die Feinwerkbau 300 ist bzw war ja der Einstieg in die Klasse der prellschlagfreien Luftgewehre. Bei der FWB 300 wurde das zwar noch dadurch realisiert, daß das ganze System beim Prellen nach Hinten gerutscht ist (ähnlich wie bei großen Geschützen). Aber mit Ihr und der Diana mit 2x Kolben-System war der Weg ins prellschlagfreie Zeitalter geboren.

      Wobei ich z.B. bei den GSGs und den 850 Air Magnum sagen muß, daß die keineswegs prellschlagfrei sind. Durch ihr geringes Gewicht und die Ventilschlagbolzenbewegung gibt es doch ein merkliches "Ventilschlagbolzenprellen".

      Match-Gewehre wie die FWB 60x, Anschütz SA 2001/2 oder die Walther LGR / LG90 haben soetwas nicht bzw es ist nahezu unmerklich.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Da hat Jemand spioniert. ;) :thumbsup:

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Klaro.
      Ich will nur noch eine Diana 100. ;) War aber vor einer Woche schon eine drin. Mit Wallnußschaft und günstiger.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ja. Die Diana 100 ist auch sehr praktisch für Zielfernrohrmontagen. Aber halt leider immer sehr teuer. :( Und nur, weil Diana unverständlicherweise die Produktion zu schnell aufgegeben hat weil Sie keinen Konkurenzkampf mit FWB und Anschütz auf dem prellschlagfreien Match-LG-Markt eingehen wollten.. Ich bin halt Vorkomprimier-LG-Fan. Die beiden LGR Schäfte sehen leider noch sch...e aus. Die muß ich noch überarbeiten.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Wo bewarst du die ganzen LG`s auf? Dafür musst du ja schon fast ein eigenen Raum haben?
      "Weisheit: Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken,
      zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen."

      ++Walther LGU++Smith&Wesson M&P 9c++Feinwerkbau 300s++Dan Wesson 6 Zoll++
    • Die sind alle in relativ kompakten Kunststoffkoffern (je 50 Euro pro Koffer) untergebracht. Und die passen alle in einen Schrank bzw in ein recht kompaktes Regal. :thumbsup:

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • andrej76 schrieb:

      moin,
      und die 3te LG 90 ist auch schon unterwegs ;) ;)
      Hallo.

      Sei froh, daß Du Sie nicht gekauft hast. :( Die Walther LG90 sieht zwar super aus.
      Aber die Ventildichtung ist Schrott und die Luft wird beim Spannen abgelassen.

      Durch den Transport ist auch der Kornzunnel nach Hinten verbogen.

      Super. Mal sehen, was der Verkäufer dazu sagt. Bin ziemlich enttäuscht.
      Die Ersatzteile (Dichtung, Feder, ...) sind zwar bis auf das Korn recht günstig.

      Aber irgendwer muß das Teil ja auch auseinandernehmen und reparieren. :( :thumbdown:

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hi Magnum Opus.

      Das Gewehr kommt noch aus der guten alten Zeit (glaube 80ger und 90ger) und ist an sich sehr solide verarbeitet ohne Zinkguß, ... Aber die Gummidichtungen können altern oder, (kann auch sein) das Gewehr wurde todgepflegt (mit Fett zugeschmaddelt). Das sieht man aber erst nach der Demontage. Nur habe ich darauf im Moment gar kein Bock. Sonst hätte ich mir ein defektes LG gekauft. Ist aber sehr selten bei minimaler, guter Behandlung.

      Selbst die uralten LGRs sind in der Regel noch perfekt fit bis auf die Klappendichtungen, die man vieleicht mal wechseln muß.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher