Probleme mit einem Käufer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Probleme mit einem Käufer

      Hallo
      habe ein Problem mit einem Käufer einer Röhm RG300. Hab bei Egun eine gebrauchte Röhm RG300 verkauft. Die Röhm ist gute 30 Jahre alt gewesen. Da ich das Magazin nicht mehr habe, wurde es sehr lange nicht mehr benutzt. Wurde auch so in die Beschreibung geschrieben. Nun meldet sich der Käufer nach 1 Woche und meint, dass der Schlitten gebrochen sei. Sei ihm aufgefallen nach dem er die Waffe auseinander gebaut hätte. Das wäre mir definitiv aufgefallen. So wäre die Waffe im zerlegten Zustand nie zusammen zu bauen gewesen. Keine Garantie und Rücknahme stand in der Auktion. Ob er die falsche Munition benutzt hat oder beim auseinander bauen Fehler gemacht hat, weiß ich nicht. Verlangt das Geld zurück. Wie seht ihr das?
    • Bitte ihn mal dir Fotos zuzusenden um den schaden beurteilen zu können.

      Mit Glück kann man anhand der Stelle und Art des Bruches Rückschlüsse auf die Entstehung des Bruches schließen.

      Sachlich bleiben und erst mal die Bilder abwarten,danach kann man ja mal weiter sehen.

      Gruss,Patrick
      StGB §328, Absatz 2.3

      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
    • 1. Das Bild ist Mist.
      2. Meine ich an der Bruchkante neben der Kugel helle stellen zu sehen das würde auf einen frischen Bruch hindeuten.
      3. Sieht es so aus als wäre der vordere teil auf Höhe um das Loch das Stiftes für den Schlitten verbogen,was man in montiertem zustand so nicht hin kriegt.

      Würde um Bilder mit besserer Beleuchtung bitten und vor allem aus mehren Perspektiven,da man auf dem aktuellen nicht alles sieht.

      Lag die Jahre bei dir rum oder wie ist die zu dir gekommen,kannst du ausschließen das si die letzten Jahre geschossen wurde ?
      StGB §328, Absatz 2.3

      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
    • Die Waffe sieht generell ziemlich used aus.
      Hast du die Waffe vor dem Verkauf in den letzten Jahren irgendwann mal auseinander gebaut? Benutzt hast du sie ja auch nicht.
      Wenn du nicht sicher bist, dass sie beim Verkauf intakt war würde ich erstmal nicht davon ausgehen, dass der käufer dich über den Tisch ziehen will und ihm das Geld erstatten...
    • So

      Als erstes solltest du jetzt mal Ordentliche Bilder bei guter Ausleuchtung verlangen. Mehrere verschiedene Aufnahmewinkel und das noch von beiden Seiten des Rahmen.

      Was ich mir aber nicht erklären kann ist wie so ein Schaden zustande kommen soll????? Von ner Falschen Patrone glaube ich mal eher nicht.

      Für mich ist der Schaden mal absolut nicht nachvollziehbar.

      Verlange aber auf jedenfall Mehr Bilder.

      Mfg Torsten
    • Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen - aber ist das nicht genau die Stelle, wo der Schlaghahn aufwärts gegen den Griffrahmen prallt? Da kann bei entsprechend häufigem Gebrauch durchaus ein Riß vorkommen. ABER eine so schwere Verformung würde DEFINITIV das Magazin verkeilen, so daß die Pistole zu 100 % unbrauchbar ist, weil das Magazin entweder nicht rein gegangen wäre oder im Griff stecken bleiben würde beim Schießen. Von einer Patrone oder Durchzündung kann das nicht sein, denn das hätte (rein hypothetisch) den Rahmen nach UNTEN gedrückt, hier geht er aber nach OBEN - genau in die selbe Richtung wie auch der Hahn.
      Ganz ehrlich? Für mich persönlich sieht es ganz so aus, als hätte der neue Besitzer das Gehäuse demontiert, dann abgedrückt - KNACK, ups... Im Schießbetrieb ist sowas kaum möglich, da der Hahn da die Patronen abschlägt, die im Magazin stecken, welches in der Waffe steckt. Die Kraft des Hahns / der Hahnfeder überträgt sich so vom Hahn über das Magazin auf das obere Gehäuse, welches mit dem Griff verstiftet ist. Wäre das der Grund für den Defekt, dann müßte der Griffrahmen an den Bohrungen dieser Stifte gebrochen sein und nicht dort, wo der Hahn aufliegt, wie es hier der Fall ist.
      Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
      User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

      The post was edited 1 time, last by Motorbiker ().

    • Ganz ehrlich das sieht nach mutwilliger zerstörung aus. Hast du die Standart Klausel genutzt keine Rücknahme usw? Wenn Ja roll du mal die Ärmel hoch und zeige den Käufer wegen übler Nachrede an. Eine RG 300 wird nicht zerlegt ist ja unnötig auch wenn es da ein Youtube Video gibt
      “Tomorrow is the most important thing in life. Comes into us at midnight very clean. It’s perfect when it arrives and it puts itself in our hands. It hopes we’ve learned something from yesterday.” John Wayne

      Schreibfehler by Spracherkennung meines Smartphones.
    • Wie du schon sagtest, wäre die SSW wohl kaum in dem Zustand zusammen zu bauen gewesen und wenn sie seit dem nur in der Vitrine lag, liegt doch im Prinzip schon auf der Hand das der Käufer da Pfusch betrieben hat bzw betreibt. Ich finde aber das Ausmaß der Zerstörung ziemlich heftig, da muss doch einiges an Kraft aufgewendet worden sein. Ich würde die weder zurücknehmen, noch ihm in irgendeiner Weise entgegen kommen..
    • Ist das überhaupt die gleiche RG 300? Da ich die RG 300 kenne und seit Ewigkeiten nutze kann ich so einen Schaden nicht verstehen. Und nochmal wer kloppt die Stifte raus für eine Reinigung?
      “Tomorrow is the most important thing in life. Comes into us at midnight very clean. It’s perfect when it arrives and it puts itself in our hands. It hopes we’ve learned something from yesterday.” John Wayne

      Schreibfehler by Spracherkennung meines Smartphones.
    • Das ist es ja was ich nicht verstehe. Wer kloppt die Stifte so gewaltsam raus. Für mich eindeutig beim demontieren und durch Gewalteinwirkung passiert. Habe auch drauf hingewiesen keine Garantie und Umtausch ausgeschlossen. Wieso kauft man sich such eineWaffe ohne Magazin? Wohl nur wenn man schon eine hat und diese dann als Teilespender dienen soll. Auf dem Bild kann ich nicht einmal erkennen, ob es meine verkaufte RG300 ist.
    • Users Online 1

      1 Guest