"Spenden statt Böllern" - der persönlichen Profilneurose tut das gut...

    • Urtica wrote:

      the_playstation wrote:

      Ein Freund von mir hat einen 2 Takter. Und den ziehe ich in der Regel ab. Sowohl bei der Endgeschwindigkeit wie bei der Beschleunigung. Alle eine Frage des Vergasers, Auspuffs, der CDI, ... Der Motor alleine sagt nichts aus. Ein 2-Takter hat zwar doppelt so viele Zündungen. Aber dafür ist der Ausstoß und Einlaß nicht so perfekt wie bei einem Motor mit Ventilen.

      Der Hauptvorteil des 2-Takters ist, daß Er einfacher ist. Keine Ventile, keine Nockenwelle, ...
      Überall da, wo man viel Leistung aus kleinen und leichten Motoren braucht, ist der Zweitakter dem 4-Taskter haushoch überlegen.

      Was meinste warum Motorsägen, Motorsensen, etc. nach wie vor 2-Takter sind.
      Dolmar hat vor einigen Jahren mal ne 4-Takt Motorsäge als Prototyen gebaut.
      Die konnte aber mit den 2-Taktern nicht mal ansatzweise mithalten.
      Deswegen ist sie nie in Serie gegangen.
      Eine Motorsäge muß sehr kompakt und leicht sein. Das geht schwer mit Nockenwelle, Ventilen, ...

      Leistung ist eine Sache. Aber im Straßenverkehr sind eher die gesetzlichen Einschränkungen das Problem.
      Ein Moped mit 50ccm, egal ob 2- oder 4-Takter schafft locker 80-110km/h. Ergo ist es ziemlich egal.

      Will man max. Tunen, ist ein 2-Tackter im Vorteil.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Bei 2 Taktern denke ich gerne an meine verblichene Yamaha RD 500 LC. Das einzige Bike mit Vollverkleidung das ich je hatte aber DIE wollte ich haben. Zu der Zeit eine Bestie. Geniale Technik und unglaublich teuer. Ein Monument der Motorradgeschichte. Hach... ^^
    • Da wir bei Motorrädern und Motoren gelandet sind, hier meine 50 Cent.

      Motorsensen gibt es auch mit Honda 4 Taktern, super Geräte aber leider sauteuer.

      Mein Altagsmotorad ist eine 125er DKW, BJ 52.
      Bei diesem Wetter bleibt Sie aber auch mal im Stall.

      Gruß Otti
    • Ist eine normale RT125, da gibt es noch immer reichlich viele von.
      Die hat mein alter Herr in seiner Jugend gefahren.
      Nach über 50 Jahre Pause, im Keller, habe ich sie vor einigen Jahren wieder
      aktiviert. Für das Geld hätte ich auch eine fertige bekommen, ist aber nicht das selbe.
      Sie hat sogar ihr altes Kennzeichen bekommen.

      Gruß Otti
    • Nashorn wrote:

      Naja, dafür ist der Verschleiß bei den Zweitaktern deutlich höher... Hat halt alles seine Daseinsberechtigung, beim guten Leistungsgewicht kann aber momentan nichts wirklich mit nem schönen E-Motor mithalten. Wenn da bloß die Akkus nicht wären...
      Der wiederum günstiger und leichter zu Reparieren ist wie ein 4 Takter.

      Bei kleinen Motoren würde ich immer zu einem 2 Takter tendieren
    • Ich kenne mich mit Moppeds na nicht wirklich aus, in Segelfliegern mit Hilfsmotor sind Zweitakter und Wankelmotoren recht üblich... Wenn man das Ding nur zum start braucht (und um heimzukommen, wenn man sich verbastelt hat) ist der Verbrauch halt eher wurst...
      Friendly fire - isn't
    • moin ich bin vor 3 jahren eroller gefahren übers wochenende als test für meinen mopedhändler.

      das war ein teures fabrikatt mit 2kw leistung, also schon was besseres. wenn man anfahren will weiß der motor in den ersten 2 sek unden nicht was er tun soll, weil er nur an oder aus kennt, danach rennt er besser los wie jede 50 er die ich hatte.
      bis er bei 27 kmh angekommen ist dann beschleunigt er immer langsamer, je höher man geht , und bei 43 war dann schluß.ß
      die mußte man sich ziemlich erschleichen.
      nach 2 tagen fuhr sie nur noch 25, dann 23. der schleifkontakt im gasgriff war verschlissen.
      die reichweiten die angegeben sind waren auch gelogen.
      im prinzip ist ein E roller was tolles , wenn er den 2 takter richtig ersetzt. was da alles bauteilen wegfällt...

      leider ist e mobilität für mich noch genauso ungelöst wie in den 20 er jahren.
      Da gabs auch schon autos in berlin mit e motoren.
      Dis heute fehlt der richtige stromspeicher. Und da kommt dann die Deutsche industrie und sagt : wir strengen uns jetzt richtig an und in 10 Jahren ist das Problem gelöst.
      SWeil die das gesagt haben.

      E mobilität ist dreckig wie benzin, wenn der Strom dafür nicht aus mind. 60 % erneuerbaren energien käme.
      ist auch noch nicht soweit.

      ich denke die firmen gehen mit dem e auto in die sackgasse.mit e rollern natürlich auch.
      übrigens will mir kein hersteller sagen, um wieviel die batterieleistung im winter zusammenbricht.
      das ist nicht in ordnung

      gruß edwin
    • Also ich fahr Simson Habicht... die qualmt und stinkt und ist alles andere als umweltfreundlich... fährt dafür aber immerhin 60 Klamotten :D
      Mein schlechtes Gewissen, an Silvester die Unwelt noch ein bisschen mehr verschmutzt zu haben, hält sich also in Grenzen...
    • MC-81 wrote:

      ..meine Moped,s habe ich auch selbst umgebaut , ohne Ersatzteilprobleme..

      ..aber wie ist es mit Ersatzteilen bei Deiner ?..
      Ersatzteile sind fast kein Problem, bis auf wenige Teile, die aber fast nie gebraucht werden.
      Die wurde ja fast 1zu1 als IFA und später als MZ in der DDR weiter gebaut.

      Bei der Restauration war das hintere Schutzblech völlig verrostet.
      Das zu Schweißen wäre echt heftig gewesen.

      Für 50,-€ ein fast Neuwertiges bei Ebay gekauft.

      Meine ist eine etwas Kuriose.

      Der Erstbesitzer hatte damit einen Unfall, mit Rahmenschaden.
      Damals konnte man einen neuen Rahmen billig kaufen.
      Deshalb hat sie jetzt einen RT 125 2 H Rahmen.

      Ist noch ein Grund mehr gewesen, das Teil zu erhalten.

      Gruß Otti

      Das ist Sie

      The post was edited 1 time, last by Otti208 ().

    • Geniales Teil. Richtig Oldscool. :thumbsup:

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Für die Orignalitätsfaniker ist es ein NO GO!

      Der falsche Rahmen hätte getauscht werden müssen.
      Zu Vaters Zeiten war es eben Mittel zum Zweck, Gebrauchsgenstand.

      Mit der eigenen Geschichte, hat die DKW, einen unbezahlbaren ideellen Wert.

      Günstig ist die auch noch. Als 125er keine Steuer und unter 20,-€ Versicherung.

      Das Fahren braucht aber etwas Übung.
      Nur drei Gänge und Bremsen, die den Namen nicht verdienen.

      Vorausschauen ist da erste Pflicht!

      Wenn man sich daran gewöhnt hat, ist Sie aber alltagstauglich.

      Gruß Otti
    • Users Online 1

      1 Guest