was wird jetzt aus Dekowaffen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flitzpiepe schrieb:

      Und wo soll ich als nicht WBK Inhaber meine (theoretisch vorhandene) Dekowaffe eintragen lassen?
      Genau darum geht es. Wer das nicht hat, darf dann theoretisch auch keine Deko mehr besitzen, ganz egal ob alt oder Neu-EU-Mist. Und wer ne WBK hat, wird dann ganz sicher seine Karte nicht mit Deko's füllen wollen. Ergo - man will die Deko`s komplett abschaffen oder soweit erschweren, dass niemand auch nur einen Gedanken daran verschwendet, sich sowas zulegen zu wollen...
      Ganz zu schweigen von den Abertausenden Leuten, die sich in den letzten vier Jahrzehnten einen Vorderlader über den Kamin oder einfach nur an die Wand geheftet haben, ohne damit auch nur schießen zu wollen... Die wären auf einmal alle eintragungspflichtig. Vielleicht malt man sich dann eine WBK selber :(
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • wenn das so kommt, schickt ihr mir eure 98k schäfte mit abzugsbügel und beschlägen vorbei
      und ne haenel 310 und ich bau euch schöne 98k haenel draus.


      das ist dann wieder erlaubt und es kommt sogar was raus vorne

      dann kriegt der dekoplunder noch mal als ersatzteillieferung einen sinn.

      und den rest dann zum schrotti für 2,50 euro

      gruß edwin
    • Eastwood schrieb:

      Ja und? Was soll der Blödsinn? Erstens sind Verweise auf laufende Auktionen ungern gesehen, zweitens steht in dem Auktionstext ein Haufen Müll, drittens handelt es sich dabei nicht um eine Dekowaffe.
      darum gehts ja grade...hier sieht man doch wie verschiedene händler mit ihren äußerrungen noch profit aus der undurchsichtigen lage machen wollen...übrigens steht im text unten schon mit deko-waffe :D
    • Necronomicon schrieb:

      Genau darum geht es. Wer das nicht hat, darf dann theoretisch auch keine Deko mehr besitzen, ganz egal ob alt oder Neu-EU-Mist. Und wer ne WBK hat, wird dann ganz sicher seine Karte nicht mit Deko's füllen wollen. Ergo - man will die Deko`s komplett abschaffen oder soweit erschweren, dass niemand auch nur einen Gedanken daran verschwendet, sich sowas zulegen zu wollen...
      So wenig ich die neue Regelung gut finde, ist aber diese Aussage komplett falsch.
      Prinzipiell ist der WBK-Inhaber nicht im Vorteil. Es ist egal, ob bei einem (berechtigen) Eintrag einer Waffe eine WBK vorhanden ist, oder nicht. Wenn keine WBK vorhanden ist oder eine vorhandene voll ist, wird eine neue ausgestellt.
      Allenfalls die gelbe Sportschützen-WBK bzw. die rote Sammler-WBK genießen da Sonderstellungen. Schon früher wurden grüne WBK's für alte SSW ohne PTB im Rahmen einer Übergangsfrist sogar kostenlos ausgestellt. Wer eine bedürfnisfreie 4 mm Feuerwaffe haben möchte, kann sie auf eine vorhandene (grüne) WBK eintragen lassen oder bekommt eine neue ausgestellt. Allenfalls der WBK-Inhaber muss zumindest früher mal eine WSK nachgewiesen haben, der neue Antragsteller muss das beim Antrag machen. Falls wirklich VL und Deko WBK-pflichtig werden sollten, dürfte das aber ohne WSK gehen.
    • das sind aber doch schon eu-dekos was tra auf egun verkauft. da braucht man doch kein beschußamt mehr dafür glaube ich. die bekommen ja diesen eu-stempel und jede einzelne deko eine amtliche deaktivierungsbescheinigung von einem anerkannten gutachter dazu. die beschußamtsvorgaben mit den bka-stempeln mit zulassungsnummer giebt es ja schon seit der neuen eu-verordnung nicht mehr. die werden wohl auch nicht mehr wieder kommen. die eu-dekos von zib und tra werden alle in österreich umgebaut. warum deutschland nicht umbaut...hmmm keine ahnung. ich hab noch keine deko mit eu-de gesehen,sondern alle mit eu-at...
    • schottacoustcs schrieb:

      Meine bei Tra gekaufte Dekopistole ist mit EU-BE gestempelt und hat ein belgisches Gutachten.Lässt sich übrigens spannen und abschlagen, allerdings ist ein schweisspunkt im Magazinschacht.
      genau...eu-be heißt in belgien umgebaut und da eu-deko in der gesammten eu ohne probleme zu kaufen oder zu verkaufen. die neuen eu- deaktivierungsbescheinigungen sind sogar fälschungssicher und mit wasserzeichen...man kann auch übertreiben =O
    • Floppyk schrieb:

      Beretta92Fs schrieb:

      das sind aber doch schon eu-dekos was tra auf egun verkauft. da braucht man doch kein beschußamt mehr dafür glaube ich.
      Das kann offiziell noch gar nicht sein, da der EU-Beschluss noch gar nicht in das Deutsche Waffenrecht eingeflossen ist.
      es giebt nur noch eu-dekos zu kaufen...die alten mit bka stempel haben bestandsschutz und sind aber nicht mehr in verkehr zu bringen.
    • Dabei sind die Umbauten im vergleich zu den aktuellen Langwaffen relativ schonend.Bei meiner bei Zib gekauften Beretta 71 ist z.B. der lauf nur angebohrt und überhaupt nicht geschweisst, Schlagbolzen ist ausgebaut und liegt vollständig bei, Schweisspunkt auf Schlagbolzenloch sowie winziges Schweisspünktchen um das magazin im Schacht festzusetzen und der Schlittenfanghebel ist fixiert um ein Repetieren mit eingesetztem Magazin zu ermöglichen.
      Ich war von dieser Waffe positiv überrascht.
      Hat allerdings knapp 340 Euro gekostet, dafür hätte ich früher bei Zib zwei AKs bekommen X/
      Ich könnte ein kurzes review meiner beiden EU Dekopistolen verfassen wenn mir jemand mitteilt in welcher Kategorie ich das einstellen muss...