Schaut ihr eigentlich noch Fernsehen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schaut ihr eigentlich noch Fernsehen?

      Schaut ihr noch liniear TV? 80

      The result is only visible to the participants.

      Mich interessiert, ob ihr ähnlich wie ich, euer Fernsehverhalten komplett zu früher geändert habt, oder eben nicht.

      Groß geworden bin ich in einer Zeit, als es nur 3 Programme (West) und 2 Programme (Ost) gab und das Fernsehen noch ein besonderes Ereignis darstellte und in den digitalen Satelliten-Wahnsinn mit über 3000 Programmen in den frühen 2000er-Jahren gipfelte.
      Ohne Time-Shift und andere Festplattenaufnahmen ging nichts mehr!

      Irgendwie schleichend und ohne es groß bewusst mitzubekommen, habe ich meinen Fernsehkonsum auf nahezu Null zurück geschraubt.

      Ich konsumiere mediale Unterhaltung in den letzten 5-6 Jahren immer weiter über andere Quellen.
      Youtube und ähnliche Video-Anbieter, Mediatheken und Streaming-Dienste, wie Netflix und Amazon Instant Video liegen dabei ganz weit vorne.

      So habe ich im Jahr 2016 ganze 5 Sendungen im klassischen TV gesehen.

      1. Einen Boxkampf
      2. Zwei Formel1-Rennen
      3. Zwei Moto-GP-Rennen
      Wie viel Fernsehen habt ihr so im vergangenen Jahr konsumiert?
      Die Rede ist vom klassischen linear ausgestrahlten Fernsehen, mit Sendezeiten und festen Programmen!
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    • Es Fehlt Streaming Sprich per PC
      “Tomorrow is the most important thing in life. Comes into us at midnight very clean. It’s perfect when it arrives and it puts itself in our hands. It hopes we’ve learned something from yesterday.” John Wayne

      Schreibfehler by Spracherkennung meines Smartphones.
    • Jhary wrote:

      Es Fehlt Streaming Sprich per PC
      Es soll ja nicht ums Endgerät gehen!
      Ganz egal ob PC, MAC, Android, IOS oder die gute alte "Flimmerkiste". ;)

      Vielmehr, ob man noch abhängig von Sendeplänen ist.
      Dazu zählt auch ein Livestream per App (Zattoo & Co) oder einer Live-Mediathek ( eines beliebiger Fernsehsenders).

      Ich meine dieses "Oh, in 10 Minuten kommt dieses oder jenes...- Das darf ich nicht verpassen oder muss es aufnehmen..."

      Im Gegensatz zu beispielsweise Netflix: Das schaue ich auf PC (Desktop + 27-Zöller), seltener auf dem Smart-TV (48 u. 55") und oft auch auf dem Tablet (10") beim Kochen oder auf dem stillen Örtchen.
      Und wenn mich die Langeweile unterwegs überkommt auch auf dem Handy (5,7")
      Also auf allen möglichen Endgeräten. - Aber eben wo ich will und vor allem wann ich will!
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

      The post was edited 2 times, last by Headhunter66 ().

    • Meine Glotze läuft oftmals nur, wenn Medical Detectives kommt - also genau jetzt. Ist interessant und später dann (das läuft fast die ganze Nacht durch) penne ich einfach weg. Da dadrin alles beschrieben wird, ist es eher wie eine Radiosendung, zu der man ab und zu auch hinsehen kann.
      Sonntags, wenn die Blockbuster kommen, wäre ein anderer Termin - solange es keine Komödien oder etwas Anderes Knacklangweiliges ist. Da muss es schon rappeln - will in dem Fall ja auch was zu sehen bekommen!
      Bekennender Jason-King-Fan.
    • einen normalen Fernsehsender habe ich zum letzten mal 2014 zum Superbowl eingeschaltet.

      seitdem nur noch Streaming über Netflix, burning Series o.Ä.

      Sport für mich nur 2-3 mal im jahr, dies dann aber auch im Stream.. und das sind dann der Superbowl, Wrestlemania und vielleicht mal ein anderes der big 4 PPV (Summer Slam, Survivor Series wie dieses jahr oder der Royal Rumble) alles andere wie Raw, SmackDown, NXT udn die ganzen PPV schau ich als Aufzeichnung, weil's mitten in der nacht erst läuft

      einen Fernseher besitze ich zwar, aber an dem hängen nur Konsolen. Außerdem habe ich in meiner Wohnung keine zugänglichen Fernsehdosen :D
      ke nu'jurkadir sha mando'ade
      has anybody got a Hammer?
      lieber ein Krieger im Garten als ein Gärtner im Krieg
    • Ich bin oldschool: ca. 900 DVD's und BD's, nix Streaming. Allein das überfliegen der Sammlung macht mir schon einen Heidenspass. Alles dabei: TV Serien a la Homeland, SOA, etc,, Blockbuster US Kino und Autorenkino von Größen wie Lucino Visconti, Vittorio de Sica, François Truffaut. Ich mag mehr die alten Sachen mit Delon, Ventura, Berger. Zieh mir aber auch immer wieder Der Gendarm von Saint Tropez rein, ich liebe es wie Funes sich aufregt ^^ Also ziemlich viel Zeug aus einer Zeit, als die Welt geordneter, übersichtlicher war als heute....
      Das Böse begleitet die Humangeschichte. Es ist nicht heilbar, nicht umerziehbar, nicht wegfinanzierbar. Es ist die tragische Bedingung der menschlichen Freiheit, man kann es nur abschaffen, wenn man den Menschen abschafft.
      Eugen Sorg
    • Hi,
      nach einem Umzug haben wir uns für 2 Zimmer hübsche TV Geräte gekauft, 3-D, Blueray und 5.1 Anlage. War ja auch ganz toll, Bild und Ton in so guter Qualität zu bekommen. Irgendwie war aber das Programm und die erhältlichen Konserven dann schnell ausgereizt. Inzwischen schauen die Kinder fast nur noch Netflix auf den Flat Screens und ich benutze überwiegend den Laptop.
      "Normale Sender" sind, trotz DVBT und 2 Satelliten fast nie mehr an. Der Hauptgrund für mich sind die unsagbar schlechten Nachrichtensender, die schlicht und ergreifend die Welt ignorieren und nur noch eine kleinliche Nabelschau unserer Republik machen. In Russland, China und den USA wird der 3. Weltkrieg vorbereitet und wir regen uns darüber auf das Wildpinkler das Fundament des Kölner Doms beschädigen. In politischen Runden sitzen Schauspieler und Weltumsegler, aber keine intelligenten Fachleute. Das Niveau ist unter Stammtisch gesunken, angepasst an den limitierten Horizont der bildungsfernen Mehrheit. Kein Wunder das dieses Volk so verblödet, das es in Scharen zu Parteien rennt, die außer Hass, Neid, Vorurteilen und Lügen kein bisschen Programm oder Perspektive bieten.
      Der eigentliche Auftrag des Fernsehens, außer Unterhaltung auch Aufklärung, Erklärung und Information zu bieten, ist völlig einer Bestätigung der Unwissenden gewichen. Denen sendet man das, was man meint, was sie noch ohne Anstrengung verstehen können. Eben das, was die Dummen schon wissen. Komplizierte Zusammenhänge werden weg zensiert. Da schaltet die Zielgruppe ja um, auf leichtere Kost. Intellekt, Wissen, geistige Herausforderung? Bitte nicht, danke!
      Tja, da schaut man eben lieber weg als Fern... schon aus Angst man könnte sich anstecken.

      Manchmal, wenn man sehr spät nach Haus kommt und zum Nachtmahl noch ein wenig Berieselung möchte, finden sich im TV ganz zufällig auch mal ganz ausgezeichnete Produktionen. Die laufen aber eben fast nur zu nachtschlafender Zeit.

      Gruß!
    • Live-TV schauen wir praktisch nicht mehr, obwohl das auch auf Tablet + PC gestreamt würde.
      Wir nehmen aber haufenweise Sendungen auf (vor allem für die Kleinen - Sendung mit der Maus, Conni etc.) und die landen dann auf dem NAS und können von dort aus jederzeit angeschaut werden.
      Seit das Amazon-Prime-Plugin für Kodi nicht mehr funktioniert, benutze ich Prime Video auch kaum noch. Außer natürlich für The Grand Tour ;)
    • Gestimmt habe ich für den letzten Punkt "Bei mir verhält es sich komplett anders!".

      TV schaue ich nur als Lückenfüller und wenn dann nur Dokus (ZDF Spartenkanäle, Arte) - wobei ich N-TV oder N24 Dokus aber versuche zu meiden. Ab und an auch bischen D-Max wenn was interessantes kommt aus der Natur. Nachrichten eher ausländische Kanäle oder wenn dann eher N-TV. Ansonsten schaue ich mir den Dünnschi** in unserem TV nicht an. Würden die mal Kohle dafür haben wollen, wär mir das reichlich egal.

      Ansonsten kaufe ich mir meist Filme / Serien - weswegen ich auch Kinobesuche eher meide ausser halt mit Freunden wenn die Zeit mal da ist. Habe vor einiger Zeit Prime abgeschlossen aber das auch eher wegen der Kaufvorteile und die Mediathek ist ein willkommener Bonus für Filme und Serien die man sich nicht kaufen möchte aber dennoch vielleicht nicht schlecht sind.

      Ich möchte schauen wann und was ich will ohne nervige Werbung.
    • Im Tv gucke ich eigentlich nur Nachrichten und Dokus. ZDF neo/info, Phoenix, N24, kabel 1 Doku, usw...
      Das einzige was mich an den Privaten interniert, ist der Klamauk in Form von Big Bang Theory, Two and
      a half Man, Simpsons und die alten Schinken. (Mash 4077, Ein Käfig voller Helden)

      Ansonsten bin auch ich immer mehr auf Amazon Prime und sogar Youtube unterwegs.
    • Unser TV im Wohnzimmer ist noch eine Röhre.
      Der läuft pro Jahr etwa 5 Minuten für die Uhr an Silvester.
      Ist ja wieder bald so weit :) Mal abstauben das Teil.

      Ansonsten nur noch die freien Beiträge von Amazone Prime auf Tablets.
      Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite des Beitrages!
    • Wir haben hier zwar Astra aber nur FTA. Meist schaue ich eh erst abends und meist Dokus. Ich komme auch noch aus einer Zeit, wo es nur drei Programme gab aber damals wars halt anders. Heute habe ich einen Android-TV und könnte bis zum abwinken alles gucken was es gibt. Könnte. Wegen meiner Schichten kommen Serien nicht mehr infrage, via Netflix & Co aber eben doch. Trotzdem finde ich da keinen Zugang mehr zu. Und wenn ich mal fernsehen will, laufen nur Wiederholungen oder erst nachdem ich eingeschlafen bin.

      Das TV von heute gibt mir nix mehr und das TV der Zukunft ist noch nicht bei mir angekommen. Wenn überhaupt, schaue ich nur ausgesuchte Sendungen. Und die werden immer weniger. Heute Abend kommt Aktenzeichen XY- eine der letzten TV-Institutionen! DAS verpasse ich auf keinen Fall! Wir schalten nun nach Wien- Peter Nidetzky bitte.
      Der Hinterlader ist der CD-Player unter den Waffen. Der Vorderlader das Vinyl!
    • Ich habe zwar einen Fernseher und einen SAT Empfänger, den TV nutze ich auch.

      Ich habe ein ABO bei einem Online-Recorder.
      Da kann ich mir die Sendungen raus suchen, die ich möchte und dann schauen, wann ich möchte.

      Viele Sendungen, von den Privaten, gibt es dort auch Werbefrei, natürlich erst am nächsten Tag.

      Daher gibt es dann auch mal einen Film, den ich mir sonst nicht angetan hätte.

      Gruß Otti
    • Wir haben keinen Fernseher mehr, wenn man vom Gästezimmer absieht. Da ich den aber nie anschalte, gilt wohl....kein Fernseher.

      Wenn ich unbedingt mal irgendwas sehen will, lade ich es über OTR legal runter und schneide die Werbung raus. Wir finden die Zeitverschwendung durch Dauerwerbung schon seit mindestens 10 Jahren bekloppt und haben einfach nicht mehr geguckt. Man gewöhnt sich dran...
      R.I.P ViperM. Machs gut, großer Bruder, wir sehen uns wieder ;(
    • Hallo,


      besitze eine Sat.Anlage mit Receiver damit nehme ich mir meine Sendungen auf Festplatte auf.
      Kann hier immer die Werbung überspringen, spart viel Zeit.

      Mein Lieblingssender ist DMax als MÄnnersender, gefällt mir gut.
      Ansonsten bin ich aber meist auf ARTE, 3SAT und auf den verschiedensten Dritten untewegs um gute niveauvolle Spielfilme, interessante Dokus oder aktuelle Reportagen zu gucken.
      Gerade auf den 3.Programmen sind die Sendungen oft mit viel Hirn und Gefühl gemacht, spricht mich total an.

      Der Vorteil von der Festplattenaufnehmerei ist, dass ich mir die aufgenommenen Filme aufs Handy für die tägliche Bahnfahrt oder bei Geschäftsreisen auf den Lapi ziehen kann und so meine Lieblingssendungen offline gucken kann.

      ARD und ZDF spielen überhaupt keine Rolle mehr bei meinem Fernsehkonum, ebenso die sinnbefreiten Privatsender. Die könnte man abschaffen.
      Waffen: HW 40, FWB 300 U + 300s, Haenel 310-4, Baikal IJ60, FWB LP 65 (BJ.72)
    • Unterhalten, Informieren, Geselligkeit - früher eine ziemlich exklusive Domain des Fernsehens, zumindest die ersten beiden Punkte.
      Nun, die Zeiten sind vorbei.

      Ich frage mich allerdings, wer, außer ich ab und zu, denn RTL und Co. konsumiert. In diesem Forum scheint es ja, wenn überhaupt, nur ARTE- und Nachrichtensenderkonsumenten zu geben. Ist leichte Unterhaltung nun verpönt? Oder weichen Statement und reales Konsumverhalten nicht doch etwas voneinander ab?
      Gestern standen wir noch vor dem Abgrund...
    • zZtBremen wrote:




      Ich frage mich allerdings, wer, außer ich ab und zu, denn RTL und Co. konsumiert. In diesem Forum scheint es ja, wenn überhaupt, nur ARTE- und Nachrichtensenderkonsumenten zu geben. Ist leichte Unterhaltung nun verpönt? Oder weichen Statement und reales Konsumverhalten nicht doch etwas voneinander ab?
      Haha, voll erwischt ;)
      Also ab und zu guck ich mir auch mal ein Champions League Spiel an. Allerdings schalte ich genau zum Spielbeginn an, die Halbzeitpause gehört dem Hund und wenn das Spiel wieder vorbei ist geht auch die Glotze sofort aus. Diese ganze, bis ins groteske, aufgeblasene "Vorberichterstattung" und dieses unendlich langweilige Geseiere und "analysieren" nach einem Spiel überlass ich den "Experten" ;)
      Das Böse begleitet die Humangeschichte. Es ist nicht heilbar, nicht umerziehbar, nicht wegfinanzierbar. Es ist die tragische Bedingung der menschlichen Freiheit, man kann es nur abschaffen, wenn man den Menschen abschafft.
      Eugen Sorg
    • Da läuft doch in den letzten Jahren immer mehr "Schrott". Man könnte meinen, das wird mit Absicht so gemacht, um das Volk schön blöd zu halten und von wichtigen Themen abzulenken.

      Bestes Beispiel, die Trennung von Pietro und Sarah Lombardi. Ich wusste bis heute nicht mal wer diese hässlichen Clowns überhaupt sind.

      Wenn man irgendwann fast alle "wichtigen" Filme durch hat, dann schaut man nur noch Sport oder ab und zu mal eine Erstaustrahlung + Nachrichten. Das wars.

      Die Zukunft gehört meiner Meinung nach Youtube, da dort auch viele alternative Pressequellen zur Verfügung stehen, z.B. auch RT, damit man alles auch mal aus russischer /östlicher Perspektive sieht und nicht immer nur unsere ARD und ZDF.
      .
      .
      ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ - MOLON LAVE