DHL strengt sich an, will Bester werden.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Weiß gar nicht, was alle mit DHL haben, ich bestelle fast alles außer Essen online, habe in den letzen 8 Jahren vielleicht eine Sendung gehabt, die eine Ehrenrunde in irgendeinem Paketzenrum gedreht hat und deswegen einen Tag später ankam. Den einzigen Ärger, den ich hab, is die Quote bei unversicherten Päckchen. Da sind von 6, die mal bei mir hätten ankommen sollen, nur 2 durchgekommen. Da liegt der Verdacht nahe, dass da irgendwelche Langfinger in der Lieferkette sitzen und wissen, dass unversicherte Päckchen nicht verfolgbar sind...
      Friendly fire - isn't
    • Auf die Gefahr hin, mich hier zum Horst zu machen: Außer, dass das Datum nicht passt, was ist da Falsch? Ist das Paket 5 Tage zu spät oder gar Kaputt angekommen oder überhaupt nicht? Ich will den Post ja nicht kritisieren, fand es ja ganz lustig, mein Kommentar bezieht sich eher auf die, die dann meinten (wenn auch im Subtext), dass DHL keine gute Arbeit leiste. Und die Erfahrung habe ich eben nicht wirklich gemacht (eben mit Ausnahme der Päckchen, die verschwinden)...
      Friendly fire - isn't
    • Naja, alle Daten stimmen perfekt.
      Wenn man mal vergleicht wann ich die Mail bekommen habe, dass der Lieferzeitpunkt geändert wurde und wann die liefern wollten, hat mich das doch sehr verwundert.

      Ich denke das Ganze läuft in eine etwas andere Richtung als ursprünglich gedacht aber Threads entwickeln nunmal ein Eigenleben.
      Ich fand deren Aktion recht belustigend.
      Ein bischen Spaß muß sein! *lol*
      so bin ich nunmal
    • Ja, die Verfolgungssoftware treibt manchmal seltsame Blüten... Bei mir is mal ein Paket angekommen, dass laut Sendungsverfolgung noch im Start-Paketzentrum lag. Solange das Zeug so oder so in 1-4 Tagen hier aufschlägt ist ja alles in Butter...
      Friendly fire - isn't
    • Ihr Lieben.

      Löwenherzchen wrote:

      Ich meine 8,50 ist ja schon ein trauriger Witz, über den man nicht diskutieren muss.
      Beim "gelben Riesen" passt das ja. Bei 38,5 Stunden/Woche liegen wir dann bei 12,XX €. Überzeit wird einem Konto gut geschrieben, die man dann wieder abfeiern kann. Die täglichen Stunden sind durch das Arbeitszeitgesetz auf 10 beschränkt. Dass das eingehalten wird, überwacht der Betriebsrat. Werden zum Jahresende Urlaubs- und Überzeitansprüche gehortet, bekommen die Niederlassungen entsprechend Budgetabzüge, was die wiederum überhaupt nicht brauchen können. Also es bleibt dabei, immer noch einer der soliden Arbeitgeber unter den Paketlogistikern. Ganz anders sieht die Sache natürlich aus, wenn Leistungen an "Servicepartner" abgegeben werden und die dann Subunternehmer beschäftigen, wie hier zu sehen:www1.wdr.de/mediathek/video/se…en-aus-osteuropa-100.html

      Da stellt sich "Postus Pilatus" dann einfach hin und wäscht seine Hände in Unschuld. Er habe kein Einfluss darauf, wie seine Servicepartner dann wen beschäftigen...


      Im Nachbardorf sah ich den Hermesboten letzten Sonntag rum eiern. Nun ja, wenn Du pro zugestelltes Paket bezahlt wirst und sonntags trifft man die Leute eher an. Hier fehlt, ähnlich wei bei uns LKW-Fahrern, ein konkreter Arbeitszeitnachweis. 2,8 t- 3,5 t: "Bei diesen Fahrzeugen muss – wenn die Ausnahmen nicht greifen – die Aufzeichnung von Lenk- und Ruhezeiten in Papierform durchgeführt werden (siehe Fahrpersonalverordnung § 1 Abs. 6). Für die Auf­zeichnungen ist keine bestimmte Form vorgeschrieben. Von den zuständigen Behörden werden Vordrucke für Tageskontrollblätter vorgeschlagen."
      Papier ist geduldig und wenn ich mich da recht erinnere, Zustellung eine der erwähnten Ausnahmen.

      Übrigens hatten die alle auch schon Besuch vom Zoll. Was ich seit dem verändert hat ?( Also alles in bester Ordnung...

      Tja, leben und leben lassen! Und während die großen Konzerne ihre Steuern - wenn überhaupt - auf den Kaimaninseln entrichten, werden wir mit den unseren später ehemalige Niedriglöhner mit durchschleppen müssen. Kann alles nicht richtig sein aber... korrekt, no Politics.

      L.G. Udo
      Wir unterscheiden Waffen nach künätischer E, E,... Dingens in:
      • Sturmgewehr
      • Windgewehr
      • Luftgewehr

      The post was edited 2 times, last by BMP I ().

    • Mindestlohn ist fürn Popo, jetzt isses raus lieber Udo.

      Ja auch ich habe leider derzeit Spaß mit DHL, Freitag kam die Versandnachricht von meinem Airstrike (Händler sollte hier allen bekannt sein ;) ), tja gestern ne Mail geschrieben wo das gute Ding den bleibt. Daraufhin antwort es seie SAMSTAG zugestellt worden.

      Laut Verfolgung im Briefkasten ( ?( ) und übergabe an andere Person unter meiner Adresse, obwohl hier nur meine Frau, ich und mein Lütter wohnen, die Nachbarn haben auch nichts angenommen, gestern noch inner Dorfschenke gesehen.


      Mal schauen wie es weitergeht mit DHL und besagtem Händler, ich hoffe auf einen guten Ausgang weil ich das Airstrike inner Sammlung haben will.


      Und nein das P1 ist keine Alternative, ich möchte den Holzschaft.

      P.S.: Ist es eigentlich normal das man fast täglich nen anderen Zusteller hat? Oder spinnen die hier im ländlichem Bereich?
      German-Redneck.bplaced.de - Halt ne Redneck Seite :love:
      Wird immer so nach und nach dranne gearbeitet.
    • Mein Zusteller ist immer der Gleiche. Sowohl bei DHL als auch bei Hermes. Die beiden kenne ich inzwischen so gut das wir sofern die Zeit hatten (kommt scheinbar tatsächlich vor) schon bei mir im Garten ne Tasse Kaffee zusammen getrunken haben und ich sie über meine Baustelle geführt habe. Den Kollegen vom DPD habe ich noch nie zu Gesicht bekommen. Aus meinen 6 Wochen als Fahrer weiß ich aber das jeder Fahrer seine eigene Region hat. Zumindest war es vor 25 Jahren (schei*e bin ich ein alter Sack ;( ) so. Ernsthafte Probleme hatte ich mit keinem der drei. Scheinbar bin ich da ne Ausnahme.
      HW95LUX, HW35EXP, HW77, Diana 75 T01,Diana 35, Diana 6G, Falke 50, Anschütz 275, 2x Haenel 310, 2x Diana 5,Mauser 300sl, FWB 300, AirMagnum 850, Dominator 1250 und noch ein - zwei mehr
    • German-Redneck wrote:

      Laut Verfolgung im Briefkasten ( ) und übergabe an andere Person unter meiner Adresse
      Also eigentlich sollte der Name sogar in der Sendungsverfolgung stehen. Habe ich jetzt gehabt, zugestellt an Nachbarin, Frau XY.

      Derzeit werden Bezirke aufgeteilt, da der Zusteller seine Runde sonst nie schaffen würde. Also kann es sein, dass ein bekanntes Gesicht oder ein fremdes kommt.

      L.G. Udo
      Wir unterscheiden Waffen nach künätischer E, E,... Dingens in:
      • Sturmgewehr
      • Windgewehr
      • Luftgewehr
    • Um mal wieder was positives zu sagen, neulich war der nette DHL-Bote sogar so freundlich mir gleich noch die Zeitung mit hoch zu bringen. Läuft. :D
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Also ich möchte das nicht pauschalisieren, aber es scheint als wären die Boten freundlicher je jünger sie sind. Den Eindruck habe ich bisher jedenfalls.
      Das könnte natürlich mit dem Treppensteigen zu tun haben... :whistling:
      Aber ich komme den Jungs ja schon entgegen, bin ja kein Unmensch.
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Als ich meinen Boxsack bestellt habe, hab ich extra darauf geachtet einen leeren zum selbst befüllen zu nehmen, eben damit die Jungs nicht so schleppen müssen. Der Händler muss aber irgendwas falsch verstanden haben... Als der geliefert wurde hörte ich im Treppenhaus schon zwei DHL-Boten angestrengt schnaufen, da war der Sack doch tatsächlich schon befüllt und die haben das 80kg Teil bis in die vierte Etage wuchten müssen... :wacko:
      Die letzten beiden hab ich dann übernommen. Die tun mir heute noch leid, mir haben zwei Etagen schon gereicht. :rolleyes:
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • DHL muss sich nicht anstrengen bester zu werden, die sind die Besten.
      Beispiel - vor ca. drei Wochen an einem Mittwoch bei einem Online Händler in Hannover ein Laptop bestellt. Die Warenausgänge werden bei dieser Firma täglich ab 18 Uhr von DHL abgeholt, laut Infomail einer Angestellten.
      Am Donnerstag gegen 15 Uhr stand das Gerät bei mir auf dem Tisch. Wer ist schneller :?:
      Das ist nur ein ! Beispiel von vielen und ich wohne nicht gerade bei Hannover um die Ecke, sondern weit,weit darunter. :thumbsup:
      freischütz
    • Es kommt ja auch immer auf den Absender an, wie zügig der Bestellungen bearbeitet. Es gibt ja auch Händler, die sich einen so schnellen Versand extra bezahlen lassen.
      Okay, da ist das Versandaufkommen vielleicht auch so hoch, dass nicht jede Bestellung am gleichen Tag verschickt werden kann.
      Aber ich muss sagen, bei uns in der Ecke sind sowohl DHL als auch Hermes ziemlich gut. Hier klemmt's eher an anderen Stellen. In der alten Wohnung hatte ich es einmal, dass ein Paket bei Nachbarn abgegeben wurde. Der Name war mir allerdings völlig unbekannt und gehörte auch nicht zu einem der umliegenden Häuser. DHL konnte da auch nicht weiterhelfen. Nach einigen Tagen klärte sich die Sache dann auf, als unsere Vermieterin meine Frau ansprach, wann wir denn unser Paket bei ihnen abholen würden. Die Putzfrau der Vermieter hatte nämlich die Sendung angenommen und unterschrieben. Nur kannten wir deren Namen bis dahin nicht und waren darum gar nicht auf die Idee gekommen unsere Vermieterin zu fragen.
      DPD ist dagegen oft katastrophal. Die stellen auch gerne mal Sachen offen einsehbar der Haustür ab und geben an, es sei beim Nachbarn zugestellt worden. Wenn man wie in meinem Fall ein Schmidt und Bender FT-Glas aus der Reparatur zurück bekommt, ist sowas ein echter Quell der Freude. :cursing:

      Gruß,
      Esti
    • Letzten Samstag mal wieder was unerfreuliches, aber mit Hermes. Wenn der DHL-Bote klingelt, öffne ich ihm per Summer die Haustür und gehe die Treppe runter, so das wir uns in der Mitte treffen. Das funktioniert bestens. Bei Hermes scheitert es aber schon an der Klingel...
      Ich hab ihn durch Zufall schon auf der anderen Straßenseite stehen sehen, dann kam er rüber. In freudiger Erwartung des Klingelsignales hab ich mir schon die Schuhe angezogen und darauf gewartet dass er klingelt, damit ich ihm die Tür öffnen kann. Ich hab also gewartet, länger gewartet, noch ein bisschen gewartet... Als ich dann den Weg vom Fahrzeug zur klingel mit dem Zeitfaktor hochgerechnet habe, war ich mir sicher, der Mann trägt seine Behausung auf dem Rücken oder ist nicht mit dem Prinzip von Klingelschildern vertraut. Um das ganze zu beschleunigen ging ich direkt runter, da war der Gute aber schon über alle Berge. Ein blauer Zettel im Briefkasten zeugte von seiner Anwesenheit und dass er auch den Weg zur Tür gefunden hatte. Aber warum zum Teufel noch mal können die nicht einfach auf den Knopf mit meinem Namen drücken? Die Klingel ist definitiv nicht defekt, hab ich extra noch mal getestet.
      Liebe Hermes-Boten, falls ihr das hier lest, ich weiß dass an Hand des Klingelschildes ersichtlich ist dass ich in der sechsten Etage wohne und ihr keine Lust habt so viele Treppen zu steigen. Dafür habe ich sogar Verständnis, denn ich muss das selbst mehrfach am Tag machen. Und gerade deshalb komme ich euch doch auch gerne entgegen. Meinetwegen könnt ihr auch unten stehen bleiben, ich habe kein Problem mit den Treppen und erspare euch das gerne. Aber drückt doch bitte wenigstens auf die Klingel, damit wir das auch so umsetzen können.
      Das Gleiche gilt für die Kollegen von DPD.
      Und auch an dieser Stelle mal wieder ein Lob an DHL, da funktioniert es einfach.
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • In Moers ist der DHL-Service tadellos. Daher bekommt unser Stammlieferant auch immer ein Trinkgeld. Von meinem Bekannten, einem Computerhändler aus Neukirchen-Vluyn, hörte ich dagegen, daß der DHL-Service in Rheurdt und Umgebung eine Katastrophe sein soll. Es liegt also oft weniger an der Firma, als an den Mitarbeitern. Manchmal kann man aber sehr wohl vom Auftritt der Firma auf den Service Rückschlüsse ziehen. Wenn bei meiner ehemaligen Firma die DPD-Rostlauben vorfuhren, oder die wie aus dem Ei gepellten UPS-Heinis auf der Matte standen, dann war es ein Unterschied wie Tag und Nacht.

      Meinem Bruder ist mit GLS mal was Witziges passiert. Als auf dem Live-Tracker zu sehen war, daß der Wagen nur noch vier Stationen entfernt sei, fuhr er einen EDEKA-Parkplatz an und machte dort wohl Pause, weil es da Futterbuden gibt. Weil mein Bruder Homeoffice zu Hause macht und gerade nichts zu tun hatte, hielt er den Tracker fest im Blick. Eine Viertelstunde später fuhr der Wagen wieder los und es erschien prompt die Meldung, daß die Zustellung nicht möglich gewesen sei, da kein Empfänger angetroffen wurde, was bei meinem Bruder für einen sehr dicken Hals sorgte. Als das Ganze zwei Tage später wieder genau so ablief, ohne daß der Wagen überhaupt in unsere Straße fuhr, platzte ihm der Kragen, worauf er die Dame der Hotline lang machte. Das schien gewirkt zu haben, denn am selben Tag gab es noch eine "Sonderzustellung". Natürlich bekam der Zusteller kein Trinkgeld. ;(
      Manchmal hilft nur Hartholz!

      The post was edited 2 times, last by Ragnar Caesar ().