Search Results

Search results 1-20 of 202.

  • Ich bin auch bereit dafür ne hohe Summe hinzublättern, meine Steel Cops und die Steel Eagle habe ich ebenfalls keinen Tag bereut,auch wenn es nur peng macht,ich finds einfach geil.Sollen die anderen Hersteller ihren Zinkmüll behalten, lieber 1 mal vernünftigen Stahl als 10 mal Zink.

  • Hallo ich weiß das Thema ist schon etwas älter,aber wollte kein neues eröffnen.Wie ist das denn eigentlich bei den Zorakis R Modellen...ist da der Steg wo der Trommelstop drauf sitzt innen in der Mechanik aus Zink oder Stahl? Der bricht ja bei den Ekols gerne mal ab und dann ist Ende im Gelände,deswegen wollte ich mich vorher versichern,falls ihn schonmal jemand auseinander hatte und das getestet hat.Ich bin ein Vielschießer und der Revolver gefällt mir ganz gut in Chrom,aber es muss halt auch a…

  • Der Schlitten wird wahrscheinlich noch 2 weitere Griffstücke überleben.

  • Quote from John Matrix: “Quote from Revolverfreak: “...da bleibe ich lieber bei Revolvern, da bricht nichts. ” Stimmt so auch nicht, beim RG89 N ist mir damals der Pin im Rahmen abgebrochen auf dem der Abzug läuft, somit ein Totalschaden. ” Genau das gleiche Problem tritt auch öfters mal bei den Ekol Vipers auf, da ist dieser Pin auch schon in einigen Fällen gebrochen(da aus Zink) und es gings nichts mehr. Bei dem HW 37 und Röhm RG 69 ist dieser Pin zb. aus Stahl und bricht nicht so schnell, der…

  • So wie heute? Vielleicht mit geringen Unterschieden. Worauf auch die Zufuhrstörungen zurückzuführen sind.

  • Magnum Opus, soweit ich weiß gab es keine 9mm Pak mit 600 Bar Kartuschendruck. Nur die alte 8mm von Hirtenberger hatte 600 Bar,mit den weißen Plastikkappen. Kaliber 35 gab es nur bis 450 Bar. Gruß

  • 3.000 Schuss sind bei mir gleich 2 Jahre, für manch anderen womöglich 10-15 Jahre...für den dritten wieder ein Leben lang. Ist schon klar,dass die Hersteller auch verkaufen wollen und das sone Zinkplempe nicht ewig halten kann,irgendwann reißt wohl jeder Zinkgussschlitten bei hoher Belastung,oder Lauf etc. aber bitte, sowas sagt man doch nicht vorher schon,oder sollen sie die Waffen wenigstens für 7000-8000 Schuss auslegen, 3000 Pi mal Daumen ist schon etwas mager,da geht doch noch einiges mehr.…

  • Na das ist ja großartig, wenn das Zorakimännchen am Stand schon aussagt,dass die Kniften von Atak Arms für 3.000 Schuss ausgelegt sind,da reitet er sich doch selbst in die Pfanne und so wie es aussieht,trifft es auch zu...da kauf ich mir doch ganz bestimmt keine Zoraki mehr, nicht weil die nur diese 3.000 Schuss hält,sondern eben weil die Hersteller da rumwurschteln das es nur für die 3.000 Schuss ausgelegt ist, auch wenn es schon fast überall Routine so ist...da bleibe ich lieber bei Revolvern,…

  • Nach ca. 100 Schuss hab ich dann diese gelben Ohrstöpsel von der Firma reingesteckt, war dann doch etwas heftig.

  • Servus Leute,wünsche euch allen ein frohes neues Jahr! Geschossen habe ich dieses Jahr wie jedes Jahr,nur mit Revolvern. ab 18 Uhr schon angefangen zu ballern. 850 Schuss Victory mit dem Steel Cop ohne Probleme durchgeflutscht ohne Zwischenreinigung und jede Kartusche hat exellent gezündet (beste Munition). 650 Schuss Victory mit dem HW 37 auch ohne Zwischenreinigung.Nach ca. 500 Schuss ging der Abzug nicht mehr von alleine nach vorne, nur durch vordrücken...etwas Gunex in die Mechanik und die l…

  • Es liegt aber auch viel an den Geco Kartuschen,die sind in letzter Zeit einfach nur schrottig... egal ob mit oder ohne ''Magnum'' Zündung,hab nur Problemen mit denen. Bei Walther Kartuschen hab ich kein einziges Problem mit meiner RG96 oder Zoraki 917. Wechsel ich auf Geco,dauerts nicht lange und die Kartusche wird nicht richtig angeschlagen, bzw. zündet nicht. Es kann auch sein,dass es an der Charge liegt, aber ich hab mir in letzter Zeit immer mal wieder nen 50 Päckchen geholt,in der Hoffnung,…

  • GSG STG44

    Revolverfreak - - Gas & Schreckschuss

    Post

    Hallo mistermister, ich wollte deswegen kein extra Thema aufmachen sondern mich hier bei dir bedanken,auf YT habe ich keine Acc.Du hast viel dazu beigetragen,dass die Schreckschusswaffen von heute so gut sind und mehrere tausend Schuss durchhalten,wären die anfänglichen 1000 Schuss Tests nicht gewesen,dann hätten diverse Hersteller wohl heute noch son Käse produziert,der gerade so 800-900 Schuss hält,auch dafür,dass die verschiedenen Munitonssorten wieder stärker beladen werden.Auch ein Danke an…

  • wenn es nicht die Nutzlast der Kamera gewesen ist, dann wäre das wohl noch weitere male wärend des 2.000 Schuss Tests passiert.

  • War ein schöner Test, bitte bitte... haut nochmal Platzer ohne Ende raus,am besten jede Waffe solange schießen, bis sie endgültig verreckt,solange noch nicht alles in diesem Land verboten ist und man noch halbwegs an Munition rankommt.

  • ja der Hw 37 harmoniert mit den SWS Thunder wunderbar, hatte ich zum Jahreswechsel auch.

  • Mit einem EGR 66 oder 77 egal was für ein Modell, kannst Du am Stück sowieso nicht mehr wie maximal 50 oder 60 Schuss ohne Zwischenreinigung abgeben, ob gute Munition oder nicht,dass spielt keine Rolle...wer sagt er habe mit seinem EGR schon mehr als 150 Schuss oder bis 200 am Stück geschossen,dem glaube ich einfach nicht sorry....aber die Spaltmaße vom EGR sind viel zu eng,die Toleranzen sind viel zu ''echt'' ausgefallen, der Schmauch verdreckt binnen kurzer Zeit alles und die Trommel fängt an …

  • es passt und funktioniert auch, aber auf Dauer auch keine Lösung, für was auch ? Die 9mm PAK sind i.d.R etwas teurer als 9mm RK, also spart man nicht wirklich dadurch und leiser sind sie auch im Revolver...es gibt ja noch den Wadie P1,der verschießt doch 9mm PAK und die lassen sich auch nur schlecht ausstoßen in der Trommel,da der Rand nicht breit genug für den Ausstoßer ist,pass also auf,könnten sich schön festbacken. Gruß

  • Das wundert mich ein wenig das dein RG 69 die PTB 458 hat, ich hatte 7 Stück und bei allen haben die 9mm PAKs nicht gepasst,aber in meinen Röhmern Rg 69 mit PTB 275 passen die PAK Kartuschen auch und ja,die zünden auch... vielleicht hat dein RG 69 ne Trommel vom PTB 275 er drinnen,wer weiß...ich weiß nur das früher die Trommelkammern tiefer rein bzw. die Verengung fing später an,sodas man die PAKs laden konnte,auch in die Erma EGRs vor 1989 und in die alten HW 88 mit PTB 315 passen die PAK auch.…

  • Die PK 380 ist Müll,kenn viele Patronenlager die nach 1-2 tausend Schuss oval geworden sind,von Anfang an nicht rund bei mir gelaufen,weder ohne Madenschraube, noch mit, die zweite die ich hatte genauso, danach hab ichs aufgegeben, bleib doch lieber bei Revolver. Man hätte die Waffe wenn dann schon 100 € teurer machen sollen und komplett aus Stahl (MIM) was auch immer... herstellen sollen. Gruß

  • Trommelkranz passt leider nicht vom HW 88 in den EGR 66, da die Trommeln verschieden sind, der Rest schon, aber brauchst halt wie gesagt die alte Version vom 88 er, mit Hahnzunge. Wenn Du dir einen Trommelkranz bei CDS Ehrenreich bestellst, musst Du diesen auch leicht nacharbeiten, weil der nicht immer vom grundauf exakt passt, das Loch, für den kleinen Stift der in der Trommel sitzt zumindest nicht. Gruß