Search Results

Search results 1-20 of 186.

  • Hallo @stefan76 , Ich weiß nicht wie weit Bowyer hier noch mit liest. Falls du keine Antwort bekommst kannst du auch mich anschreiben, wir sind im selben Verein. Grüße

  • m.youtube.com/watch?v=gPJoun0OcUI

  • Also dein Tatendrang, deine Recherche oder dein Experimentieren ist wirklich sehr löblich. Nur verstehe ich nicht ganz, was du damit bezwecken willst. Das Rad wirst du wahrscheinlich nicht neu erfinden. Alles was du an den Bogen baust nimmt dir Pfeilgeschwindigkeit. Baust du zuviel an belastest du den Bogen mehr als nötig, also eher kontraproduktiv. Du gibst ja, so macht es zumindest den Eindruck, viel Geld für irgendwelche Alternativen aus. Ist es da nicht irgendwann günstiger sich ein fertiges…

  • Hier mal zwei Fotos. Das einzigste was an den "neuen" Risern anders ist, ist diese kleine Einbuchtung. Die alten hatten diese nicht, ob durch diese Einbuchtung irgendwelche Schwingungen besser verabeitet werden weiß ich nicht. Meine Micro 355 hatte noch einen Riser ohne diese Einbuchtung, dieser wurde gegen einen mit Einbuchtung ausgetauscht. Letztendlich ist deine 360er ziemlich an der Grenze gebaut. Sind die Wurfarme noch die ersten? Die 400er Micros haben dann schon wieder andere Wurfarme.

  • @edwin2 Man muss das auch im Verhältnis sehen zu den ganzen Fällen bei denen es kein Defekt gibt. Es gibt zu genügend auch positive Berichte von Leuten denen das nie passiert ist.

  • wie gesagt, von der Technik hab ich keine Ahnung! Aber seit dem neuem Riser war ja auch Ruhe. Nachdem wir ja hier nun wohl jemanden haben, bzw dessen Sohn, der eine Grz2 geknackt hat. Habe ich nun fast an jeder Pfundstärke von Excalibur mal ein Defekt gesehen.. GRZ2, Matrix 330, Matrix 355, Matrix 380, Matrix 405, Micro 335, Micro 355, Micro 360, Axe 340, Short 308, BD400, BD440. Ich bin mal kurz mein Gedankenprotokoll durchgegangen, also das sind die Modelle an denen ich schon Defekte gesehen/g…

  • Ich war in Physik eine absolute Niete! Meine ganzen Defekte an der Micro355 sind aber alle beim Spannen passiert. Vielleicht hilft euch das weiter. Beim ersten Foto war ich noch mit 375 Grain unterwegs.

  • Die Axe sowie die 360er Modelle haben andere Wurfarme als die Vorgänger Micros 335, 355 und 308. So gesehen ist die Axe eine 335er mit besseren Wurfarmen. Auch der Riser hat sich verändert und ist wohl schonender zu den Wurfarmen. Mir hat man nach ein paar Defekten mit der 355er einen neuen Riser zugeschickt und seither habe ich keine Probleme mehr mit der 355er gehabt. Die neuen Riser haben eine kleine Einbuchtung an der Wurfarmaufnahme. An den Bulldogen wurde dieser auch schon verbaut. Wer ein…

  • Ich kenne nur den Unterschied zwischen Matrix/Bulldog und den Micros 308 & 355. Was die Schwingungen angeht sind die Micro fast nicht erwähnenswert, gefühlt haben die für mich keine. Wobei ich mit der 355er kein Turnier bestreiten wollte, zwar liegt sie erstklassig in der Hand aber das Auszugsgewicht hat es in sich. Für ein Turnier würde ich zu meiner 308er greifen.

  • @Delphin Ein richtiger Sehnengalgen ist das ja nicht. Das ist ja nur eine "Streckbank" um die Sehne unter genügend Spannung zu bekommen. Nach dem Spleisen, ich mach nur flämisch Spleiss, spann ich die Sehne hier ein um sie vorzustrecken. Deshalb gehen mir auch die Haken flöten. Wenn jemand diese Streckvorrichtung nur für die Mittenwicklung nutzt, dürfte ein M10 Schraubhaken völlig ausreichen. Beim Strecken der Sehne quetscht es dann das Wachs aus der Sehne, vielleicht hilft das, sich die vorhand…

  • Ich bestell mir mittlerweile die Schraubhaken über ebay. Nur noch die M12er, die M10er bieg ich immer auf und kosten mich sogar mehr als das doppelte, zumindest in meinem Bauhaus vor Ort. ebay.de/itm/Schaukelhaken-Schr…32-4853-93c7-2b30a7ee8275

  • Scroll mal ganz runter. Mit so etwas bekommst du ausreichend Spannung auf die Sehne. boocustomstrings.com/importantstuff.html

  • Sieht aber mächtig aus! Ich hatte mit meiner Matrix 310 (auch 200lbs) einen Leerschuss. Den Knall werde ich nie vergessen. Mit dem Wurfarm ist rein gar nichts passiert. Hat dein Sohnemann zufällig einen Leerschuss gehabt? Ist nichts ungewöhnliches wenn man neu dabei ist.

  • Das ist das erste Mal, dass ich über einen Defekt bei einer Excalibur aus dem 200lbs Bereich lese. Ich will Fotos. Respekt! Bei der Tomahawk darf man aber nicht verschweigen, dass sich irgendwann der Wurfarm delaminiert. Die Schrauben aus ultraweichem Metall sind und fast jede Schraube an der Armbrust nachgezogen werden muss. Excalibur bietet auf alles eine Garantie was nicht natürlich verschleißt. Die Sehne und Pfeile haben z.B. keine Garantie. Wurfarme, Zielfernrohr, Trigger hat alles Garantie…

  • Ich bin in engen Kontakt mit meinem Händler und der erfüllt mir all meine Wünsche. Also meinerseits besteht da kein Grund dem Händler Druck zu machen. Wenn ich neue Wurfarme möchte, bekomme ich die auch. Ich für meinen Teil, kann Excalibur nicht verstehen, dass sie ihr Mindestgewicht mit 350Grain angeben. Aber das ist den ihr Problem. Man muss auch bedenken, dass wir Sportschützen die Armbrust um ein vielfaches mehr benutzen als es wahrscheinlich ein Jäger in den USA oder Kanada macht. Und wie h…

  • also ich persönlich @psav würde mit dem Pfeilgewicht bei der Axe weiter nach oben gehen. Ich habe meine Short 308 seit 2 Jahren und habe jetzt in einem der beiden Wurfarmen die dritte Absplitterung. Die ersten beiden habe ich, nach Absprache meines Händlers, rausgeschliffen. Mein Pfeilgewicht sind 385Grain. Solange dieses Geschwindigkeitsrennen bei den Armbrusten nicht aufhört wird es immer zu Defekten an den Wurfarmen kommen. Ab wann zählst du "neuere Excals"?

  • Vielleicht hilft das

  • das ist der Riser

  • wenn du mit 420grain unterwegs bist macht deine Armbrust zwischen 335 und 340 fps.

  • Letztendlich greift hier wieder die Garantie. Er hat das Minimalgewicht nicht unterschritten und auch kein Leerschuss gehabt. Ist auch nicht möglich mit dem AntiDryFire-System. Daher gibt es nicht zu beanstanden weshalb die Garantie nicht greifen sollte. Trotzdem wird ein Auslösen mit uneingelegten Pfeil nicht gerade förderlich sein. Excalibur liefert seine Armbruste in der Regel auch mit 150er Spitzen aus und man hat von Werk aus ein Pfeilgewicht von 400Grain.