Search Results

Search results 1-20 of 396.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zeigt eure Pfeile

    OKF - - Bögen & Armbrüste

    Post

    der Spineweret ist beim Bogen schon sehr wichtig. Das Spine definiert wie hart oder weich der Pfeilschaft ist und das hängt eben vom Pfundgewicht des Bogens ab. Bei der Armbrust ist das sicher nicht soooo wichtig, aber der Pfeil bei der Armbrust darf eben nicht zu 'weich' sein. Auch die hier beschriebenen Probleme mit der Schaftdicke und der punktuellen Schaftdicke sind über Qualität des Schafts in den Griff zu bekommen. Deshalb bin ich der Auffassung das der ganze China-Billig-Kram aus vielen a…

  • wie ich ja schrieb, habe ich den Arm um analog auch eine normale Compound Armbrust zu pressen bestellt, ist noch nicht da. Infos dazu findest du/ihr aber auch in diesem Posting. Die Pumpe ist aus Edelstahl und hat unter 20 Euro gekostet, wird aber in vielen Shops für 100 und mehr angeboten. Für meine Belange ausreichend und einfach zu bedienen. Bisher wartungsfrei, nutze sie aber nur alle 2 Monate.

  • so hier wie versprochen ein paar Bilder meiner Booster-Presse, der Arm für Armbrust ist bestellt. Ich zeige hier 2 Halter, einmal für Bögen 'below paralllel'

  • Oneida Bögen

    OKF - - Bögen & Armbrüste

    Post

    der einizige Vorteil ist die Verstellbarkeit über 20 Pfund und eine angenehme Zugcharakteristik, aber ich denke es gibt heutzutage deutlich bessere Bögen

  • ich dachte hier sind Kollegen zu Gange die Sehnen bauen können?

  • Hallo, ein Freund von mir hat versehentlich fast meine Sehne zerschnitten. Wollte mir helfen beim rausholen des Peeps und schob ne Schere rein.....die Hälfte der Stränge is angeschnitten. Habe heute die Sehne runter geholt aus Sicherheitsgründen. Wenn mir jemand ne vernünftige Sehne (Kabel sind okay) machen kann die der Originalen in der Qualität gleich kommt zu akzeptablemP reis, dann wäre ich für Info dankbar. Kann die Orignalsehne gerne übersenden.

  • okay danke, das bringt mich weiter, dann ist vielleicht ein Waffenkoffer eine Altermative oder ich bleibe bei menem 117 cm Aurora Rollkoffer

  • danke, weisst du wie das Ding genau heisst?

  • danke, könntest du mir die genaue Bezeichnung und Abmessungen auch mitteilen bitte (es gibt diverse Plano), denn der wäre von Form, Größe und Abmessung mein Favorit? Ultra Compact: bignami.it/de/bogenschiessen-a…at2=BN9&idProdotto=53G112 und den gibts noch als 'Genesis', wobei ich den Unterschied nicht verstehe?

  • Hallo, hat jemand Erfahrung mit preiswerten und kurzen Bogenkoffern, unter 100 E & für 34'' ATA Compound? Es gibt z.B. den Plano Ultra Compact der so um die 80 liegt, Booster hat noch preiswertere. Nur vertragen die das Fliegen? bogensportdeutschland.de/bogen…tector-ultra-compact.html bogensportdeutschland.de/bogen…compound-eco-4680sec.html Oft ist es ja ja so, daß was nix kost' auch nix taugt.....Habe einen alten Aurora Rollkoffer, der hat halt 120 cm der es natürlich tut, aber kürzer und kompa…

  • Hallo Ben, ja das dachte ich mir auch....420 reicht völlig, wichtig ist mir das ich es ziehen kann, Erfahrungswerte hierzu gibt es ja leider nicht in DE. Da ich aber meine Tenpoint und meine Nulldog Problemlos ziehen kann, sollte das bei der gehen. @playstation: das Letzte was mir vorschwebt ist zu jagen und schonmal so gar nicht auf Elefanten. Der Grund eine Nemesis in die 'Sammlung' einzureihen ist einfach die Tatsache, daß es eine der ausgewogensten Armbrüste sein soll die es am Markt gibt.

  • da bin ich sicher, aber die Flachzangen werden gut laufen denke ich. Ich finde es viel wichtiger das ich die Teile von Hand spannen kann. Das Kurbeln ist ja jetzt nicht so meins.... Ich hadere deshalb ja immer noch mit der Nemesis.....ob 480 oder 420....

  • ich habe bei Scorpyd nachgefragt ob es für 2020 irgend welche Änderungen gibt und wie das mit dem Center Serving/Sehnenproblem wäre. Die Antwort bzw. Gegenfrage war war welche Änderungen denn nötig wären und das das Problem des Centerservings/Sehne einen Monat nach Erscheinen behoben wurde. Nach allem was ich hier und auch auf Crossbownation so gelesen habe, scheint das Problem mit der Sehne/Centerserving aber nicht gelöst?

  • ja genau mit dem Gurt, wie bei Tenpoint aber eben ohne das man den hinkurbeln muss, hat ne Spannung und 'schiesst' auf die Sehne zu über eine Art Auslöser. Timingproblem gibt es da nicht da Recurve. Centerservingproblem, ja, mit ABB Sehne ist es nun besser

  • ah ok, verstehe was du meinst, das ist bei der Nemesis natürlich etwas anders aber der Spannmechanismus ist bei der Nemesis nicht so dolle. Der Spannmechanismus bei den Tempoints ist ähnlich der Deanbow, wenngleich bei der Deanbow der Greifer auf Knopfdruck komplett ausfährt und greift und bei TP runtergekurbelt werden muß. Bei der Nemesis hätte man auch noch ne Chance die von Hand zu spannen.....

  • da ist genauso viel Gerödel dran wie an anderen Compounds auch.... Leider finde ich bei Excalibur auch nichts moderneres mehr was sich ohne weiteres so ziehen lässt.

  • Nemesis hat diese und Tenpoint bewirbt diesen Punkt aktiv

  • Entschuldigung, hier geht es nicht um Recurve vs. Compound....hier geht es um Nemesis vs. Tenpoints 2020's!!!

  • die Spannmechanismen bei den Tenpoints hier sind der Deanbow sehr ähnlich und eben eine Art Ratschenmechanismus. IN VINO..: warum hältst die die Tenpoint Reverse Draw für überzüchtet im Vergelich zur Nemisis? Sind nicjht alle Armbrüste die Spannkurbeln etc. benötiogen irgendwie überzüchtet? Ich finde die Micro360TD von Excal toll, aber wirklich von Hand spannen lässt die sich wiederholt auch nicht... Also zurück zru Frage bzw. zum Thread: vergleichen wir die Nemesis (420/480) als angebliches Top…

  • Willkommen in der Neuzeit