Firecap-Waffen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Firecap-Waffen
    Firecap-Waffen sind Nachbildungen von echten Handfeuerwaffen (Pistole, Revolver, Gewehr, Sturmgewehr, Maschinenpistole, Maschinengewehr).
    Eine Firecap-Waffe zeichnet sich dadurch aus, dass sie dem Original bis in das kleinste Detail nachempfunden ist (teilweise sogar mit original Herstellerbeschriftung), jedoch keine Projektile verschiessen kann.
    Sie werden mit einem Zündhütchen die in eine Dekopatrone eingesetzt werden geladen die dann einen Schuss (ohne Projektil) abgeben ähnlich wie eine Schreckschusswaffe.

    Das Verschießen von scharfer Munition ist nicht möglich, diese Waffen besitzen keinen Schlagbolzen. Die Zündhütchen werden von vorne durch einen Dorn an der Laufsperre gezündet. Zudem bestehen die meisten Waffen aus ABS-Kunststoff.

    Hier eine Walther P38 Commercial Metal Finish (aus den 1980ern) von Marushin, die Waffe trägt als Beschriftung zusätzlich zur Schleife: "Waffenfabrik Walther, Zella-Mehlis (Thür.) Mod. P38, Walther's Patent Cal. 9m/m"





    Im Vergleich zur EGP 88:







    Hier eine Marushin FN Browning Hi-Power Commercial Vigilante, sie trägt die Beschriftung: "Browning Arms Company Morgan. Utah&Montreal P.O. Made in Belgium" Auf dem Patronenlager findet sich "Cal. 9 m/m P"



    4,023 times viewed