Stecher

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stecher
    Der Stecher ist eine spezielle Abzugsvariante. Dabei wird der eigentliche Abzug soweit vorgespannt, wie es nötig ist, den Schuss auszuösen. Danach ist nur ein minimaler Kraftaufwand am (weiteren) Züngel nötig, um den Abzug auszulösen. Dadurch soll ein Verreißen der Waffe verhindert werden.

    Unterschieden wird nach der Anzahl der Hebel, die auf den Abzug wirken: einfach, dreifach, fünffach oder siebenfach.

    Der "Deutsche Stecher" besteht aus zwei Abzugszüngeln. Über das eine Züngel wird der Abzug gespannt (sprich: "eingestochen"); über das andere Züngel ausgelöst.
    Der "Französische Stecher", auch Rückstecher genannt, besitzt nur ein Abzugszüngel, über das der Stecherabzug gespannt und ausgelöst wird.


    Stecher werden vornehmlich in Scheibenwaffen eingesetzt, aber auch in Jagdgewehren (z. T. nachgerüstet).

    1.566 mal gelesen