Zwille

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zwille
    Die Zwille ist die Weiterentwicklung der Schleuder. Hierbei muss nicht der ganze Arm in Bewegung gebracht werden, um das Geschoss zu beschleunigen, sondern nur die Sehne. Diese besteht meist aus Gummi.

    Einfache Zwillen gibt es bereits im Spielwarengeschäft zu kaufen, die stärkeren Exemplare gibt es auch in Waffengeschäften.
    Die simple Bauweise erlaubt es auch handwerklich weniger Begabten, sich eine Zwille selber zu bauen. Zur Not dienen auch Daumen und Zeigefinger als Gabel.

    Wer sich umschaut, findet jedoch ein großes Angebot an industriell gefertigten Zwillen. Im Ausland werden auch Zwillen mit Unterarmstützen angeboten.
    Diese sind hierzulande jedoch verboten!

    Zwillen können fast alles verschießen, was in der Schlaufe Platz findet: Erbsen, Steine, Holz- oder Stahlkugeln, (Glas-)Murmeln, Nägel, Krampen, Schrauben und Muttern, Unterlegscheiben, etc.

    2,323 times viewed