VFC Glock 19 gen4 GBB

  • Kurzer Erfahrungsbericht der VFC Glock 19 der 4. Generation.
    Verbesserungen, Positives+Negatives
    Mit der 4. Generation der G19 hatt VFC einiges Verändert.
    Die Einzelheiten hier:
    - Die Beschichtung des Outer barrel ist wesentlich gleichmässiger als bei der Gen3
    - Das Hop-Up lässt sich jetzt von Vorne Verstellen, also mit Imbusschlüssel. Dieser Imbusschlüssel ist im Lieferumfang enthalten.
    - Gen4 typisch natürlich der verbesserte Grip mit den Mini-,,Pyramiden", Auch das ,,Loch" für die Federführungsstange ist größer und deswegen auch nicht Gen3 kompatibel.
    Ebenso der Größere Magazinlöseknopf unterscheidet sich von der gen3
    - Etwas andere Form des Nozzles, bin mir aber nicht 100% sicher da ich keine Gen3 besitze.
    - Verschlussführung geändert

    Pros&Kontra:

    + Griff: Durch den gen4 Griff lässt sie sich schön ,,Umklammern"
    +Gaseffezient: Persöhnlich finde ich, das die Gaseffezienz nicht Schlecht ist, ca 55 BB's bekomm ich raus.
    +Preis: Mit 159 Euro (Mein Händler) billiger im gegensatz zu 179 bei der 19gen3 und 17er
    + geringe Spaltmaße, Klappert fast nichts nur der Outer etwas.
    +/- Stärke: Kann ich leider momentan nicht beurteilen, da grad kein Chrono
    + Outer zerkratz nicht so schnell, nach 300 Schuss praktisch keine Kratzer am ,,Patronenlager". Wie es mit der Kratzfähigkeit des Verschlusses aussieht, kann ich nichts beurteilen da ich nicht Spiele und nur Plinke


    - Beschichtung des Verschlusses SIEHT Kratzempfindlich aus, w. g. kann ich nicht beurteilen
    - Abzug etwas Gewöhnungsbedürftig, war jedoch schon immer so. Jedoch wesentlich anders als der der Scharfen Glock 19, bei der Scharfen hab ich mehr Vorweg jedoch besseren Druckpunkt auch wen Glock/Strikerfired typisch ,,Schwammig"
    Reset auch rel. Lange.

    Das wars fürs Erste, :D
    LG

    3,395 times viewed