Abwägungsklausel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bei § 34 StGB muss eine Abwägung zwischen dem Erhaltungsgut, also diejenigen Interessen, denen gegenwärtige Gefahren drohen, und dem Eingriffsgut, also den Rechtsgütern, in die durch die Notstandstat eingegriffen wird, stattfinden.

    Rengier, StrafR AT, 5. Auflage München 2013, § 19 Rn. 26; Schönke/Schröder-StGB/Perron, 29. Auflage München 2014; § 34 Rdn. 22.


    Weiterführende Quelle: jurastudent.de

    231 mal gelesen