Absicht

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wenn jemand den "Tatbestandlichen Erfolg" herbeiführen will, dann handelt er mit Absicht.
    Bei der Absicht kommt es dem Täter im Sinne zielgerichteten Wollens darauf an, den Tatbestand zu verwirklichen, also etwa darauf einen tatbestandlichen Erfolg herbeizuführen.

    Siehe:

    Rengier, StrafR AT, 5. Auflage München 2013, § 14 Rdn. 7; BGHSt 29, 68, 73 = NJW 1980, 65, 66; Fischer StGB, 61. Auflage München 2014, § 15 Rn 6.


    Weiterführende Quelle: jurastudent.de

    37 times viewed