Bodensog

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Bodensog
    Bodensog nennt man die Luftwirbel, die sich hinter dem fliegenden Geschoss, entgegengesetzt der Flugrichtung, in der Luft bilden. Die Intensität dieses Sogs steigt mit der Geschwindigkeit des Projektils. Zusätzlich zum Luftwiderstand wird dadurch die Geschwindigkeit des fliegenden Geschosses erheblich verringert. Um den Bodensog zu vermindern, verkleinern die Ballistiker die Bodenfläche des Geschosses durch einen Heckkonus - deutlich zu erkennen beispielsweise beim TUG-Geschoss. Diese Verkleinerung des Bodendurchmessers wirkt aber nur im Unterschallbereich. Bei sehr schnellen Geschossen erreicht man durch den Heckkonus nur eine Verlagerung des Schwerpunktes nach vorne.

    1,590 times viewed