Harris-Technik

  • Harris-Technik
    Anschlagstechnik, mit der man Waffe und Lampe kombiniert. in Anschlag bringt.

    Die nicht-schießende Hand, hält die (Stabtaschen-)Lampe in der Faust und unterstützt von unten, über Kreuz die Schießhand.
    Dabei leuchtet die Lampe außen an der Waffe vorbei, weshalb man diese Anschlagsart auch "Außen-Technik" bezeichnet.




    Dies hat zum Vorteil, dass man auch ohne High-Tech-Waffe, mit integriertem Licht-/Lasermodul das Ziel anleuchten und gleichzeitig schießen kann.
    Auch entgeht man dem hierzulande existierenden Lampenverbot.

    Der Nachteil: Lampe und Waffe liegen eng beieinander. Visiert der Gegner die Lichtquelle an, hat er gute Chancen, den dahinter befindlichen Schützen zu treffen.

    3,254 times viewed