VZ 47

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • VZ 47
    VZ 47:


    Geschichte:
    Für die Tschechische Armee wurde ab 1924 das VZ 24 Gewehr produziert, was eine Abwandlung des deutschen K 98k Karabiners darstellte. Später suchte die Tschechische Militärführung nach einer kostengünstigen Methode ihre Soldaten auszubilden. So wurden ab 1935 von den Waffenwerken "Ceska Zbrojovka Strakonice“, „Cheska Zbrojovka Uhersky Brod“, „Zbrojovka Brno" die VZ 35 Trainingsluftgewehre für die Tschechische Armee, Paramilitärische Gruppierungen und Polizei produziert. 1947 wurde die Produktion dann ein wenig vereinfacht und verbessert, was zum hier gezeigten VZ 47 Luftgewehr führte.




    Es gab einige Verbesserungen beim VZ 47:
    1. Da beim VZ35 keine Hebelsperre vorhanden ist, kann man mehrere Kugeln hintereinander in den Lauf repetieren, was zwangsläufig zum Verstopfen des Laufes führt.
    2. Man kann beim VZ 35 abziehen, obwohl sich der Spannhebel in der hinteren Position befindet, was das System beschädigen kann oder schlimmstenfalls zu Verletzungen führt.
    3. Der Spannhebel wurde im Gegensatz zum VZ 35 verlängert um leichter laden zu können.



    Es wurden etwa 30.000 VZ 35 und 65.000 VZ 47 Luftgewehre hergestellt. Sie gehören zu den Hochwertigsten Luftgewehren, die je gebaut wurden. Sie bestehen aus massivem Holz, einigen Frästeilen und haben eine Kolbendichtung aus Messing. Bei guter Schmierung kann man wahrscheinlich ewig damit schießen!

    Herstellerstempel:

    Zbrojovka Brno:


    Ceska Zbrojovka Strakonice:(Vielen Dank an Pellet)


    Es soll auch Versionen geben, die mit dem Originalschaft des VZ 24 ausgestattet wurden. Diese kann man am "zugmachten" Magazinschacht erkennen. Einige wurden für den zivilen Gebrauch halbgeschäftet verkauft oder später demilitarisiert.



    Technische Daten des VZ 47:
    Hersteller: Ceska Zbrojovka Strakonice, Ceska Zbrojovka Uhersky Brod, Zbrojovka Brno
    Modell: VZ 47
    Produktionszeitraum: 1947-1950
    Typ: Kammerstengel-Repetierluftgewehr
    Kaliber: 4,46 mm Rundkugel
    Energie: ca. 6 Joule
    Vo: ca. 150 m/s
    Gesamtlänge: ca.108 cm
    Lauflänge: ca 51 cm mit 10 Zügen
    Gewicht: ca. 3,7 Kilo mit Militärischer Schäftung
    Magazin: Trichtermagazin für ca. 25 Rundkugeln
    Visierung: 10, 15, 20 und 25 Meter
    Sicherung: Handsicherung und diverse automatische Sicherungen (s.O)
    Sonstiges: Der Putzstab ist beim VZ 47 nur Deko

    Ausführungen/ Varianten:
    -Militärische Karabinerschäftung oder ziviler Halbschaft
    -Unterschiedliche Hersteller und ihre Bestempelung
    -Unterschiedliche Abnehmer und Abnahmestempel

    Abnahmestempel links unter dem Magazinschieber:



    Bericht aus dem DWJ 6/2000:


    Testbericht:
    Tschechischer Militärkarabiner VZ 47

    Explosionszeichnung:
    VZ 47 Explosions-Zeichnung
    Detailzeichnung Repetiersystem

    Das VZ 47 zerlegt: (Danke an Fax)


    Probleme mit dem VZ 47:
    Federdaten für VZ47, VZ35
    VZ 47 Kolbendichtung


    VZ 47 mit Zielfernrohr:
    VZ 47 mit Zielfernrohr
    Ich find´s schade, aber wer´s braucht...

    Sonstiges:
    Fragen zum VZ 47
    Militärisch verwendete Luftgewehre
    Karabinerähnliche Repetierluftgewehre
    Repetierluftgewehre
    Welches Repetierluftgewehr kaufen?
    Kaufberatung

    Passende Munition:


    So nach 256 Anläufen sind endlich alle meine Bilder drin, alle Links funktionieren und die Explosionszeichnung kann man auch Downloaden! Ich könnte euch ja jetzt völlig vom Glauben abbringen und noch ein Foto vom F im Fünfeck einstellen, aber das spare ich mir mal.

    Steve

    Es wäre cool wenn mir jemand ein Detailbild des fehlenden Herstellerstempels zur verfügung stellt, damit ich es hier einfügen kann. Ich glaube es ist Ceska Zbrojovka Uhersky Brod der noch fehlt.

    4,007 times viewed