Stockdegen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Stockdegen
    Als Spazierstock getarnte Blankwaffe, meist mit einer langen Klinge (drei- oder vierkantig oder beidseitig geschliffen), welche im Stock (der als Scheide dient) versteckt wird.
    Besonders populär im 19. und 20. Jahrhundert, als "Backup-Waffe" von Männern der gehobenen Gesellschaft.

    Die Herstellung und der Verkauf wurden bereits zu damaliger Zeit eingeschränkt oder verboten.
    Wie auch andere getarnte Waffen, die Alltagsgegenstände vortäuschen, handelt es sich dabei um eine verbotene Waffe gemäß (aktuellem) deutschem WaffG.

    1,371 times viewed