Österreich - Allgemeines zum österreichischem Waffenrecht

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Österreich - Allgemeines zum österreichischem Waffenrecht
    Waffengesetz Österreich

    Anmerkungen des Autors zu diesem Artikel:


    Dieser Text sollte nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung bzw. Einführung in das österreichische Waffenrecht gesehen werden.
    Er wurde nach besten Gewissen verfasst, jedoch garantiere ich nicht für die Richtigkeit oder Aktualität des Textes. Ich bin kein Jurist, aber ich habe mich viel mit dem österreichischem Waffenrecht beschäftigt und möchte dieses Wissen auch anderen Menschen als Einstiegshilfe mitgeben.

    Als einzige Quelle sollte noch immer das österreichische Waffenrecht im Original sowie die folgenden Durchführungsverordnungen herangezogen werden. Es gibt sehr gute Publikationen, etwa „Praxistipps zum Waffengesetz 1996“ die ich interessierten Personen ausdrücklich empfehle.

    Das österreichische Waffengesetz als PDF

    Allgemeines zum österreichischen Waffenrecht:

    Das österreichische Waffenrecht (im Folgenden nur mehr kurz WaffG genannt) wurde 1996 angepasst, um nach dem EU-Beitritt den EU-Richtlinien zu entsprechen. Dabei kam es zu weitreichenden Änderungen, es wurden viele ehemals frei ab 18 erhältlichen Waffen Waffenbesitzkarten (im folgendem nur mehr kurz WBK genannt) -pflichtig.
    Trotz vieler Verschärfungen ist das österreichische Waffenrecht im Vergleich zu anderen Ländern der EU relativ liberal.

    Es existieren neben dem Waffengesetz noch mehrere Durchführungsverordnungen, welche man auf der Website der Interessensgemeinschaft liberales Waffenrecht in Österreich (in den folgenden nur mehr kurzen IWÖ genannt) unter folgendem Link findet:
    iwoe.at/inc/nav.php3?cat1=Waffenrecht

    Gegen Ende des Jahres 2007 wurde in der EU eine neue Waffenrichtlinie beschlossen welche zusätzlich zu den notwendigen Änderungen aufgrund des unterzeichneten UNO-Kleinwaffenprotokolls Passagen enthält, die den freien Waffenbesitz in Österreich weitgehend einschränken könnten. Diese Richtlinie ist auch unter dem Link auf der IWÖ Website nachzulesen.

    Die 4 Kategorien des WaffG:

    Das österreichische Waffenrecht unterscheidet zwischen 4 Kategorien der Waffen. Diese sind nach dem Alphabet durchnummeriert, insofern ergeben sich Kategorie A, Kategorie B, Kategorie C und Kategorie D Waffen sowie die sonstigen Schusswaffen.

    Kategorie A

    Kategorie B

    Kategorie C

    Kategorie D

    Sonstige Schusswaffen

    Waffenrechtliche Dokumente in Österreich:

    Waffenpass

    Waffenbesitzkarte

    Waffenführerschein

    Jagdkarte

    „Praxistipps“ in Form einer Frage & Antwort Abfassung:

    Nach der generellen Abhandlung des Gesetzes sollen nun Tipps zum Waffengesetz als praxisnahe Frage und Antwort Beispiele abgehandelt werden.
    Diese Fragen sind teilweise selbst überlegt, stammen aber auch zum Teil aus Fragen welche oftmals auftauchen. Aufgrund der sprachlichen Nähe zu Deutschland beinhalten diese Fragen oftmals Phrasen oder Wörter welche aus dem deutschen Gesetzesraum stammen; diese werden so gut wie möglich unmittelbar erläutert.

    F.A.Q. Übersicht (eigener Lexikoneintrag um übersichtlich zu bleiben).

    3,671 times viewed