Ihr Shop f�r Luftgewehr-Schie�sport    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cool Hand

Greenhorn

  • »Cool Hand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 1. April 2002

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Januar 2002, 22:55

Diana Modell 23

Autor: "Cool Hand"


Das Diana Mod. 23 Knicklauf-Luftgewehr



Das Diana Mod. 23 wurde von den Diana-Werken von 1951 bis 1983 produziert.
Es gab zwei Varianten:
1. Im Kaliber 4,5 mm (Diabolos)
2. Im Kaliber 5,5 mm (Rundkugeln)

Das Mod. 23 ist wie oben beschrieben ein Knicklauf-Luftgewehr mit Federdrucksystem. Es ist
natürlich ein einschüssiges Gewehr, und kann in der 4,5 mm Ausführung alle Arten von Diabolos
verschießen, sowie Federbolzen. Die Optik des Gewehres ist Diana-Typisch in Holz und Metall (siehe Bild oben) und kein bißchen Plastik (zu den damaligen Zeiten auch kaum möglich). Das Gewicht liegt bei gerade mal 1,6 kg. Ist also ein Leichtgewicht. Die Visierung ist mit einer höhenverstellbaren Kimme ausgerüstet. Die Gesamtlänge entspricht ca. 92 cm und der Lauf hat eine Länge von ca. 31 cm.
Auf den beiden unteren Bildern ist das Knicklauf-System zu erkennen!





In der Praxis spürt man sofort das man ein Federbolzen-System in der Hand hat! Der Rückstoß ist für ein Luftgewehr schon ziemlich stark, was natürlich vom hervorschnellenden Federbolzen erzeugt wird. Die Vo wird von den DianaWerken mit 135 m/s angegeben. Dieser Wert scheint mir aber nicht ganz an die wirkliche Geschwindigkeit heranzukommen. Ich schätze es hat ein Vo von ca. 160 - 170 m/s. Die Präzision ist wirklich gut, denn nach einigen Dekaden an Lebenszeit schießt das Gewehr jetzt noch auf eine Distanz von 10m, auf einer Zielscheibe, mit einem Streukreis von ca. 4-5 cm - und das nach jetzt fast 40 Jahren! Das zeichnet meiner Meinung nach das Gewehr wirklich aus! Das einzige Problem war nur mal die Laufdichtung die ca. alle 5-10 Jahre mal ausgetauscht wurde. Inzwischen ist die Kimme ein wenig wackelig, aber das läßt sich auch schnell beheben! Die Visierung ist auf dem Bild unten gut zu erkennnen!





Fazit: Wieder einmal ein Zeichen dafür das Qualität auch lange hält und eine Investition wert ist! Das Mod. 23 ist selbst nach vielen Jahren immer noch ein gutes Gewehr, das durch seine hohe Lebensdauer und langanhaltende Präzision überzeugt. Schade das es nicht mehr produziert wird! Aber es gibt heutzutage ja viele Alternativen.


Cool Hand (Febr. 2001)