www.mega-waffen-softair-shop.de    Ihr Shop f�r Luftgewehr-Schie�sport    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. März 2004, 19:23

Fx 2000

FX 2000 Review

System: Pressluft 200 bar, bolt-action
Magazin: 8 Schuss, Trommel
Energie: 7,5 Joule frei, 40+ Joule WBK (einstellbar)
Ausbeute: ca. 200-250 Schuss (F-Version)
Schaft: Wallnuss, geölt
Gewicht: 2,7 Kilo (ohne Zielfernrohr)
Länge: 100 cm
Lauf: 50 cm Walther Match Lauf
Kaliber: 4,5mm



Schaft:
Das FX 2000 ist purer Luxus. Der Schaft besteht aus türkischem Wallnussholz, welches geölt wurde. Er ist absolut glatt und sauber verarbeitet. Bei einem Luftgewehr habe ich einen Schaft in solcher Qualität noch nicht gesehen. Besonders gut gefällt mir auch die Formgebung. Es ist ein Erlebnis diesen Schaft anzufassen.



System:
Das komplette System (außer dem Lauf) wurde auf Hochglanz poliert. Man kann sich darin spiegeln. Auch die Metallteile sind extrem hochwertig. Der Spannhebel besteht aus schwerem Messing. Auf der Unterseite des Schafts befindet sich ein Manometer.



Schießen:
Zuerst muss das Gewehr gefüllt werden. Die Kartusche ist nicht abnehmbar und wird mittels eines Schlauchs und Fülladapter gefüllt. Mit der Pumpe kann dies schon einige Zeit in Anspruch nehmen, da der Tank sehr groß ist.
Danach wird das Magazin mit 8 Diabolos geladen. Welche Sorte spielt eigentlich keine Rolle.
Nach dem Einsetzen des Magazins zieht der Schütze den Spannhebel nach oben und dann zurück. Die Trommel dreht sich automatisch. Die Feder spannt sich bei anschließender Vorwärtsbewegung des Messinghebels. Das Gewehr ist nun schussbereit.
Der Abzug ist zweistufig und fein einstellbar. Er erreicht fast das Niveau von einem Matchabzug.



Präzision:
Das FX2000 ist ähnlich präzise wie ein HW100 oder eine Hornet. Unterschiede konnte ich nicht feststellen.

Fazit
Das FX 2000 gehört eindeutig mit zu den schönsten und hochwertigsten Luftgewehren, die jemals in Serie gebaut wurden. Zum Schießen fast zu schade, obwohl das Gewehr auch in der Praxis sich keine Schwächen erlaubt. In Deutschland ist das Gewehr sicherlich nicht häufig anzutreffen. Das liegt zum einen an dem Preis (ca. 850 Euro) und zum anderen daran, dass Gehmann (Importeur) nicht immer welche auf Lager hat und sehr lange Wartezeiten entstehen können. Für mich ist das FX2000 eine Ausnahmeerscheinung im Bereich der Luftdruckwaffen.

mfg
kai

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old_Surehand« (15. März 2004, 20:44)