www.mega-waffen-softair-shop.de    Ihr Shop f�r Luftgewehr-Schie�sport    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lysa75

Greenhorn

  • »Lysa75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. März 2005

Herkunft: "wilder Süden"

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. März 2005, 10:12

Walther CPM 1

Hallo!

Nach sehr langer Pause wegen eines schweren Unfalls möchte ich nun so langsam wieder eine Luftpistole in die Hand nehmen.

Kurz vor meinem Unfall hatte ich mir eine Walther CPM 1 gebraucht gekauft.
Nicht nur, dass ich nicht mehr so genau weiss wie diese LP bedient wird :confused2: , nein.... ich muss feststellen, dass auch wohl der technische Fortschritt an mir vorbeigegangen ist. .....

Ist es richtig, dass Co2 nicht mehr "aktuell" ist....? Der TÜV der Co2-Flasche ist nämlich auch noch abgelaufen und als ich mich erkundigte wg der Füllung, sagte man mir, das gäbe es nur noch vereinzelt (um nicht zu sagen gar nicht mehr).... man könne die Waffer aber auf Pressluft umbauen.... würde aber um 500 € kosten (was meines Erachtens mehr ist als der Zeitwert der Waffe...?)

Was habe ich davon zu halten? Über schlüssige Infos würde ich mich sehr freuen, da ich weder im "Schützenverein-Umfeld" noch im Internet bis jetzt vernünftige Infos bekommen habe.

Danke + Gruß
Lysa

C_O_2

Veteran

Beiträge: 2 157

Registrierungsdatum: 13. Juni 2004

Herkunft: Berlin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. März 2005, 22:20

um welches modell der cpm-1 handelt es sich denn, hat die pistole schon laufbohrungen und einen kompensator. aber eigendlich egal, deine luftpistole schiesst auf jeden fall besser als 90% aller schützen, sie ist also noch viel mehr als nur zeitgemäss. die hauptprobleme der co2-waffen sind a: die temperaturabhängigkeit von kohlendioxid, die durch beheizte schiessstände und/oder sachgerechten umgang gemildert werden kann und b: das befüllen der kartuschen, das etwas diffizil ist und für das zumindest eine gute waage und ein kühlschrank benötigt wird. auf den kartuschen ist immer das gesamtgewicht angegeben, du kühlst die kartusche im kühlschrank und schliesst sie dann für 30 sekunden an deine co2-flasche an. dann misst du das gewicht, wenn die kartusche noch leichter als angegeben ist füllt du nochmal nach, solange bis das zulässige gesamtgewicht erreicht ist. wenn du die kartusche überfüllst besteht die gefahr dass nur noch flüssiges co2 abgegeben wird, dass die waffe vereisen und nicht genügend druck erzeugen kann. co2 erhälst du in jedem aquaristik-handel und flaschen günstig bei ebay. wenn dir deine pistole anatomisch noch passt kannst du sie lange zeit geniessen bis du ihr potential auch nur annähernd ausnutzen kannst. es gibt also (noch) keinen grund "aufzusteigen" ...

Pellet

Moderator

Beiträge: 10 936

Registrierungsdatum: 13. August 2001

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. März 2005, 01:12

Für die CPM1 ist mir kein Umbausatz bekannt. Ich kenn nur einen
U-Satz für Steyr und diverse FWB. Würde sich auch nicht lohnen,
da man für den Preis schon gebrauchte Pressluftpistolen bekommt.
Deine Walther ist aber immer noch Top. Auch mit Co2. Wenn Du
nicht gerade bei extrem kalter Witterung schießt, geht das sehr
gut. Bleibt nur die Frage mit der Füllung. Wenn du nicht gerade einen
Co2 Feuerlöscher hast, den du plündern kannst, wirst du an einer
TÜVung der Flasche nicht vorbei kommen. Eine Füllung reicht
dann ziemlich lange. Sind einmalige kosten von etwa 30 Euro TÜV
und vielleicht (?) 20-30 Euro Gas. Über die Füllprozedur oder
den sonstigen Betrieb von Co2 Waffen, findest du auch jede Menge
über die "Suchen" Funktion.

Gruß Pellet

Leuchtturm

Veteran

Beiträge: 5 039

Registrierungsdatum: 8. Januar 2004

Herkunft: Cuxhaven

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. März 2005, 01:25

@Lysa 75
Wie meine Vor"schreiber" schon bemerkten : Co2 Waffen sind noch lange nicht out.
In unseren Aquarien-Shop füllen wir bis1 Kg-Flaschen für 10.-€ .Wenn Du es günstiger gekommst ist es super,verlangt Jemand mehr =Wucher !
Gut Schuß weiterhin ;-)

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2004

Herkunft: Deutschland

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. März 2005, 02:44

RE: Walther CPM 1

Zitat

Original von Lysa75
würde aber um 500 € kosten


Ich denke nicht das sich das Rechnet.

Eine CPM1 bringt derzeit schon noch 350-400 Euro auf dem Gebrauchtwaffenmarkt (in gutem Zustand mit Ersatzkartusche).

Die aktuelle Walther Pressluftpistole LP300 kostet Fabrikneu 950, mit Ersatzkartusche 990 Euro wenn man ein wenig sucht.

Wenn Du die CPM1 verkaufst müsstest Du also nur etwa 50-100 Euro mehr als für den Umbau ausgeben um die aktuelle Waffe zu bekommen. Ich kann mir nur schwer vorstellen dass der Umbau besser, oder auch nur genau so gut ist wie die aktuelle Walther.

Ob das ganze nötig ist, da kann man sicher drüber streiten. Ich persönlich würde nicht mehr mit CO2 schießen wollen. Andererseits sind 600 Euro natürlich verdammt viel Geld, und auch da kämen noch Folgekosten für eine Pumpe oder eine Pressluftflasche hinzu. Unter dem Strich muss halt jeder selber wissen was ihm sein Hobby wert ist, wie ernsthaft er es betreiben will und natürlich auch was er erübrigen kann.

Das ist zumindest meine Meinung dazu. ;-)

Lysa75

Greenhorn

  • »Lysa75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. März 2005

Herkunft: "wilder Süden"

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. März 2005, 08:43

Danke!

Vielen Dank für die Antworten!

Eure Infos habe mich ein großes Stück weitergebracht! Werde die Walther behalten und mich auf die Suche nach "TÜV + Co2" machen :lol:
Die Kosten hierfür halten sich ja noch in Grenzen, hatte beim TÜV mit mehr gerechnet (und eine neue Flasche kostet wohl um die 120€).

Nochmal Danke und Grüße von der Bergstraße
Lysa

Pellet

Moderator

Beiträge: 10 936

Registrierungsdatum: 13. August 2001

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. März 2005, 09:44

RE: Danke!

Zitat

Original von Lysa75
Die Kosten hierfür halten sich ja noch in Grenzen, hatte beim TÜV mit mehr gerechnet (und eine neue Flasche kostet wohl um die 120€).


Frag ruhig bei verschiedenen Stellen nach.
Es gibt da keine einheitlichen Preise.

8

Mittwoch, 30. März 2005, 10:05

Frag Google mal nach "Vukovits International".

Ich hab von denen meine 10kg Co2-Flasche und die liefern auch im Austauschverfahren. So dass der TÜV kein Thema mehr ist.


Gruß,

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J.S.« (30. März 2005, 10:33)


Lysa75

Greenhorn

  • »Lysa75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. März 2005

Herkunft: "wilder Süden"

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. März 2005, 11:09

...fündig geworden...

Hab in Mannheim Firma Carbo gefunden..... TÜV für ca. 25 € / Füllung 6 kg Flasche 25 €...... hört sich gut an, meine ich..... Werde morgen mal hinfahren,
Gruß, Lysa

Leuchtturm

Veteran

Beiträge: 5 039

Registrierungsdatum: 8. Januar 2004

Herkunft: Cuxhaven

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. März 2005, 01:22

@ Lysa75

Zitat

TÜV für ca. 25 € / Füllung 6 kg Flasche 25 €......

Gratuliere ! Das ist finanziell vertretbar.Und mit 6 Kg CO2 kommst Du bestimmt lange hin.(zig Tausend Schuß)