www.bdmp.de    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Netsurfer23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2008

Herkunft: grüne WBK, Sammle Unikate von Luftgewehren, Excali Armbrust, Jagdbogen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. März 2010, 10:08

welcher spinwert?

Hi Leute, ich möchte mir einen neuen compoundbogen zulegen.
in aussicht steht der Hoyt Powerhawk ZR12
ich wollte mir gerade die bestellung fertig machen unter anderem auch gleich die Pfeile mitbestellen, jetzt weiß ich aber nicht welcher spinwert der Pfeil haben muß???? in der Herstellerbeschreibung ist auch nichts erwähnt darüber....

es sollten Carbonpfeile werden...

lg

Lennoxman

unregistriert

2

Mittwoch, 10. März 2010, 10:32

RE: welcher spinwert?

Moin,

ein paar technische Daten wären nicht schlecht :nuts:

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2009

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. März 2010, 10:37

Vielleicht weiß das ja der Händler, wo Du den Bogen kaufst ?

räbchen

unregistriert

4

Mittwoch, 10. März 2010, 11:07

RE: welcher spinwert?

Moin .
Das hat seinen grund, warum der Hersteller nichts dazu sagt.
Näömlich er kennt dich persönlich nicht.

Deie Spinewert wird bestimmt Durch die Länge der Pfeile, bestimmt durch Auszugslänge plusetwas dazu, damit der Pfeil nicht von der Pfeilauflage gezogen wird. Wenn man sich warmtrainiert, zieht man den Pfeil etwas länger aus , ungefähr 1 inch (25,4 mm )

Also rechne zu deiner Auszugslänge mal 2 inch dazu.

Dann wird der Spinewert duch deine Bogenstärke, sprich zugkraft bestimmt, welche sich durch deine Armlänge, sprich auszuglänge ergibt.
Die Meisten bögen haben eine Angabg wie 60 Lbsd. bei 28 inch auszug. derHersteller rechnet im normalfall immer alles generell bei ner auszugslänge von 28 inch, wenn der die bogenstärke angibt. Hast du kürzewre oder längere Arme und damit kürzeren oder Langeren Auszug. ist die bogenkraft schwächer oder staärker als agegeben und du brauchst nen andren Spine.
Dann gibt es noch jede Menge Leichtere oder Schwere Spitzen .die den Spinewert verändern.

Im Prinzip geht es um Folgendes:
Ein Pfeil bekommt beim Abschuiß von hinten druck und biegt sich in der mitte während er losjagt, zund fligt gute 10 meter in schlangenlinien. die stärke des biegens ist der spinewert..
Er dient daszu den Pfeil schaft etwas neben den bogenarm zubekomme, um berühren des schaftes mit dem bogenarm zu minmieren und damit pfeilflugfehler Im feder bereich , wenn dieser dann am bogenarm vorbeiflitscht , ist der pfeil kann wieder schon grade zurückgebogen sodas deine federn nicht über den bogenarm ratschen.

Ist ein Spine zu weich , ratschen der hinter 14 cm des pfeils am bogenarm lang. ist er zu stei ratscht der ganze pfeilschaft am bogenarm lang. beides bringt den pfeil in eine etwas andre richtung.

so ich hoffe , das erklärt

der schlaue rabe

Lennoxman

unregistriert

5

Mittwoch, 10. März 2010, 14:49

RE: welcher spinwert?

So,

hab mal gegoogelt.

Der Powerhawk ZR12 gibts in:

50 /60 /70 lbs Auszugsgewicht
Auszugslänge von 27- 29 Zoll

Jetzt müssten wir von dir wissen, welchen Auszug du hast und welches Auszugsgewicht du schiesst.

Danach ist alles ein klacks :nuts:

  • »Netsurfer23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2008

Herkunft: grüne WBK, Sammle Unikate von Luftgewehren, Excali Armbrust, Jagdbogen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. März 2010, 16:06

danke erstmal für die super beschreibung

ich wollte mir die 60lbs version holen mit ner 27" auszugslänge

woher weiß ich bei easton welche cams der hat? medium, single, hard???

ich habe leider kein händler vor ort, der nächste ist ca. 100km weg und ich wollte mir den bogen+zubehör übers netz bestellen....

Merlin13

unregistriert

8

Mittwoch, 10. März 2010, 16:10

Das kommt darauf an welche Cams Dein Hoyt verbaut hat! Sicher keine Spirals, also eher medium....

Lennoxman

unregistriert

9

Mittwoch, 10. März 2010, 18:15

So, hab mal in den Shaftselector reingeleuert

mit den Daten von dir und wenn es Carbon sein soll, wirft er unter anderen einen recht guten und günstigen Pfeil raus. Und zwar, den Powerflight im Spinwert 400.

Auszugsgewicht 60 lbs
Auszugslänge 27"
125 gr Spitzen
Medium oder Hardcam ist egal, lt Tabelle

Diesen Pfeil schiesse ich auch, bin damit zufrieden.
Ist meine ganz persönliche Meinung dazu :lol:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lennoxman« (10. März 2010, 19:09)


pupsnase

Veteran

Beiträge: 9 939

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2004

Herkunft: Bremen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. März 2010, 18:24

Bei Medium Cams würde ich den Powerflight eher mit einem 500´er Spine und 80 gr nehmen.
Für Hard Cams sollte es aber passen.


Joachim

Edit : Ganz vergessen : Wenn Du Anfänger bist solltest Du wirklich besser in einen Verein gehen. Und 60 Lbs ist zum Anfang auch zu viel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pupsnase« (10. März 2010, 19:56)


Merlin13

unregistriert

11

Mittwoch, 10. März 2010, 19:15

Was soll denn überhaupt geschossen werde? FITA, Feld...3-D?

Lennoxman

unregistriert

12

Mittwoch, 10. März 2010, 20:34

Bogen soll geschossen, Bogen....... ;-)

Merlin13

unregistriert

13

Mittwoch, 10. März 2010, 22:04

Wobei ich in meiner Empfehlung zu bestimmten Schäften Unterschiede mache...FITA Halle 18 Meter = Easton X7 2315 mit 150gr. Spitze und Naturbefiederung volle Länge Parabol, FITA -90 Meter = Viktory Nanoforce V1350 mit Duravanes 1,5'' und 125gr. Spitze....usw.

14

Donnerstag, 11. März 2010, 07:34

RE: welcher spinwert?

Zitat

Original von räbchen
...Im Prinzip geht es um Folgendes:
Ein Pfeil bekommt beim Abschuiß von hinten druck und biegt sich in der mitte während er losjagt, zund fligt gute 10 meter in schlangenlinien. die stärke des biegens ist der spinewert...


Das veranschaulicht es:



Gruß
Roland

Merlin13

unregistriert

15

Donnerstag, 11. März 2010, 09:36

Ich dachte immer der Spinewert ist die Durchbiegung die der Rohschaft auf 28" bei einem Gewicht von 2 Pfund macht?

http://www.compoundbow-online.com/pages/…feile/spine.php

Lennoxman

unregistriert

16

Donnerstag, 11. März 2010, 09:41

Gibts da nicht 2?

Den Statischen und den Dynamischen?

räbchen

unregistriert

17

Donnerstag, 11. März 2010, 10:15

RE: welcher spinwert?

moin.
merlin du hast im prinzip recht , nur vergessen .die länge des schaftes mitzuberechnen. je kürzer der schaft ,umso stärker der spinewert. ich hab zum beispiel 24 inch schäfte für meinen bogen. da rechne mal aus was da der spinwert macht.


gruß rabe

Merlin13

unregistriert

18

Donnerstag, 11. März 2010, 11:25

Na...der Spine ist erstmal eine standartisierte Norm ;-)

Alles andere ist dann Versuch und Irrtum :new16:

19

Donnerstag, 11. März 2010, 12:05

Zitat

Original von Merlin13
Ich dachte immer der Spinewert ist die Durchbiegung die der Rohschaft auf 28" bei einem Gewicht von 2 Pfund macht?



Aus deinem Link:

Zitat

"28 Zoll Pfeilschaft, Auflage 26 Zoll, Zwei Pfund Gewicht in der Mitte und die Durchbiegungsmessungen in Zoll als "Internationaler Standard für die Austauschbarkeit von Pfeilschäften"!

Dieses Verfahren setzte sich in kürzester Zeit durch. Trotzdem, dieses Verfahren wurde NUR für HOLZschäfte benutzt.

...

Wenn wir uns heute die spine Werte der verschiedenen Hersteller in ihren "spine charts" ansehen, sehen wir die Durchbiegung in tausendstel inch (Zoll) bei einem zentriert gehängten Gewicht von 1,94 Pfund und einer Auflagelänge von 28 Zoll. Dies gilt für ALLE Pfeile mit AUSNAHME von HOLZ-Pfeilen. Hier gilt immer noch:
Auflage 26 Zoll und einem zentrierten Gewicht von 2 Pfund.


Gruß
Roland

Merlin13

unregistriert

20

Donnerstag, 11. März 2010, 12:17

Ja.....und???