Exklusive Waffenposter in Top-Qualitaet    www.bdmp.de    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MittenDaneben« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 8. April 2012

Herkunft: Mainz

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. Mai 2012, 23:34

Zinkdruckguss in anderen Farben

Moin Moin,


ich habe neulich bei eGun eine ramponierte Perfecta FBI 8000 "mitersteigert", da sie der Anbieter des eigentlichen Objekts meiner Begierde ebenfalls im Angebot hatte und man als Besitzer von ein paar G5-Modellen ja sicherlich einmal das eine oder andere Ersatzteil brauchen kann.

Hier ein Bild des bemitleidenswerten Geräts:






Ich habe die Pistole inzwischen "entbeizt" und werde wohl morgen mal spaßeshalber die Macken aus dem Schlitten schleifen - nun, wo der graue Zink-Klumpen vor mir auf dem Tisch liegt, kam mir der Gedanke, ob man nicht noch etwas Lustiges damit anstellen kann.

Polieren wäre eine Möglichkeit, aber das ist ja beinahe schon etwas "gewöhnlich" - interessanter wäre mal ein ganz ungewöhnliches Oberflächen-Finish, eventuell sogar farbig. Leider kenne ich mich in der Galvanik und sonstiger Oberflächenbehandlung von Metallen ungefähr genau so gut aus wie in mongolischem Obertongesang. Gar nicht, um genau zu sein. ;^)

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, Zinkdruckguss mit einer farbigen Oberfläche zu versehen, die in etwa die Haltbarkeit der normalen Beize aufweist? Ansonsten irgendwelche Ideen, was man mit der ollen Perfecta noch anstellen könnte?


Gruß und Dank,

MD

ALFHA1802

unregistriert

2

Freitag, 4. Mai 2012, 23:47

Alternative? Natürlich doch ...........




Viel Spass beim umgestalten :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Saalach (04.05.2012)

  • »MittenDaneben« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 8. April 2012

Herkunft: Mainz

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Mai 2012, 00:03

Hm, Lackieren wollte ich eigentlich nicht, da die olle Perfecta möglicherweise noch benutzt werden soll und eine Lackierung doch bestimmt sehr schnell unansehlich aussieht...

Ideal wäre etwas, das ein Resultat ähnlich dem von eloxiertem Aluminium ergibt, prinzipiell wäre ich aber auch Verchromen oder Vernickeln nicht völlig abgeneigt, sofern die Preise dafür nicht den Wert der alten Perfecta-Gurke um ein Vielfaches übersteigen.

Verkupfern wäre eventuell auch mal interessant - geht das bei Zinkdruckguss und wäre es haltbar?

Beiträge: 3 998

Registrierungsdatum: 6. November 2007

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Mai 2012, 00:12

Ist der "Antik-Look" interessant für dich?
SSW altern lassen

toolmaker

Meisterschütze

Beiträge: 1 000

Registrierungsdatum: 19. August 2010

Herkunft: Saarland

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Mai 2012, 02:39

...prinzipiell wäre ich aber auch Verchromen oder Vernickeln nicht völlig abgeneigt, sofern die Preise dafür nicht den Wert der alten Perfecta-Gurke um ein Vielfaches übersteigen.
Verkupfern wäre eventuell auch mal interessant - geht das bei Zinkdruckguss und wäre es haltbar?
Hallo,

klar kann man Zinkdruckguss verkupfern oder/und vernickeln! In einem anderen Zusammenhang hab`ich mal Folgendes geschrieben:
"Beim Vernickeln von Zinkdruckguss muss auf`s Werkstück vor der Nickelschicht eine Kupferschicht aufgebracht werden. Hat was mit der Fähigkeit der Zinkmoleküle durch`s Nickel zu diffundieren zu tun ... Kupfer dient hier als eine Art "Sperrschicht" und ist ebenfalls nur in Stärken von Tausendstel aufgebracht..."
In Schwäbisch Gmünd gibt`s die absoluten Spezialisten für`s galvanische Beschichten! Die hatten eine zeitlang den Ruf, gegen entsprechende Entlohnung alles zu beschichten ...und sei es die sprichwörtliche Großmutter. Vor Jahren haben die mal einen de Lorean vergoldet!

http://www.umicore-galvano.com/


Ob man da heute noch als kleiner Kunde gern gesehen ist, kann ich nicht beurteilen...

Tool.

Cannyblue

unregistriert

6

Samstag, 5. Mai 2012, 12:09

Es würde auch ein Spezieller Waffen Lack gehen, wie z.B Gun Kote oder Cerakote, hier wird die schicht Dünn Aufgetragen und Eingebrannt, dadurch ist die Oberfläche sehr Abriebsfest und Haltbar. Allerdings sind auch hier eine entsprechende Ausrüstung von nöten und der Lack ist auch nicht grade günstig. Für einmal Lackieren lohnt sich der Aufwand nicht.

MFG
Canny

germi

Moderator

Beiträge: 21 083

Registrierungsdatum: 28. Mai 2002

Herkunft: Mörfelden-Walldorf

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. Mai 2012, 14:17

...
Verkupfern wäre eventuell auch mal interessant - geht das bei Zinkdruckguss und wäre es haltbar?


Ja, geht. Aber dran denken das Kupfer Patina ansetzt....deswegen wird es bei Schreckschüssern nur eingesetzt als Grundlage um die Waffe anschließend zu vernickeln.

Umicore kenne ich, ist eine belgische Firma. Die haben damals den Edelmetall- und Katalysatorbereich von der Degussa aufgekauft...und das sogenannte "Metallwerk" geschlossen und die 200 Leute auf die Straße gesetzt...das sind so meine Erinnerungen an diese Firma.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »germi« (5. Mai 2012, 14:38)


Schnurbel

Meisterschütze

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 27. September 2007

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Mai 2012, 01:46

Ja, geht. Aber dran denken das Kupfer Patina ansetzt...
Gerade das könnte doch recht originell aussehen. Ich habe mal einen verkupferten Fahrradrahmen gesehen, mit ungleichmäßigen Alterungs- und Abnutzungsspuren... sah gar nicht übel aus. (Daß das nicht der letzte Schluß des Korrosionsschutzes ist, ist mir klar. Es hat mir aber sehr schön die Ästhetik einer bekannten Beschichtung an unerwarteter Stelle illustriert.) Eine "lebendige" Oberfläche, mal ganz was anderes als die ganzen humorlos-technischen Eloxal-und-Edelstahl-Oberflächen die man (für meinen Geschmack) eh viel zu häufig und überall sieht. Erstmal sieht es halt rosa und knallig aus, im Lauf der Zeit dürften sich aber die Augenschmerzen legen, wenn das Kupfer dunkler wird.