www.bdmp.de    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jeri Ryan Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 602

Registrierungsdatum: 4. Februar 2003

Herkunft: Südniedersachsen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Dezember 2010, 21:34

Zeichen auf Handfeuerwaffen / ARTIA Verlag

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich musste erstmal überlegen ob das hier eigentlich das richte Forum ist um ein solches Buch mal vorzustellen, da hier Waffensammler nicht die Zielgruppe sind.
Aber dennoch gibt es ja hier viele Leute, die Dekowaffen und Salutwaffen sammeln und für genau die ist so ein Buch denke ich auch was, wenn sie sich für das Interessieren was auf ihrer Waffe drauf steht.

Das Buch ist ein älteres und wird meines Wissens nicht mehr gedruckt, ist aber noch gut zu finden in Buchhandlungen , die mit gebrauchten Büchern handeln. Preis liegt bei 8€ rum. ISBN Nummer steht ebenfalls keine drin.

Vorweg muss man sagen, dass dieses Buch zu den Standardwerken auf diesem Gebiet gehört, denn damit kann man sich immer schonmal einen Überblick verschaffen, was man da auf der Waffe überhaupt findet kann und was das bedeutet.


Beschreibung: aus dem Umschlag des Buches:

Mit einer Darstellung über die Entwicklung und spezifischen Eigenschaften der von den einzelnen Waffenherstellungszentren verwendeten Marken beginnt das einleitende Kapitel. Hinweise auf die Zusammenhänge zwischen Kennzeichnung und der typologischen Entwicklung der Waffen folgen. Angefügt sind nützliche Ratschläge für den Sammler. Im Bildteil wird zu den 1257 aufgeführten Marken angegeben: Ort, Hersteller, Werkstatt, Manufaktur oder Fabrik und zeitliche Abgrenzung der Markenverwendung. Aufgeführt sind die Beschußzeichen Europas und wichtiger außereuropäischer Länder. Eine Bibliographie der wichtigsten Fachliteratur schließt das Werk ab.



Meine Meinung dazu: Neben dem, dass es ein Nachschlagewerk ist, ist der Inhaltliche Teil über die Entwicklung der Beschussreglungen und Änderungen am Anfang des Buches ein sehr großer Teil gewidmet. Dies ist abschnittsweise unterteilt in die unterschiedlichen Länder .
Ansonsten eben voll mit den Beschusszeichen und den Erklärungen dazu.
»Jeri Ryan Fan« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scan-101214-0001.jpg
  • Scan-101214-0002.jpg
  • Scan-101215-0001.jpg
  • Scan-101215-0002.jpg
  • Scan-101215-0003.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jeri Ryan Fan« (16. Dezember 2010, 22:03)